Sony macht Smartphone-Werk in China dicht

2 Minuten
Sonny Smartphones auf Messe
Bildquelle: Sony
Sony verkauft immer weniger Smartphones und schreibt in seiner Smartphone-Sparte hohe Verluste. Grund, das eigene Handy-Geschäft in Frage zu stellen, sieht der japanische Elektronikkonzern noch nicht. Aber Kosten sparen muss man trotzdem - und schließt deswegen sein Smartphone-Werk in China.

Sony hat sich dazu entschlossen, seine Smartphone-Fabrik in Peking zu schließen. Schon in den kommenden Tagen werde das Werk dicht gemacht, sagte ein Unternehmenssprecher der Nachrichtenagentur Reuters.

Sony verlagert Smartphone-Fertigung nach Thailand

Künftig sollen die bisher in China gefertigten Sony-Smartphones im noch vorhandenen Werk in Thailand produziert werden. Hintergrund für die Schließung des Werks in China dürften die stark rückläufigen Verkaufszahlen von Sony-Smartphones sein. Sie sorgten dafür, dass die Smartphone-Sparte in den zurückliegenden Quartalen immer wieder das Sorgenkind im Konzern darstellte. Für das Ende März endende Geschäftsjahr 2018/2019 rechnet der Konzern im Smartphone-Segment mit einem Verlust von rund 850 Millionen US-Dollar.

Mit dem Entschluss, die Fertigungskapazitäten nach Thailand zu verlagern, möchte Sony die Kosten im Smartphone-Segment Angaben des Sprechers halbieren und ab April kommenden Jahres wieder profitabel machen. Von einigen Analysten wird bereits gefordert, dass Sony sein Smartphone-Geschäft verkaufen müsse. Zu scharf sei inzwischen der Wettbewerb mit anderen asiatischen Herstellern. Vor allem mit Blick auf 5G rechnet sich Sony allerdings neue Chancen am Smartphone-Markt aus und möchte deswegen an seiner Handy-Sparte festhalten.

Auch Samsung hat China-Werk geschlossen

Mit der Entscheidung, Smartphone-Werke in China zu verkaufen, ist Sony übrigens nicht allein. Auch Samsung hat aufgrund eingebrochener Umsätze bereits entsprechende Schritte vollzogen.

Quellen:

Bildquellen:

  • Sony Smartphones: Sony
ZTE Axon 9 Pro

ZTE Axon 9 Pro: 30 Prozent Wertverlust in drei Monaten

Mit dem Axon 9 Pro bietet der chinesische Hersteller ZTE ein Smartphone an, das im dritten Quartal 2018 neu vorgestellt wurde und schon jetzt einen deutlichen Preisfall erlebt hat. Das ergeben neue Analysen von guenstiger.de für inside handy.
Avatar
Hayo liebt Technik seit vielen Jahren. Bereits 2002, in der Pre-Smartphone-Ära, startete er seinen Werdegang im Technik-Journalismus. Heute ist Hayo Chefredakteur bei inside handy. Getreu dem Sprichwort "der frühe Vogel fängt den Wurm" kann er bereits um 6 Uhr dabei erwischt werden, wie er mit einer Tippfrequenz von gefühlt 3 GHz einen Artikel zum kommenden 5G-Netz produziert – als Aufwärmübung im ICE-Pendelverkehr zwischen seiner Heimat Münster und dem Sitz von inside handy in Brühl bei Köln. Und seitdem es einfache Vorlagen für gute HTML-Tabellen gibt, kann den glühenden Fan von Preußen Münster nichts mehr aufhalten.

Handy-Highlights

Bild vom Sony Xperia L3
Sony Xperia 1

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL