Samsungs Galaxy S10 Lite befindet sich auf dem Niveau des Galaxy S9

2 Minuten
Samsung Galaxy S9 Plus
Samsung Galaxy S9 PlusBildquelle: inside handy
Neben dem eigentlichen Flaggschiff-Smartphone Galaxy S10 will Samsung laut aktuellen Gerüchten auch eine leistungsstärkere beziehungsweise größere Plus-Variante sowie eine abgespeckte Lite-Version im kommenden Jahr auf den Markt bringen. Allzu schmächtig wird die günstigere Variante allerdings wohl nicht werden – weder in puncto Hardware, noch beim Preis.

Auf dem kommenden Mobile World Congress 2019 in Barcelona (25. bis 28. Februar) könnte Samsung allen weiteren Unternehmen die Show stehlen. Aktuell sieht es nämlich so aus, als wolle der südkoreanische Hersteller Ende Februar gleich vier neue Smartphones enthüllen. Dazu zählt vor allem das faltbare Handy Samsung Galaxy F, aber auch drei neue Ableger der Galaxy-S-Produktlinie – das Galaxy S10, das Galaxy S10+ und das Galaxy S10 Lite. Während die ersten beiden Varianten bereits Stammgäste in der Gerüchteküche sind, wurde das Budget-Modell bisher eher wenig thematisiert. Nun wurden gleich mehrere unterschiedliche Details geleakt – Vorfreude tritt dabei allerdings nur bedingt auf.

Samsung Galaxy S10 Lite vs Galaxy S9

Sollten die neuen Informationen zutreffen, kommt das Samsung Galaxy S10 Lite mit einem flachen „Infinity-O“-Display. Weiterhin erhält das Gerät eine Dual-Hauptkamera sowie einen Fingerabdrucksensor. Dieser befindet sich jedoch weder auf der Rückseite, noch im Display, sondern am Rahmen. Interessanter ist hier weiterhin die Wahl des Prozessors. Laut den neuen Gerüchten bietet das Gerät nämlich entweder den 2018er Flaggschiff-Prozessor Qualcomm Snapdragon 845 oder den neueren Snapdragon 8150. Dieser kam bereits beim ersten faltbaren Smartphone Royole FlexPai zum Einsatz. In Kombination mit den unterschiedlichen Speicher-Varianten (4 + 54 GB / 6 + 64 GB / 6 + 128 GB) scheint das Handy leistungstechnisch einem Flaggschiff-Gerät des laufenden Jahres zu entsprechen – allerdings siedelt sich auch der Preis auf dem gleichen Niveau an.

Das Samsung Galaxy S10 Lite soll rund 650 bis 750 US-Dollar auf die Preiswaage legen. Da die deutschen Preise jedoch meist (deutlich) höher ausfallen, dürfte die Budget-Variante des Galaxy S10 hierzulande ungefähr 700 bis 850 Euro kosten. Damit würde das Lite-Modell preislich nur geringfügig günstiger sein, als das Samsung Galaxy S9 – falls überhaupt. In diesem Fall würde sich der Kauf des aktuellen Flaggschiffs empfehlen, denn dieses kann bereits jetzt ab knapp 500 Euro erworben werden. Bis zur Vorstellung der 10er-Serie – und vor allem auch kurz danach – wird der Preis zudem nochmal stark fallen.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL