Samsung meldet sich zu Wort: Galaxy S8(+) und Note 8 erhalten One UI

2 Minuten
One UI
Bildquelle: Samsung
Kürzlich stellte Samsung seine neueste Innovation, das faltbare Galaxy F, samt neuer Benutzeroberfläche vor. Die auf den Namen One UI getaufte Oberfläche soll im nächsten Jahr auf dem Markt eingeführt werden. Welche Modelle das neue User Interface erhalten, war nicht eindeutig klar. Samsung meldet sich nun inoffiziell zu Wort.

Die Verwirrung war groß: Nach der Konferenz von Samsung Anfang November war One UI zwar offiziell. Doch die Meldungen, welche Smartphones des koreanischen Herstellers die neue Benutzeroberfläche letztlich erhalten, gingen auseinander. Für Furore sorgte schließlich die Information, dass die 2017er-Flaggschiffe Galaxy S8, S8+ und Galaxy Note 8 One UI nicht erhalten. Der Blog Tom’s Guide wollte diese vermeintliche Tatsache von Samsung auf der Konferenz in Erfahrung gebracht haben.

Gegenüber dem Technikmagazin Android Authority sowie dem Technik-Insider IceUniverse wollen Samsung-Sprecher nun je die Unstimmigkeiten aus der Welt geschafft haben. Wie es heißt, wird One UI auch für das Galaxy S8, Galaxy S8+ und Galaxy Note 8 zur Verfügung gestellt. Vermutungen legen allerdings nahe, dass das entsprechende Update erst später startet. Für das Galaxy S9 (+) und Galaxy Note 9 kommt Android 9 Pie samt One UI schon im Januar des kommenden Jahres.

Samsung hat zwar bislang keine offizielle Stellungnahme abgegeben. Da die neuen Informationen aber scheinbar unabhängig voneinander weitergegeben wurden und übereinstimmen, ist davon auszugehen, dass sie der Wahrheit entsprechen. Ein von inside handy angefordertes Statement von Samsung steht zu diesem Zeitpunkt noch aus.

Samsungs neue Nutzeroberfläche

One UI soll langfristig Samsungs bisherige Nutzeroberfläche Experience UI ersetzen. Die neue Variante soll sich durch einen minimalistischen Aufbau auszeichnen, sodass die Handhabung insgesamt Nutzerfreundlicher sowie bequemer wird. So sollen Apps, die häufig Verwendung finden, in einer Schnellauswahlliste aufgeführt sein. Grundlegende Button wie der Menü-Button sind zudem prominent und an einer einfach zu erreichenden Stelle auf dem Homescreen hinterlegt.

Darüber hinaus ändert Samsung für One UI auch sein Design, sodass Apps künftig in einer neuen Optik erscheinen.

One UI: Das ist Samsungs neues User Interface

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL