Im Rennen um 5G: OnePlus kündigt Smartphone für 2019 an

3 Minuten
%g-fähiges Smartphone von OnePlus
Bildquelle: OnePlus
Während der 5G-Ausbau in Deutschland nach wie vor eher langsam voranschreitet, sind andere Länder wie Großbritannien kurz vor dem Start, den neuen Mobilfunkstandard ans Netz zu nehmen. Passende Geräte müssen noch auf den Markt gebracht werden. OnePlus will zu den ersten Herstellern gehören.

Auf der am 5. Dezember stattgefundenen „Qualcomm Snapdragon Technology Summit“ auf Hawaii war auch der chinesische Hersteller OnePlus als exklusiver Partner von Qualcomm vertreten. An dem Termin sollen verschiedene Unternehmen wie Netzbetreiber oder Smartpone-Hersteller zusammengeführt werden und neue Innovationen besprechen.

Pete Lau, Gründer von OnePlus, gab in diesem Rahmen bekannt, dass man als erster Hersteller ein 5G-fähiges Smartphone auf den europäischen Markt bringen wolle. Das kommende Smartphone soll auf Qualcomms neuem Prozessor Snapdragon 855 basieren, den Qualcomm ebenfalls 2019 auf dem Markt einführt. Da es sich um ein neues Flaggschiff handelt, soll auch die weitere Ausstattung aus dem High-End-Bereich stammen und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten. Das chinesische Unternehmen will mit dem Schritt den Ausbau sowie Etablierung von 5G vorantreiben, heißt es.

Das 2019er-Spitzenmodell Snapdragon 855, das Qualcomm ebenfalls auf Hawaii enthüllte, vereint die brandneuen Kryo-485-Kerne sowie den Grafikchip Adreno 640. Der Chipsatz wird im 7-nm-Verfahren gefertigt und soll nicht nur der erste 5G-fähige Prozessor sein, sondern auch verstärkt KI-Funktionen unterstützen. Außerdem verspricht Qualcomm eine dreifach bessere Leistung als noch sein Vorgänger, der Snapdragon 845.

Verfügbarkeit des 5G-Smartphones

Das 5G-Smartphone von OnePlus wird im ersten Quartal 2019 enthüllt, so Lau, und dann über den britischen Netzbetreiber EE vertrieben. In den USA arbeitet der Hersteller mit T-Mobile USA zusammen; in Deutschland soll das Smartphone über Amazon, 1&1 und Otto.de zu kaufen sein.

Hersteller im Rennen um 5G

Obgleich OnePlus als erster Hersteller ein 5G-fähiges Smartphone ins Rennen schicken will, so steht das Unternehmen doch nicht alleine da. Im Gegenteil: Der Konkurrenzkampf ist groß und vor allem chinesische Marken haben in der Entwicklung die Nase vorn.

Noch vor OnePlus liegt Xiaomi, die ihr 5G-Handy Mi Mix 3 bereits vorstellten. Es besitzt ebenfalls den Snapdragon 855 aus der Schmiede Qualcomms und damit auch das X50-Modem, das die Konnektivität mit dem neuen Mobilfunkstandard ermöglicht. Außerdem soll Xiaomi dem Mi Mix 3 eine intelligente Technik verbaut haben, mithilfe derer Nutzer zwischen Funkmasten umschalten können. Damit soll das Smartphone in der Lage sein, auf eine Geschwindigkeit von bis zu 2 Gbit/s zu kommen.

Zu erwarten ist außerdem, dass Samsung mit dem Galaxy S10, Motorola mit dem Moto Z4 und Honor mit dem Honor 11 5G-fähige Smartphones vorstellen werden.

Affiliate-Link: inside handy erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Quellen:

Bildquellen:

  • 5G-Smartphone OnePlus: OnePlus
Das OnePlus 6T mit angeschaltetem Display in der Hand

OnePlus löscht angeblich negative Bewertungen

OnePlus zensiert offenbar Kunden-Rezensionen im eigenen Shop. Nachdem ein Kunde eine negative Bewertung für ein Produkt des chinesischen Unternehmens abgegeben hat, hat OnePlus diese kurzerhand gelöscht.
Vorheriger ArtikelFortnite down: Das steckt dahinter
Nächster ArtikelLG hat’s verbockt – Doch das ist nicht so schlimm
Simone Warnke
Simone liebt Technik und kann sich heute immer noch für ein Smartphone mit mechanischer QWERTZ-Tastatur begeistern. Wenn sie nicht gerade mit David vor der Kamera steht, im Schnittraum sitzt oder Handys miteinander vergleicht, studiert die gebürtige Aachenerin in Bonn Komparatistik - und vergleicht Bücher. Neben ihrer Leidenschaft für Literatur ist Simone ein Bonvivant. Reicht man ihr leckeren Wein und ein paar Tapas, kann man ihr hin und wieder ein paar Sätze auf Spanisch entlocken. Sollte Simone jemand oder etwas auf die Palme bringen - was in etwa einmal pro Dekade passiert - bleibt sie nur kurz oben sitzen. Und lächelt dabei auch schon wieder.

Handy-Highlights

Xiaomi Mi Mix 3 Technische Daten Neuigkeiten Preisvergleich

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL