OnePlus 5(T): OxygenOS 9.0.1 bringt Verbesserungen und Fehlerkorrekturen

2 Minuten
Details des OnePlus 5 im Test:
Bildquelle: Michael Büttner / inside-handy.de
Nach dem Update ist vor dem Update. Während einige OnePlus-5- und 5T-Nutzer wohl noch das Android-9-Pie-Update installieren müssen, hat der Hersteller bereits eine neue Software in die Weiten des digitalen Datennetzes entsandt. Diese umfasst zahlreiche Fehlerkorrekturen sowie unterschiedliche Optimierungen.

Das neuste Flaggschiff aus dem Hause OnePlus, das OnePlus 6T, wurde bereits ab Werk mit dem Google-Betriebssystem Android 9 Pie ausgestattet. Die Vorgänger OnePlus 5 und das OnePlus 5T kamen seinerzeit hingegen mit Android 7.1 Nougat zur Welt. Nach dem Android-8-Update erhielten die beiden 5er-Geräte vor knapp zwei Wochen die lang erwartete Aktualisierung auf die Kuchen-Software. Diese beinhaltete allerdings noch einige Fehler, sodass der Hersteller nun ein weiteres Update mit den entsprechenden Korrekturen verschicken musste.

Neue Aktualisierung: OxygenOS 9.0.1

Das neue Update hebt die hauseigene Nutzeroberfläche OxygenOS auf die Version 9.0.1. Für den Nutzer bedeutet das, dass die WLAN-Verbindung künftig stabiler funktioniert, ein Problem mit dem 4G VoLTE behoben wird und zufällige Neustarts beim Screen-Casting vermieden werden. Zusätzlich wurden der Lese-Modus sowie der sRGB-Display-Modus optimiert – die Google-Sicherheitsebene blieb allerdings, wie erwartet, auf demselben Stand.

Die Aktualisierung wird wie immer in Wellen verteilt. Somit wird es einige Zeit dauern, bis die Neuerungen alle OnePlus-Geräte der fünften Generation erreichen. Das Update selbst ist 1.748 MB groß – zumindest beim OnePlus 5T – und sollte darum nur bei einer bestehenden WLAN-Verbindung heruntergeladen werden. Andernfalls könnte das im Tarif enthaltene Datenvolumen recht schnell aufgebraucht sein. Bei einer Datenautomatik können darüber hinaus zusätzliche Kosten entstehen.

OnePlus 5(T) im Test

Im Test konnten sich sowohl das ältere OnePlus 5 als auch das neuere OnePlus 5T behaupten. Das zeigen auch die Bewertungen von jeweils 4,5 von 5 möglichen Punkten. Bei beiden Geräten fielen dabei vor allem die hohe Arbeitsgeschwindigkeit, die gute Kamera und das Design beziehungsweise die Verarbeitung positiv auf. Auf der Contra-Seite fanden sich indes jeweils die mangelnden Highlights wieder. Zudem wurde beim OnePlus 5 die unambitionierte Multimedia-Sektion und beim OnePlus 5T ein nur durchschnittliches Display kritisiert.

Quellen:

Bildquellen:

  • Details des OnePlus 5 im Test:: Michael Büttner / inside-handy.de
LG V40 ThinQ auf einem Holztisch

LG versagt: Keine Software-Updates seit über einem Jahr

Hersteller beeilen sich mittlerweile, ihre Produkte mit der neuen Android-Version zu versorgen. LG macht das Gegenteil und lässt Updates schludern. Wie sich herausstellt, hat der Hersteller seit mehr als einem Jahr so gut wie keine Aktualisierungen mehr für seine Smartphones verteilt.
Avatar
Artem liebt Technik und deshalb studiert er sie auch in Form seines Technikjournalismus-Studiums an der H-BRS. Wenn er nicht gerade asketisch die News-Maschine gibt, zeigt er seine Talente gerne ohne große Worte und lässt eher Taten in Form von hohen Paintball-Abschussraten für sich sprechen. Warum er bei seinem staubtrockenen Humor eine wasserdichte Galaxy Gear S3 Frontier trägt erschließt sich dem Beobachter nicht, jedoch ist das nicht das einzige Geheimnis, das Artem umgibt.

Handy-Highlights

OnePlus 5T
OnePlus 5

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL