Samsung Galaxy Note 9: Neues Software-Update wird verteilt

2 Minuten
Samsung Galaxy Note 9 mit Stift liegen auf dem Tisch
Bildquelle: inside handy
Beim Galaxy Note 9 handelt es sich um das zweite Samsung-Flaggschiff des Jahres 2018. Das High-End-Smartphone kam erst vor rund zweieinhalb Monaten auf den deutschen Markt, wurde seitdem jedoch bereits mehrmals mit Updates versorgt. Nun wurde eine weitere Aktualisierung veröffentlicht, die im Gegensatz zu den Vorgängern recht unspektakulär ausfällt.

Die ersten Updates für das Galaxy Note 9 nutze Samsung vor allem dazu, um unterschiedliche Software-Fehler auszumerzen. So verbesserte die erste Aktualisierung die Kameraqualität, während sich das zweite Update mit der Stabilität der Kamera sowie des sogenannten S-Pens beschäftigte. Parallel dazu hob Samsung jedoch auch die Sicherheitspatch-Ebene des Geräts an. Nun verteilt der Hersteller abermals einen Google-Sicherheitspatch.

Galaxy Note 9: Neues Update bringt mehr Sicherheit

Die neuste Software-Aktualisierung trägt die Versionsnummern N960FXXS2ARK2, N960FOXM2ARK2 und N960FXXU2ARJ1. Diese beinhalten die neuste Google-Sicherheitspatch-Ebene vom 1. November 2018 und bringen das Samsung-Smartphone in puncto Sicherheit auf den neusten Stand. Weitere Neuerungen umfasst das Update allerdings nicht. Neue Funktionen oder Stabilitätsverbesserungen sucht man hier somit vergebens.

Samsung Galaxy Note 9 Update
Samsung Galaxy Note 9 UpdateQuelle: inside handy

Aktualisierung herunterladen und installieren

Samsung verteilt das Update zwar ab sofort; allerdings in Wellen. Somit kann es noch einige Tage oder Wochen dauern, bis die neue Software auf dem eigenen Gerät erscheint. Die Aktualisierung selbst fällt mit einer Größe von rund 71 MB recht übersichtlich aus. Trotzdem sollte die Software nur bei einer bestehenden WLAN-Verbindung heruntergeladen werden. Abhängig von dem Mobilfunk-Tarif könnte andernfalls nämlich das mobile Datenvolumen recht schnell aufgebraucht werden. Bei einer bestehenden Datenautomatik könnten sogar ungeplante Kosten entstehen.

Samsung Galaxy Note 9 im Test

Ungeachtet der kleinen Software-Makel, die mit den ersten Samsung-Updates beseitigt wurde, konnte sich das Samsung Galaxy Note 9 im Test behaupten und eine perfekte Wertung von 5 von 5 möglichen Sternen erzielen. Besonders gelobt wurde dabei die herausragende Kamera, das brillante Display, der schlaue S-Pen und die hervorragenden Stereolautsprecher. Negativ fielen hingegen der Samsung-Sprachassistent Bixby, die mittelprächtige Akkulaufzeit sowie die nur marginale Weiterentwicklung des Designs auf.

Bildquellen:

  • Samsung Galaxy Note 9 Update: inside handy
  • Samsung Galaxy Note 9 mit Stift: inside handy
Ein Huawei-Logo an einer Feuerstelle

Huawei-Handys ohne WhatsApp? Das ist erst der Anfang!

Seit knapp einer Woche dürften die Sorgenfalten bei Huawei groß sein: Ein Dekret von Präsident Trump hat dafür gesorgt, dass sich Google mit Android von Huawei abwendet. Doch dabei bleibt es nicht. Nun geht es auch um Apps wie WhatsApp und Instagram, WLAN und SD-Karten.
Avatar
Artem liebt Technik und deshalb studiert er sie auch in Form seines Technikjournalismus-Studiums an der H-BRS. Wenn er nicht gerade asketisch die News-Maschine gibt, zeigt er seine Talente gerne ohne große Worte und lässt eher Taten in Form von hohen Paintball-Abschussraten für sich sprechen. Warum er bei seinem staubtrockenen Humor eine wasserdichte Galaxy Gear S3 Frontier trägt erschließt sich dem Beobachter nicht, jedoch ist das nicht das einzige Geheimnis, das Artem umgibt.

Handy-Highlights

Samsung Galaxy Note 9 Front

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL