Samsung Galaxy A6s auf Live-Bildern: Bunter Mittelklässler im Anflug

3 Minuten
Samsung Galaxy A6s Gerücht Rückseite
Bildquelle: SamMobile
Im Spätsommer sind erste Informationen zu einem neuen Smartphone von Samsung aufgetaucht. Unter dem Namen "Galaxy P30" schien es sich nicht nur an der Konkurrenz von Huawei zu orientieren, sondern auch eine neue Gerätereihe einzuführen. Außerhalb von China soll das Smartphone allerdings Galaxy A6s heißen. Zu sehen ist es nun auf neuen Live-Bildern.

Das vermeintliche Galaxy A6s ist unter verschiedenen Namen bekannt: Zunächst als P30 betitelt, wird es auch unter dem Codenamen „Phoenix“ gehandelt. Zu sehen war es bereits bei der chinesischen Zertifizierungsbehörde TENAA. Abgesehen von der Nomenklatur handelt es sich beim Galaxy A6s aber auch um das erste Samsung-Smartphone, dass von einem anderen Hersteller fabriziert produziert wird. Um welches Unternehmen es sich dabei handelt, ist nicht klar.

Dennoch trägt es den unverkennbaren Design-Schriftzug des koreanischen Herstellers, wie erste Live-Fotos des Galaxy A6s offenbaren. Das Gehäuse besteht augenscheinlich aus einer Glas-Metal-Kombination. Die farbliche Gestaltung passt sich dem momentanen Trend der schillernden Farbverläufe an. Auf der Rückseite findet sich eine Dual-Kamera, die am linken Rand vertikal angebracht ist. Die Aussparung steht leicht aus dem Gehäuse heraus. Des Weiteren platziert Samsung den kreisrunden Fingerabdrucksensor ebenfalls im oberen Drittel. Die Front versucht weitestgehend randlos zu wirken, lässt aber an allen vier Seiten einen Gehäuserand stehen. Oberhalb des Bildschirms ist der Lautsprecher und die Frontkamera zu finden.

Auch wenn die Nomenklatur an das Galaxy A6 anzuknüpfen scheint, so hat das Galaxy A6s optisch eher Ähnlichkeit mit dem jüngst vorgestellten Galaxy A9. Sowohl die Farbwahl wie auch das Design kommen den neuen Gerüchtebildern des Galaxy A6s gleich.

Technische Details des Galaxy A6s

Hinsichtlich der verbauten Technik sind noch nicht sonderlich viele Informationen an die Öffentlichkeit gedrungen. Höchstwahrscheinlich siedelt sich das Galaxy A6s aber in der Mittelklasse an. Gemunkelt wird, dass der Qualcomm Snapdragon 660 in Kombination mit einem 6 GB großen Arbeitsspeicher unter der Haube sein Werk verrichtet. Diese Größe klingt für einen Mittelklässler jedoch ein wenig ambitioniert. Realistischer sind hier etwa 4 GB RAM. Intern sollen 64 oder 128 GB zur Verfügung stehen.

Präsentation

Ursprünglich gingen Spekulanten davon aus, dass Samsung das Galaxy A6s als Galaxy P30 am 11. Oktober in China vorstellt. Da dies offenkundig nicht geschah, soll das Event neuen Gerüchten zufolge nun am 24. Oktober vollzogen werden. Ob das Handy auch nach Europa kommt, steht derzeit noch in den Sternen.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL