News

News

Werbung kommt in das Benachrichtigungs-Center

HTC One M9
HTCs Bandenwerbung in der Champions League ist Geschichte. Fußball-Fans werden in der kommenden Saison 2015/2016 stattdessen mit Werbung von Sony penetriert. HTC hingegen sucht offenbar nach anderen Einnahmequellen. Nachdem man Werbung im Blinkfeed geschaltet hat, ist nun das Benachrichtigungs-Center dran - was vielen Nutzern von HTC-Handys nicht schmecken dürfte.

Weiteres Oberklasse-Smartphone zum Jahresende geplant

OnePlus 2
Das chinesische Start-Up-Unternehmen OnePlus will in diesem Jahr offenbar richtig Gas geben: Wie Mitgründer Carl Pei im Interview mit der amerikanischen Tageszeitung "USA Today" bestätigt, soll noch bis zum Jahresende ein weiteres OnePlus-Smartphone vorgestellt werden. Erst vor knapp einer Woche hatte das Unternehmen mit dem OnePlus 2 sein zweites Smartphone überhaupt vorgestellt.

Google verbessert Maps-Navigation für Android Wear

Google Maps für Android Wear
Google hat seiner Google-Maps-App für Android Wear ein Update verpasst um seinen Nutzern eine bessere Navigation mit der Smartwatch zu ermöglichen. Mit dem Update soll es für den Nutzer einfacher sein, an ein bestimmtes Ziel allein mit der Smartwatch zu gelangen, ohne dass das Smartphone aus der Tasche gezogen werden muss.

Pebble Time ab sofort in Deutschland erhältlich

Pebble Time
Bisher konnte die Smartwatch Pebble Time nur über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter erworben werden. Die Zeiten sind nun vorbei: Ab sofort kann die Smartwatch zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 249,99 Euro auch in diversen Online-Shops bestellt oder in Elektronikfachmärkten gekauft werden.

Moto G (3. Gen.) oder LG G4c für 1,50 Euro mit Sparhandy-Allnet-Flat

Logo von Sparhandy.de im Sparhandy-Shop in Köln.
Sparhandy feiert in diesem Jahr seinen 15. Geburtstag und versorgt interessierte Neukunden jeden Montag anlässlich der "Phonetastic Mondays" mit neuen Spar-Angeboten. Ab sofort ist es unter www.sparhandy.de möglich, das neue Motorola Moto G der dritten Generation oder das LG G4c für einmalig 1,50 Euro zu bestellen - in Kombination mit einer Allnet-Flatrate. Die Redaktion von inside-handy.de verrät, wie sich das neue Angebot im Detail zusammensetzt.

Samsung Galaxy K Zoom muss auf Android 5.0 Lollipop verzichten

Samsung Galaxy K Zoom
Vor gut einem Jahr hat Samsung das Galaxy K Zoom vorgestellt und brachte es mit Android 4.4.2 KitKat zu einem Preis von rund 520 Euro in die Verkaufsregale. Mittlerweile ist das Kamera-Smartphone für unter 400 Euro zu haben, auf der KitKat-Version wird es aber wohl sitzen bleiben.

Betriebssystem belastet RAM überdurchschnittlich stark

OnePlus 2
Erst vor wenigen Tagen wurde das zweite Smartphone von OnePlus, das OnePlus 2, offiziell vorgestellt, da gibt es schon wieder erste Schlagzeilen. Wie das OnePlus 2 in einem Praxistest bewiesen haben soll, beansprucht das Betriebssystem Oxygen OS offenbar mehr Platz des Arbeitsspeichers als üblich und überlastet ihn somit überdurchschnittlich stark.

Misserfolg der Smartwatch treibt Zulieferer in die roten Zahlen

Apple Watch
Die Apple Watch macht wieder einmal von sich Reden - allerdings einmal mehr nicht in sonderlich positivem Zusammenhang. Wie das "Wall Street Journal" berichtet, leiden Apples Zulieferer unter der schlechten Nachfrage der Smartwatch. Die erwarteten Verkäufe seien nicht erreicht worden, schreibt die Wirtschaftszeitung unter Berufung auf den Analysten Mark Li.

Nur für Unternehmen: Neue Glass-Version kommt im Herbst

Google Glass
Um Googles Datenbrille, Google Glass, ist es seit längerer Zeit ein wenig still geworden. Das letzte Mal vernahm man im April ein vermeintliches Lebenszeichen, in dem es hieß, die Brille würde bald auf dem Markt erscheinen. Aktuelle Meldungen berichten, dass der Konzern fortwährend an Google Glass weiterarbeitet und die Datenbrille demnach im Herbst erscheinen soll – vorerst aber nur für Unternehmen.

Gear-Nachfolger kommt mit rotierendem Gehäuserahmen

Runde Anzeige der kommenden Samsung-Smartwatch
Smartwatches sind derzeit noch auf dem Weg, sich konsequent neben Smartphones und Tablets im Alltag zu etablieren. Trotzdem werkeln Hersteller an neuen Wearables, sodass Samsung bereits einen Nachfolger seiner Samsung Gear auf den Markt bringen will. Über die Smartwatch mit dem Namen Samsung Gear A tauchten technische Details erstmals Mitte Juli auf. Nun bestätigt der Hersteller selbst einen drehbaren Rahmen für die Smartwatch.

NEUESTE HANDYS