Samsung Galaxy Note 10 in Bildern: So hübsch soll das Stift-Phablet sein

3 Minuten
Render-Bild des Samsung Galaxy Note 10 zeigt Smartphone von vorne und hinten.
Bildquelle: 91Mobiles
Vom Samsung Galaxy Note 10 schwirren wenige Monate vor der erwarteten Vorstellung im August bereits einige Gerüchte durchs Netz. Etwas dünn gesät waren bislang hingegen Bilder, die einen Eindruck vom Design des neuen Stift-Phablets vermitteln. Solche liefert nun Steve Hemmerstoffer, alias OnLeaks, in Zusammenarbeit mit 91Mobiles. Die erstellten Render-Bilder basieren auf den Informationen, die aktuell vom Galaxy Note 10 bekannt sind.

Das neue Design des Samsung Galaxy Note 10 wird den Bildern zufolge von einem großen Display, einer neuen Kamera-Anordnung sowie abgerundeten Seitenkanten dominiert. Der Bildschirm erstreckt sich nahezu über die gesamte Frontseite und lässt nur im oberen und unteren Bereich einen sehr schmalen Rand, der aber kaum ins Gewicht fällt.

Abgerundetes Super-AMOLED-Display mit kreisförmiger Notch

Drei Modelle des Galaxy Note 10 könnte Samsung auf den Markt bringen, wobei das Basis-Modell und das Galaxy Note 10+ wohl das auf den Bildern gezeigte Super-AMOLED-Display mit Edge-Rändern besitzen werden. Die dritte und günstigste Variante Galaxy Note 10e könnte hingegen einen geraden Bildschirm besitzen. 6,28 Zoll soll der Screen des Galaxy Note 10 in der Diagonale messen. Mit 6,75 Zoll ist der des Plus-Modells nochmal größer.

In beiden Fällen nutzt Samsung die Vorderseite dank 19:9-Format fast bis auf den letzten Zentimeter aus. Das Display geht durch die Edge-Biegung nicht nur um die Ecken herum, es erstreckt sich auch nach oben und unten fast bis an den Rand. Das erreicht Samsung durch die Verwendung einer lochförmigen Notch, in der die Frontkamera sitzt. Statt sie rechtsbündig wie bei der Galaxy-S10-Reihe zu platzieren, prangt sie beim Galaxy Note 10 wohl genau in der Mitte. Der Fingerabdrucksensor ist ebenfalls wie beim Galaxy S10 unterm Bildschirm integriert, wodurch Samsung Platz auf der Vorder- und Rückseite einspart.

Durch die Display-Biegung lassen die Ränder nur wenig Platz für physische Tasten. Dennoch verzichtet Samsung beim Galaxy Note 10 entgegen früherer Berichte wohl nicht auf die klassischen Drucktasten zu Gunsten von Touchflächen mit haptischem Feedback. Auf den Bildern sind die bekannte Power-Taste und Lautstärkewippe am linken Rand weiterhin zu erkennen. Dafür müssen Nutzer wohl auf die Klinkenbuchse für Kopfhörer verzichten. Am unteren Rand zeigen sich lediglich der Einschub für den S-Pen, der USB-C-Port und der Lautsprecher. Oberhalb des Displays ist lediglich ein Infrarotsensor sichtbar.

Triple-Kamera mit vertikaler Anordnung

Bereits länger im Gespräch ist, dass Samsung die Anordnung der rückseitigen Kameras beim Galaxy Note 10 verändern könnte. Statt der klassischen horizontalen Positionierung sollen die Kameras nun untereinander angeordnet sein. Außerdem erhöht der Hersteller deren Zahl wohl von zwei auf drei nach Vorbild des Galaxy S10. Die Hauptkamera macht demnach Fotos mit bis zu 12 Megapixel und verfügt über eine besonders lichtstarke, variable Blende für Aufnahmen bei Nacht. Auch die zweite Kamera mit zweifachem Tele-Zoom verfügt laut den Berichten über 12 Megapixel. Bei der dritten Kamera im Bunde handelt es sich hingegen um ein 16-Megapixel-Modell mit mit Super-Weitwinkel.

Die Triple-Kamera befindet sich auf der linken Seite der Glasrückseite. Nur das Samsung-Logo ist ansonsten noch zu sehen. Unter der Glasoberfläche schlummert je nach Markt der Exynos 9820 oder der Snapdragon 855. Der Akku lässt sich wohl auch kabellos oder alternativ mit 45-Watt-Netzteil laden und hat eine Kapazität von 4.400 mAh.

Quellen:

Bildquellen:

  • Render-Bild Samsung Galaxy Note 10: 91Mobiles
Samsung Galaxy S10 5G

Samsung Galaxy S10 5G startet mit erstaunlichem Preis in Deutschland

Samsung hat das Galaxy S10 5G nach langem Warten nach Deutschland gebracht. Das Smartphone mit dem Netz-Turbo ist das erste Samsung-Handy, das mit 5G ausgestattet nach Deutschland kommt. Dafür hat es auch einen ambitionierten Preis – aber nur auf den ersten Blick.
Avatar
Rita liebt Technik, besonders wenn diese aus der Welt der Smartphones stammt. Seit 2009 berichtet sie als Journalistin aus diesem Kosmos - seit 2019 für inside handy. Dabei hat die gebürtige Berlinerin aber auch Spaß an anderen Themen wie Tarifen, Smart Home oder Zubehör. Wenn sie nicht gerade die aktuellsten Handys testet oder Tarife auf den Prüfstand stellt, taucht sie gerne ab - und das ist wörtlich zu nehmen. Denn ihre Urlaubsziele müssen vor allem eins haben: tolle Tauchgebiete. Und wenn gerade kein Urlaub ist, dann tut es in der Freizeit auch ein gutes Buch, ein guter Drink oder ein Treffen mit Freunden, um von der Arbeit abschalten zu können.

Handy-Highlights

Samsung Galaxy Note 10 Technische Daten Neuigkeiten Preisvergleich

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. Das Ding sieht alles andere als „hübsch“ aus. Ich finde das sogar ziemlich hässlich. Da wären zum einen die Ränder oben und unten. Zum anderen das schreckliche Kameraloch in der Mitte. Das können andere Smartphonehersteller (Oppo, Xiaomi, OnePlus) besser. Da gibt’s viel schmalere Ränder und keine Löcher im Display mehr.

    Das Note war mal das Topmodel von Samsung, immer auch mit etwas innovativen. Seis im Design oder in der Technik. Beides sehe ich hier nicht (wenn es denn tatsächlich so kommt). Und bei einem voraussichtlichen Preis von mehr als 1000 € erwarte ich mir mehr.

    Aber am Schluss des Tages muss das jeder selbst entscheiden. Ich mag es halt nicht…

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL