otelo: LTE jetzt für alle Vertragskunden ohne Aufpreis nutzbar

2 Minuten
Pärchen mit Handys
Angebot preisboerse24.deBildquelle:
Tarifanpassung beim Mobilfunk-Discounter otelo. Die Billigmarke von Vodafone bastelt an der LTE-Verfügbarkeit und schaltet eben diese ab sofort automatisch für alle Neu- und Bestandskunden ohne Aufpreis frei - mit Einschränkungen.

Wie ein Vodafone-Sprecher gegenüber inside handy bestätigte, erhalten alle Neu- und Bestandskunden mit otelo-Laufzeitvertrag die Möglichkeit, das LTE-Netz von Vodafone mitzunutzen. Die bisher zwingend notwendige Buchung einer LTE-Option entfällt. Allerdings liegt die maximal mögliche Download-Geschwindigkeit standardmäßig „nur“ bei 21,6 Mbit/s.

LTE-50-Option bei otelo weiter zu haben

In zwei Tarifen ist es darüber hinaus möglich, die schon bekannte LTE-50-Option zu buchen. Sie erhöht für 5 Euro extra pro Monat die Download-Geschwindigkeit von 21,6 auf 50 Mbit/s. Im Upload sind dann statt maximal 3,6 Mbit/s bis zu 25 Mbit/s möglich.

Im Fokus der Vermarktung stehen bei otelo gegenwärtig drei Tarife: otelo Basic mit 1 GB LTE-Datenvolumen, otelo Go mit 5 GB LTE-Datenvolumen und otelo Max mit 10 GB LTE-Datenvolumen. Während im Basistarif monatlich nur 300 Einheiten für Telefonate und den Versand von SMS innerhalb Deutschlands nutzbar sind, ist bei den Tarifen Go und Max auch eine Allnet-Flat und SMS-Flatrate inklusive.

Was kosten die Vertragstarife von otelo?

Die monatlich zu zahlenden Kosten liegen bei 9,99 Euro (Basic), 14,99 Euro (Go) und 29,99 Euro (Max). Auf Wunsch ist unter www.otelo.de das Zubuchen eines neuen Smartphones möglich. Die Vertragslaufzeit liegt in allen Verträgen bei mindestens 24 Monaten. Der einmalige Anschlusspreis liegt bei 39,99 Euro.

LTE ist übrigens auch in den Datentarifen von otelo freigeschaltet. Die Internet Flat 3 GB kostet monatlich 9,99 Euro, die Internet Flat Maxi 8 GB ist für 19,99 Euro zu haben.

Affiliate-Link: inside handy erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Quellen:

  • otelo
1&1 Headquarter

1&1-Tarife mit eSIM: Zu diesen All-Net-Flats lässt sie sich buchen

Nach den großen Netzbetreibern Telekom, Vodafone und Telefónica/o2 bietet nun auch 1&1 die eSIM als Alternative zur Micro- oder Nano-SIM an. Die eSIM lässt sich nicht nur für den Mobilfunkanschluss von Wearables wie Smartwatches nutzen, durch sie werden auch die aktuellen iPhones von Apple sowie das Google Pixel 3 (XL) zu Dual-SIM-Smartphones. 1&1 bietet die eSIM allerdings nicht für alle Tarife an. inside handy verrät, wer die embedded SIM künftig buchen kann und was es zu beachten gilt.
Avatar
Hayo liebt Technik seit vielen Jahren. Bereits 2002, in der Pre-Smartphone-Ära, startete er seinen Werdegang im Technik-Journalismus. Heute ist Hayo Chefredakteur bei inside handy. Getreu dem Sprichwort "der frühe Vogel fängt den Wurm" kann er bereits um 6 Uhr dabei erwischt werden, wie er mit einer Tippfrequenz von gefühlt 3 GHz einen Artikel zum kommenden 5G-Netz produziert – als Aufwärmübung im ICE-Pendelverkehr zwischen seiner Heimat Münster und dem Sitz von inside handy in Brühl bei Köln. Und seitdem es einfache Vorlagen für gute HTML-Tabellen gibt, kann den glühenden Fan von Preußen Münster nichts mehr aufhalten.

Handy-Highlights

Bild des Motorola Moto G7 Play
Motorola Moto G7 Play Technische Daten Neuigkeiten Preisvergleich
Das Motorola Moto G7 Play in der Farbe "Deep Indigo" in der Frontalansicht

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL