Nintendo stellt Switch Lite vor: Budget-Modell ist offiziell

2 Minuten
Die Gerüchte bewahrheiten sich: Nintendo hat eine Lite-Version seiner aktuellen Konsole vorgestellt. Die Nintendo Switch Lite soll dabei mit einem niedrigen Preispunkt überzeugen. Im Gegenzug müssen Nutzer auf einige Funktionen verzichten. Hier gibt es die neue Konsole in der Übersicht.

Nintendo verwischt die Grenzen zwischen Handheld und traditioneller Konsole noch mehr. Die schon von sich aus sehr mobile Nintendo Switch erhält nun eine Lite-Version. Das Budget-Modell unterscheidet sich vor allem beim Preis und der Ausstattung vom Original. Der japanische Hersteller spendiert der neuen Nintendo Switch Lite aber auch einige Verbesserungen, die zukünftig vielleicht ihren Weg ins reguläre Modell (oder sogar eine Pro-Version) finden könnten.

Zu den technischen Daten der Switch Lite: Sie ist mit 91,1 x 208 x 13,9 Millimetern kleiner als das normale Modell und mit 275 Gramm auch etwas leichter. Der Bildschirm ist ebenfalls etwas geschrumpft – von 6,2 Zoll bei der Switch auf 5,5 Zoll bei der Switch Lite. Beide Displays stellen Inhalte aber in HD-Qualität (1.280 x 720 Pixel) dar. Während sich die normale Switch als Handheld für unterwegs, an einem TV und im sogenannten Tisch-Modus (mit abgenommen Joy-Con-Controllern) nutzen lässt, ist bei der Lite-Version nur die Handheld-Variante nutzbar.

Nintendo Switch Lite: Mehr Akkuleistung, weniger Funktionen

Diese Einschränkung macht sich auch bei der Konsole bemerkbar. So gibt es technisch gesehen keine Joy-Con-Controller, da sie direkt im Gerät verbaut wurden. Gleichzeitig spart Nintendo auch an anderen Funktionen. So fehlt es der Switch Lite an der HD-Vibrationsfunktion sowie der IR-Bewegungskamera. Einige Spiele wie unter anderem „1-2 Switch“ und „Pokémon Let’s Go“ sind damit nicht mehr ohne extra Joy Cons spielbar. Nintendo möchte auf diesen Zustand aber in Zukunft mit speziellen Hinweisen auf der Verpackung und im hauseigenen eShop hinweisen.

Im Gegenzug verspricht der Hersteller eine leicht verbesserte Akkulaufzeit bei der Switch Lite. Außerdem hat man dem neuen Modell ein verbessertes D-Pad spendiert. Die Switch Lite kommt in den Farben Gelb, Grau und Türkis sowie in einem besonderen „Pokémon Schwert“- oder „Pokémon Schild“-Design auf den Markt. Der Preis in den USA liegt bei 200 US-Dollar, einen Preis für Deutschland gibt es noch nicht. Die Konsole wird am 20. September in den Handel kommen. Die Pokémon-Edition erscheint am 8. November.

Quelle: Nintendo

Quellen:

Bildquellen:

  • Nintendo Switch Lite Pokémon Schwert Pokémon Schild edition: Nintendo
Das Logo vons Google Stadia

Google Stadia: FAQ Update offenbart Stärken und Schwächen

Wie funktioniert der Stadia Controller? Welche Smartphones werden zum Start des Streaming-Dienstes für Games unterstützt? Und wie löse ich die Boni meiner Gründer-Edition ein? Diese und weitere Fragen beantwortet Google in seinem kürzlich aktualisierten FAQ zu Stadia.
David Gillengerten
David liebt Technik - insbesondere Games jeglicher Art. Seit 2017 ist er als Redakteur bei inside handy an Bord, davor auch schon als Freier Mitarbeiter. Sein Weg in den Handy-Markt hat ihn über sein liebstes Hobby, die Games-Branche, geführt. Entsprechend beschäftigt er sich auch bei inside handy viel mit Spielen, aber produziert auch die Videos für inside handy, in denen er gerne mal in andere Rollen schlüpft. Seine Lieblingsrolle: Business-Dave. David ist gebürtiger Rheinländer, der im Herzen aber gerne ein Brite gewesen wäre.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL