Galaxy Fold: Samsung hat Problemzonen im Griff

2 Minuten
Faltbares Smartphone Samsung Galaxy Fold.
Probleme mit dem Display verzögern das Samsung Galaxy Fold.Bildquelle: Samsung
Erst kürzlich meldete sich Samsung-Chef DJ Koh zu Wort und gestand Fehler bei der Entwicklung und Abwicklung des Galaxy Fold ein. Einem neuen Bericht zufolge heißt es nun, dass man das faltbare Smartphone mittlerweile repariert und auf seine Bedienbarkeit hin optimiert habe.

Auf der Branchenmesse MWC stellte Samsung im Frühjahr sein faltbares Smartphone neben Konkurrenten wie Huawei vor. Knapp zwei Monate später, als das Galaxy Fold auf dem Markt starten sollte, begann das Desaster. Das flexible Display beziehungsweise die flexible Displayfolie löste sich in mehreren Fällen vom Gehäuse ab, sodass das Smartphone nicht mehr nutzbar war. Hinzu kam das schwächliche Scharnier, das seinen Dienst versagte.

Laut eines Berichts der Nachrichtenagentur Bloomberg hat Samsung diese Problemzonen nun in den Griff bekommen, heißt es unter Berufung auf anonyme Quellen. Samsung soll die Displayfolie nun vergleichsweise gespannter in den Rahmen eingelassen haben. Dadurch soll sie sich einerseits nicht mehr mit der Hand abziehen lassen und andererseits mehr Stabilität erhalten. Das Scharnier, das es erlaubt, das Galaxy Fold zu knicken, soll ebenso überarbeitet und folglich stimmiger in das das Display eingearbeitet worden sein.

Darüber hinaus weiß Bloomberg zu vermelden, dass Samsung sich in den letzten Schritten der Vorproduktion befinde. Vor wenigen Wochen hieß es noch, dass Samsung seit April keine Fortschritte in Sachen Galaxy Fold gemacht habe. Offiziell bestätigt ist der Bericht von Bloomberg von Seiten Samsungs bislang aber noch nicht.

Wann startet das Galaxy Fold auf dem Markt?

DJ Koh machte in einem kürzlich gegebenen Interview lediglich schwammige Aussagen zum Marktstart des Galaxy Fold. Laut den Quellen von Bloomberg soll das faltbare Smartphone pünktlich zum Weihnachtsgeschäft global auf dem Markt verfügbar gemacht werden. Ursprünglich wollte Samsung sein innovatives Produkt schon am 26. April in den Handel einführen. Der Preis ist bei knapp 2.000 Euro angesetzt.

Bildquellen:

  • Samsung Galaxy Fold: Samsung
0 0
Samsung Galaxy S10 Smartphone

Nach Update: Samsung Galaxy S10 sperrt seine Nutzer aus

Die Besitzer von Samsungs aktuellem Flaggschiff müssen sich derzeit mit argen Problemen auseinandersetzen. Wie zahlreiche Nutzer berichten, hat ein Update des Galaxy S10 dazu geführt, dass das Smartphone seinen Besitzer aussperrt.
Simone Warnke
Simone liebt Technik und kann sich heute immer noch für ein Smartphone mit mechanischer QWERTZ-Tastatur begeistern. Wenn sie nicht gerade mit David vor der Kamera steht, im Schnittraum sitzt oder Handys miteinander vergleicht, studiert die gebürtige Aachenerin in Bonn Komparatistik - und vergleicht Bücher. Neben ihrer Leidenschaft für Literatur ist Simone ein Bonvivant. Reicht man ihr leckeren Wein und ein paar Tapas, kann man ihr hin und wieder ein paar Sätze auf Spanisch entlocken. Sollte Simone jemand oder etwas auf die Palme bringen - was in etwa einmal pro Dekade passiert - bleibt sie nur kurz oben sitzen. Und lächelt dabei auch schon wieder.

Handy-Highlights

Das Huawei Mate X im ausgeklappten Zustand in Schwarz.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL