OnePlus 7 und Oppo R19 mit 10-Fach-Zoom: Highlights der Flaggschiffe vorgestellt

3 Minuten
OnePlus 6T Rückseite mit Kamera in der Hand
Bildquelle: Michael Büttner / inside handy
Oppo hat eine neue Kamera und einen neuen Fingerabdrucksensor vorgestellt. Beide Bauteile sind die ersten ihrer Art auf dem Smartphone-Markt und werden wohl die Datenblätter des OnePlus 7 und des Oppo R19 schmücken. Mit der Vorstellung gib man also einen Ausblick auf gleich mehrere Smartphones aus dem eigenen Hause.

OnePlus und Oppo sind unter einem Dach vereint und teilen sich technische Entwicklungen und neue Bauteile des Öfteren. So ist es sehr wahrscheinlich, dass die am heutigen 16. Januar vorgestellten Bauteile in die beiden neuen Spitzenmodelle der Marken, dem OnePlus 7 und dem Oppo R19, Einzug halten werden. Dabei wurde eine der Techniken nicht erwartet und überraschte die Beobachter.

Oppos 10-Fach-Zoom für die Spitzenmodelle

Oppo hatte die heute präsentierte Kamera schon angekündigt. Dabei wurde aber auch heute schnell klar, dass es sich nicht um einen optischen Zoom im klassischen Sinne handelt. Oppos Kamera kann vielmehr auf bis zu drei Module mit unterschiedlichen Brennweiten zurückgreifen und rechnet die Bilder mit dazwischenliegenden Brennweiten aus den einzelnen Bildern zusammen.

Trotz des Fehlens eines echten optischen Zooms ist die Kameratechnik beeindruckend. Eine Weitwinkelkamera mit auf Kleinbild-equivalenter Brennweite von knapp 16 mm und eine Telebrennweite mit knapp 160 mm bilden die beiden Enden des Zoombereiches. Da eine solche Brennweite selbst bei kleinen Sensoren nur mit viel Glas im Objektiv erreicht wird, braucht ein solches Objektiv viel Platz. Vergleichbar ist das mit einer Kompaktkamera, deren Objektiv ausfährt, wenn man zoomt. Den Platz, der in der Tiefe des Smartphones nicht zu finden ist, schafft sich Oppo mit einem Trick: Man legt das Objektiv parallel zum Rahmen in das Gehäuse und leitet das Licht über einen Spiegel durch das Objektiv zum Sensor.

Doch nicht nur die Brennweite macht Eindruck. Auch der doppelte optische Bildstabilisator kann sich sehen lassen. Gerade für die Telebrennweite sollte er wichtig sein. Doch auch die zweite Brennweite, die zwischen den Extrem-Brennweiten liegt, ist optisch stabilisiert. Die Weitwinkelkamera dagegen nicht. Hier ist eine Stabilisierung aber auch am wenigsten wichtig.

Fingerabdrucksensor auf großer Fläche

Fingerabdrucksensoren unterhalb des Displays sind seit 2018 voll im Trend und haben bisher zwei Nachteile. Zum einen sind sie optischer Natur und haben zumeist keine Lebenderkennung. Sie sind somit nicht ganz so sicher wie kapazitive Modelle. Zum anderen sind die bisherigen Sensoren eingeschränkt auf einen kleinen Bereich des Displays.

Zumindest das zweite Problem will Oppo gelöst haben. So verspricht der chinesische Hersteller in der Präsentation eine viel größere Fläche, auf der man seinen Finger erkennen lassen kann. Dazu erkennt das System zwei Finger auf einmal. Die Fläche, die der Sensor nun abdeckt, soll 15 mal größer sein als der Sensor beim Oppo R17.

OnePlus 7 und Oppo R19 mit neuer Technik

Beide Technologien wären für die Spitzenmodelle von OnePlus und Oppo eine willkommene Verbesserung. Der Fingerabdrucksensor des OnePlus 6T, der durch ein Loch im Display den Finger scannt, wurde im Test des OnePlus 6T kritisiert. Die Kamera des Spitzenmodells würde mit dem Dreifachmodul von Oppo ebenfalls an Leistung und Funktionsumfang massiv zulegen. Ob oder wann die beiden Techniken in welchen Smartphones wirklich eingesetzt werden, ist jedoch noch nicht klar.

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. Würde könnte wohl voraussichtlich wahrscheinlich

    Habt ihr keine wirklichen Informationen, dann schreibt auch keine Spekulationen und Wunschträume.
    Diese Kamera mag ja gut für s Marketing sein, aber die Bildqualität spielt auch eine Rolle. Was nützt ein xyz pseudo Zoom, wenn das Bild verbraucht ist weil zu wenig Sensor Fläche und das Licht durch dicke Linsen und viele Spiegel verlorengeht?
    Dazu diese Clickbait Überschrift…. So verliert man jegliche Glaubwürdigkeit auf schnellste Wege.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL