Telekom und ADAC kooperieren: Pannenhilfe für CarConnect-App angekündigt

2 Minuten
Die CarConnect-App der Deutschen Telekom
Bildquelle: Deutsche Telekom
Der Mobilfunkanbieter aus Bonn baut sein Angebot für Connected Car aus. Wie die Deutsche Telekom bekannt gab, wird in Zukunft die ADAC-Pannenhilfe über die CarConnect-App erreichbar sein. Sie bietet die Möglichkeit, direkt mit dem Dienst in Kontakt zu treten und übermittelt auch Standort-Daten. Zusätzlich kündigt das Unternehmen an, dass CarConnetc ab 2019 mit Magenta SmartHome kompatibel sein wird.

Pannenhilfe für CarConnetc-App angekündigt: Wie die Telekom bekannt gab, erweitert das Unternehmen das Funktionsangebot für den smarten Auto-Adapter. So arbeitet der Mobilfunkanbieter zusammen mit dem ADAC. Nutzer könnten ab dem 3. Dezember direkt mit der Pannenhilfe des Allgemeinen Deutschen Automobil-Clubs über die CarConnect-App treten. Dafür sollen laut Anbieter „nur wenige Klicks“ notwendig sein. Nach der Kontaktaufnahme sendet die Anwendung automatisch den Standort des defekten Fahrzeugs und informiert, wenn der ADAC Wagen losfährt.

Die Zusammenarbeit zwischen der Telekom und dem ADAC soll sich nicht nur auf CarConnect beschränken. So heißt es in einer Pressemitteilung des Bonner Unternehmens: „Telekom und ADAC arbeiten im Rahmen einer strategischen Partnerschaft zusammen. Gemeinsam wollen sie auch weitere Möglichkeiten der Digitalisierung im Verkehr nutzen. Projekte dazu sind bereits in Planung.“ Weitere Schritte in Sachen Auto sollen 2019 folgen, so die Telekom.

CarConnect-App öffnet sich für Magenta SmartHome

Neben der Pannenhilfe für die CarConnect-App hat die Telekom auch eine weitere Funktion vorgestellt. Demnach wird die Anwendung ab Januar 2019 für Magenta SmartHome freigeschaltet. Damit soll es möglich sein, von unterwegs aus beispielsweise automatisch das Licht oder die Musik im eigenen Zuhause zu steuern. Dazu setzt CarConnect auf das sogenannte Geofencing.

CarConnect nennt sich das Connected-Car-Angebot der Deutschen Telekom, das seit September 2017 auf dem Markt erhältlich ist. Es handelt sich dabei um einen Adapter für den ODB-Stecker des Fahrzeugs und eine dazugehörige App. Die Technologie ermöglicht es beispielsweise, das Auto mittels einer SIM-Karte zu einem Hotspot mit 10 GB Datenvolumen umzufunktionieren. Weiterhin können Fahrdaten wie der Batteriestand und Fehlercodes ausgewertet werden. Seit April 2018 ist CarConnect für alle Nutzer erhältlich. Der Adapter kostet aktuell bis zum 2. Januar 2019 nur einen Euro. Danach werden wieder einmalig knapp 40 Euro fällig. Die damit verbundene CarConnect-Card mit 10 GB beziehungsweise 5 GB Datenvolumen (Nicht-Kunden) gibt es für monatlich 10 Euro.

Quellen:

Bildquellen:

  • CarConnect Deutsche Telekom Pannenhilfe ADAC: Deutsche Telekom
video

Von Sharp bis Sony: Neue Smartphone-Highlights aus Fernost

Mit Pauken und Trompeten kündigen die großen Smartphone-Hersteller der Welt heutzutage viele ihrer Smartphone-Neuheiten an. In Deutschland stehen dabei vor allem die großen Marktbegleiter Apple, Samsung und Huawei im Fokus der Berichterstattung. An dieser Stelle bündelt inside handy die jüngsten Neuheiten kleinerer Hersteller, die während der vergangenen Tage eher unter dem Radar schwammen.
David Gillengerten
David liebt Technik - insbesondere Games jeglicher Art. Seit 2017 ist er als Redakteur bei inside handy an Bord, davor auch schon als Freier Mitarbeiter. Sein Weg in den Handy-Markt hat ihn über sein liebstes Hobby, die Games-Branche, geführt. Entsprechend beschäftigt er sich auch bei inside handy viel mit Spielen, aber produziert auch die Videos für inside handy, in denen er gerne mal in andere Rollen schlüpft. Seine Lieblingsrolle: Business-Dave. David ist gebürtiger Rheinländer, der im Herzen aber gerne ein Brite gewesen wäre.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL