Samsung Galaxy J4+ und J6+: Neue Einsteiger-Generation vorgestellt

3 Minuten
Samsung Galaxy J4+ und J6+ Newsbild
Bildquelle: Samsung

Vor rund vier Monaten hat Samsung seine neue Einsteiger-Palette der Weltöffentlichkeit vorgestellt. Mit dabei waren das Galaxy J4, das Galaxy J6 und das Galaxy J8. Nun lassen sich auch die größeren Plus-Varianten blicken – zumindest teilweise.

Zwei der drei neuen J-Geräte werden demnächst in einer Plus-Variante in den Handel kommen – das Galaxy J6+ und das Galaxy J4+. Dabei handelt es sich bei dem schwächeren Modell um einen typischen Einsteiger, der zwar günstig ist, dafür jedoch auch nahezu keine Extras bietet. Beim J6+ haben sich hingegen bereits einige Spezialitäten eingeschlichen. Wirklich viel darf man jedoch auch hier nicht erwarten.

Samsung Galaxy J4+

Wie erwartet. Diese Beschreibung passt wohl am besten zu dem neuen Samsung-Ableger. Das Smartphone verfügt über ein 6-Zoll-Display mit einer geringen Auflösung von 720 x 1.480 Pixeln und dem modernen 18:9-Format. Im Inneren verbaute der Hersteller einen Snapdragon-425-Chip mit vier Kernen und einer Taktfrequenz von bis zu 1,4 GHz. Damit setzt Samsung bei diesem Modell auf die Qualcomm-Prozessoren und nicht auf die hauseigenen Exynos-Chips, wie noch beim Galaxy J4 (2018) und J6 (2018). Unterstützt wird das Smartphone-Herz von 3 GB Arbeitsspeicher, während sich der erweiterbare interne Speicher auf 32 GB beläuft. Abschließend verpasste Samsung dem Galaxy J4+ eine 13-Megapixel-Hauptkamera und eine Selfie-Knipse mit 5 Megapixeln.

Samsung Galaxy J6+

Optisch scheinen sich die beiden Geschwister nahezu wie eineiige Zwillinge zu gleichen. Dies liegt unter anderem an den zahlreichen identischen technischen Daten. Auch beim Galaxy J6+ finden sich dasselbe TFT-Display mit einer geringen Punktdichte von 274 Pixeln, derselbe Prozessor und die selben Speicher- sowie Akku-Werte. Einige Vorteile bietet das 6er-Modell dennoch und diese betreffen vor allem die verbaute Kamera. Im Gegensatz zum Galaxy J4+ verfügt das neue 6er-Gerät über eine Dual-Kamera mit einem 13- und einem 5-Megapixel-Sensor auf der Rückseite. Diese ermöglicht zum einen Tiefenschärfeeffekte, zum anderen sollte die Kamera dank der großen f/1.9-Blende selbst bei geringem Licht vergleichsweise helle Bilder aufnehmen können. Bei der Frontkamera handelt es sich indes um ein schlichtes Modul mit 8 Megapixeln.

Abseits der typischen Hardware-Daten bietet das Einsteiger-Handy noch einige wenige Besonderheiten. So lässt sich das Gerät nicht nur per Gesichtserkennung, sondern auch mithilfe eines in die Home-Taste eingebauten Fingerabdrucksensors entsperren.

 Samsung Galaxy J4+Samsung Galaxy J6+
 
Display6,0 Zoll, 720 x 1.480 Pixel
6,0 Zoll, 720 x 1.480 Pixel
Betriebssystem-VersionAndroid 8.1 OreoAndroid 8.1 Oreo
ProzessorQualcomm Snapdragon 425, Quad-Core /
4 x 1,4 GHz
Qualcomm Snapdragon 425, Quad-Core /
4 x 1,4 GHz
RAM3 GB3 GB
interner Speicher32 GB32 GB
MicroSDja (512 GB)ja (512 GB)
Kamera vorne/hinten5 / 13 Megapixel8 / 13 + 5 Megapixel
Fingerabdruckscannerneinja
Akku3.300 mAh3.300 mAh
induktives Ladenneinnein
Abmessungen (mm)161,4 x 76,9 x 7,9161,4 x 76,9 x 7,9
FarbenPink, Gold, Schwarz
Rot, Grau, Schwarz
Einführungspreis189 Euro239 Euro
Aktueller MarktpreisMarktstart: Oktober 2018Marktstart: Ende September 2018

Preis und Verfügbarkeit

Wer die neuen Samsung-Galaxy-J-Geräte sein Eigen nennen möchte, muss sich nicht mehr lange gedulden. Bereits Ende September wird das Galaxy J6+ für 239 Euro in den hiesigen Läden ergattert werden können. Das schwächere Galaxy J4+ wird seinerseits Anfang Oktober das Licht der Welt erblicken.

Bildquellen:

  • Samsung Galaxy J4+ und J6+ Newsbild: Samsung
0 0
Feature Phone Nokia 106

Nokia 106: Neues Feature Phone bringt Snake zurück

Die Finnen sind mit einem neuen Handy zurück: HMD Global vermeldet zur Stunde, das man mit dem Nokia 106 ein neues Feature Phone in das Sortiment aufgenommen habe. Dabei handelt es sich um Geräte, die beinahe ausschließlich grundlegende Funktionen bieten.
Vorheriger ArtikelOnePlus 6: Neue Open Beta bringt Android 9 Pie
Nächster ArtikelSamsung Galaxy F: Faltbares Handy kommt ohne Display-Schutz
Artem liebt Technik und deshalb studiert er sie auch in Form seines Technikjournalismus-Studiums an der H-BRS. Wenn er nicht gerade asketisch die News-Maschine gibt, zeigt er seine Talente gerne ohne große Worte und lässt eher Taten in Form von hohen Paintball-Abschussraten für sich sprechen. Warum er bei seinem staubtrockenen Humor eine wasserdichte Galaxy Gear S3 Frontier trägt erschließt sich dem Beobachter nicht, jedoch ist das nicht das einzige Geheimnis, das Artem umgibt.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL