News

News

Telefónica, Telekom und Vodafone bieten mehr als 4 Milliarden Euro

Umsatzsteigerung im Mobilfunk
Die deutschen Netzbetreiber lassen sich die aktuell zur Ersteigerung bereitstehenden Mobilfunkfrequenzen einiges kosten. Nachdem die abgegebenen Höchstgebote vor sechs Tagen die 3-Milliarden-Euro-Hürde übersprangen, wurde am Dienstag der nächste Klippe genommen. Inzwischen sind Telefónica, die Deutsche Telekom und Vodafone bereit, mehr als 4 Milliarden Euro für die 31 zur Verfügung stehenden Frequenzblöcke zu zahlen.

Vierfaches Surf-Volumen im Base-All-In-Tarif

Base-Logo
Kunden, die bis zum 22. Juni einen "All-In"-Vertrag bei der E-Plus Marke Base abschließen, erhalten für die gesamte Mindestvertragslaufzeit von zwei Jahren zum gleichen Preis von monatlich 25 Euro das vierfache Highspeed-Volumen. Anstatt 500 MB beinhaltet der Tarif folglich 2 GB Highspeed-Internet zum Versurfen.

Smartphone mit dem Ohr entsperren

Amazon-Patent Smartphone per Ohr entsperren
Es gibt viele Arten sein Smartphone zu entsperren: Zum Beispiel per PIN, mit einem Muster oder mit dem eigenen Fingerabdruck. Amazon hat nun ein Patent eingereicht, das eine weitere Art beschreibt. In Zukunft könnten sich Smartphones auch mit dem Ohr entsperren lassen.

Smartphone-Tarif im ersten Jahr rechnerisch kostenlos

Crash Logo
Mobilcom-Debitel geht mit einem neuen Crash-Tarif an den Start. Ab sofort ist es unter www.crash-tarife.de möglich, den Tarif Talkline Telekom Talk Easy 100 zu buchen, der zwar eine Vertragslaufzeit von mindestens zwei Jahren hat, aber während der ersten zwölf Monate rein rechnerisch gar nichts kostet. Darüber hinaus winken noch weitere Extras. 

Aktion stellt Entwickler vor Probleme

Gratis App der Woche im Play Store
Apple-Nutzer sind es schon lange gewohnt, wöchentlich eine Gratis-App zu erhalten. Davon scheint sich Google jetzt eine Scheibe abgeschnitten zu haben, denn das Unternehmen hat die "Gratis-App der Woche" eingeführt - und zwar ohne jegliche Ankündigung. Jede Woche soll ab sofort eine Anwendung, die normalerweise bezahlt werden muss, kostenlos angeboten werden. 

So lassen sich Akkus recyceln

Akku Symbolbild
Bio und recycelbare Materialien sind nicht nur Trend, sondern auch wichtig um die Umwelt zu schützen. Bei den derzeit in Smartphones, Handys, Tablets und Laptops verwendeten Lithium-Ionen-Akkus ist ein recyceln und die Rückgewinnung des Lithiums kaum möglich. Werden die Akkus jedoch einer anderen Herstellungsmethode unterzogen, so könnten sie zukünftig einfacher recycelt werden. Den Hauptbestandteil machen hier Sprossen und Kiefernadeln.

Schwere Sicherheitslücke in iOS

Sicherheitslücke in der iOS-Mail-App
Apple hat ein Problem – und zwar nicht erst seit heute. Bereits im Januar machte der Sicherheitsexperte Jan Soucek den iPhone-Hersteller darauf aufmerksam, dass die E-Mail-App von Apple iOS einen gefährlichen Bug enthalte. Angreifer können mittels einer Phishing-Mail die Apple-ID abfragen und damit an das Passwort des Nutzers gelangen. Nun hat Soucek den Bug öffentlich gemacht und den Code für einen solchen Angriff gleich mitveröffentlicht.

Patentstreitigkeiten könnten Fitbit-Börsengang ruinieren

Fitbit
Jawbone fordert derzeit ein Verkaufsverbot von Geräten des Konkurrenten Fitbit. Der Wearable-Marktführer verletze angeblich Patente von Jawbone. Für Fitbit könnte der Zeitpunkt der Vorwürfe ungünstiger nicht sein: das Unternehmen steckt derzeit in Vorbereitungen für den eigenen Börsengang, der Millionen in die Kassen spülen soll.

Webangebot findet das richtige Android-Handy

Welches Android-Handy ist das Richtige?
Wie findet man das richtige Smartphone? Google möchte es Unentschlossenen ein wenig einfacher machen und startet auf Android.com ein zunächst englischsprachiges Beratungsangebot, das Vorschläge liefern soll, welche Handys mit Android man sich genauer anschauen sollte.

Streaming-Angebot für Android-Smartphones und -Tablets

Sky Online für Android App
Ende Oktober 2014 hat der Pay-TV-Anbieter Sky seinen Streamingdienst Sky Online vorgestellt. Zu Beginn war direkt eine iOS-App verfügbar. Wie auch schon bei Sky Go, wurden Android-Nutzer erstmal auf einen späteren Zeitpunkt vertröstet. Dieser ist nun, zumindest für einige Android-Geräte, eingetreten. Die Sky Online-App ist ab sofort im Google Play Store zum Download verfügbar.