Samsung Galaxy S9 und S9+: Android-9-Beta mit One UI startet

3 Minuten
Samsung Galaxy S9
Samsung Galaxy S9Bildquelle: Blasius Kawalkowski / inside handy
Samsung drückt aufs Gaspedal. Nachdem schon einige Hersteller ihre Versionen und Interpretationen von Android 9 Pie final verfügbar gemacht haben, bequemt sich nun auch der Marktführer aus dem Firmware-Sessel und startet die offene Beta für die aktuellen S-Flaggschiffe.

Nutzer eines Samsung Galaxy S9 oder Samsung Galaxy S9 Plus können ab sofort am offenen Beta-Programm für die Fertigstellung von Android 9 mit Samsung-Anstrich teilnehmen. Die Meldung betrifft nicht wie sonst gerne erst einmal Nutzer im fernen Korea und wenigen weiteren Staaten. Deutsche Nutzer stehen in der Beta-Gunst von Samsung weit vorne und dürfen vom Start weg mitmischen. Ein möglicher Grund: Mit der One UI – Samsungs neuer Benutzeroberfläche – soll auch Samsungs Sprachassistent Bixby in deutscher Sprache verfügbar sein.

Die ersten Meldungen über den Erhalt der Beta stammen vom 15. November und aus dem Heimatmarkt Samsungs in Südkorea. Ein Nutzer im Samsung-Forum zeigte einen Screenshot des Updates. Schlappe 1,6 GB legt die erste Android-Pie-Version von Samsung auf die Datenwaage. Deutsche Nutzer des Galaxy S9 sollen ebenfalls im Laufe des Tages freigeschaltet werden, wie aus einem veröffentlichten Chat-Protokoll eines Nutzers mit dem Samsung-App-Support hervorgeht.

So erhält man Android 9 auf dem Galaxy S9

Um am Beta-Programm von Samsung teilzunehmen, muss man sich in der App Samsung Members registrieren. Die App gibt es sowohl über Galaxy Apps als auch über den Play Store. Ein Samsung-Konto ist notwendig, um das eigene Telefon in der App zu registrieren. Unter dem Menüpunkt „Hinweise“ in der Samsung-Members-App wird – sofern verfügbar – dann die Beta-Anmeldung freigeschaltet und verlinkt. Erste internationale Nutzer berichten am frühen Abend in den einschlägigen Foren vom Erhalt der Software. Samsung stellte zudem auch einen deutschen FAQ-Bogen zum Beta-Programm online.

Nach der Anmeldung am Beta-Programm in der App kann die neue Firmware in den Geräteeinstellungen unter „Software aktualisieren“ und dann „Updates manuell herunterladen“ eingetütet werden.

Update 15. November, 18:29 Uhr: Entgegen der Ankündigungen hat Samsung die Android-9-Beta-Phase in Deutschland nicht am Abend des 15. Novembers gestartet. Der neue Stand ist, dass die Anmeldung noch vor Ende der Woche freigeschaltet wird. Womöglich also erst am Wochenende.

Update 19. November, 12:31 Uhr: Ab dem heutigen Montag ist die Anmeldung in der Beta-Phase möglich.

Wichtige Hinweise zum Beta-Programm

Die neue Benutzeroberfläche One UI, basierend auf Android 9 Pie, kann in der Beta-Phase getestet werden. Allerdings ist die Teilnahme an der Beta-Phase eine Einbahnstraße: Ein Zurück auf Android Oreo gibt es nur mittels Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen. Vor der Teilnahme am Beta-Programm sollten alle Daten sorgfältig gesichert werden.

Die Teilnahme am Android-9-Beta-Programm ist auf 10.000 Nutzer beschränkt. Auch wenn das nach viel klingt, sollten Interessenten, die Android 9 unbedingt in der Frühphase testen wollen, nicht zu lange zaudern. Außerdem können nur Nutzer teilnehmen, die ein Galaxy S9 ohne Netzbetreiber-Branding besitzen.

Deine Technik. Deine Meinung.

2 KOMMENTARE

    • Hi Janin,
      Samsung hat die Beta für Deutschland über Support-Kanäle offiziell angekündigt und den Startschuss gegeben. Zuerst für den Nachmittag, dann für den frühen Abend und dann für den späten Abend. Diese Angaben geben wir weiter. Mittlerweile ist die Angabe unpräziser, aber es heißt „noch vor Ende der Woche“. Wir bleiben dran. Aber nochmal: Wenn Samsung etwas ankündigt, müssen wir erst einmal davon ausgehen, dass das auch korrekt ist.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL