Von Sharp bis Sony: Neue Smartphone-Highlights aus Fernost

4 Minuten
Mit Pauken und Trompeten kündigen die großen Smartphone-Hersteller der Welt heutzutage viele ihrer Smartphone-Neuheiten an. In Deutschland stehen dabei vor allem die großen Marktbegleiter Apple, Samsung und Huawei im Fokus der Berichterstattung. An dieser Stelle bündelt inside handy die jüngsten Neuheiten kleinerer Hersteller, die während der vergangenen Tage eher unter dem Radar schwammen.

Sharp Aquos R3

Ein neues Smartphone aus dem Hause Sharp soll ab Sommer in Japan zu haben sein. Das Sharp Aquos R3 wirkt auf den ersten Blick ziemlich ungewöhnlich. Denn neben einer tropfenförmigen Aussparung (Notch) am oberen Display-Rand, schließt der Bildschirm auch am unteren Ende nicht gerade ab. Hier hat Sharp einen Fingerabdrucksensor integriert, der dem Display ebenfalls eine kleine Welle verpasst. In der oberen Aussparung versteckt sich eine 16-Megapixel-Frontkamera.

Diese Designsprache des auf Android 9 Pie basierenden Handys ist ziemlich ungewöhnlich. Denn normalerweise sollte auch Sharp in der Lage sein, die gegenwärtig verfügbare Technologie zu nutzen, um einen Fingerabdrucksensor direkt unter dem 6,2 Zoll großen Display zu verbauen. Tut man aber nicht; und riskiert damit durchaus kritisches Nutzerfeedback.

Zur weiteren Ausstattung des Smartphones gehören eine Display-Auflösung von 1.440 x 3.120 Pixeln, eine schnelle Bildwiederholfrequenz von 120 Hz, sowie eine Dual-Kamera auf der Rückseite (12 + 20 Megapixel). Der interne Speicher ist auf bis zu 128 GB beschränkt (erweiterbar per Micro-SD-Karte), für den Antrieb sorgt ein Qualcomm Snapdragon 855. Ein 6 GB großer Arbeitsspeicher und ein 3.200 mAh großer Akku runden den Funktionsumfang ab.

Ein Schnäppchen ist das Smartphone allerdings nicht. Es soll umgerechnet rund 725 Euro kosten. Zu haben ist es nicht nur in Schwarz und Weiß, sondern auch in Rot. Ab August soll das Gerät auch in Europa in den Handel kommen.

Sony Xperia XZ4 Compact / Xperia Ace

Ein neues Sony-Smartphone hat ebenfalls in Japan das Licht der Welt erblickt: das Sony Xperia XZ4 Compact – unter dem Namen Xperia Ace. Gerüchte um dieses Handy hatte es auch hierzulande schon einige gegeben. Doch dann geriet das Smartphone irgendwann in Vergessenheit – um nun wieder aufzuerstehen.

Auffällig: Sony macht sich bei diesem Handy nicht die Mühe dem aktuellen Design-Trend um möglichst großflächige Displays auf der Vorderseite zu folgen. Stattdessen setzt der Hersteller darauf, die eigenen Komponentenlager zu räumen. Denn das 5 Zoll großes LCD-Display (1.080 x 2.160 Pixel) wirkt mit seinen großen Display-Rändern ziemlich aus der Zeit gefallen.

Sony Xperia AceQuelle: Sony

Zur weiteren Ausstattung des Sony Xperia Ace gehören ein Octa-Core-Prozessor (Qualcomm Snapdragon 630) mit bis zu 2,2 GHz Taktrate, ein 2.700 mAh großer Akku, 64 GB erweiterbarer Flash-Speicher und 4 GB Arbeitsspeicher. Die Hauptkamera auf der Rückseite löst mit bis zu 12 Megapixeln auf, die Frontkamera mit bis zu 8 Megapixeln.

Zu haben ist das Sony Xperia Ace in den Farben Schwarz, Weiß und Violett. Der Verkaufspreis liegt bei umgerechnet 395 Euro.

Realme X

Oppo greift währenddessen mit seiner Zweitmarke Realme an. Und mit dem Realme X hat man jetzt ein weiteres interessantes Einsteiger-Smartphone im Angebot. Es könnte bald auch in Europa zu haben sein, denn auch in westlichen Gefilden möchte die chinesische Marke bald verstärkt in Erscheinung treten.

Interessantestes Feature des Realme X: Es kommt eine aktuell in vielen neuen Smartphones integrierte Pop-Up-Frontkamera (16 Megapixel, Sony IMX 471) zum Einsatz. Heißt: Das Display mit einer Auflösung von 1.080 x 2.340 Pixeln ist nicht durch eine Notch zur Unterbringung der Kamera unterbrochen. Stattdessen fährt die Kamera mechanisch aus dem Gehäuse heraus, wenn der Nutzer dies wünscht.

Realme XQuelle: Realme

Angetrieben wird das Handy von einem Qualcomm Snapdragon 710. Für persönliche Daten stehen 128 GB Speicherplatz bereit, außerdem 8 GB Arbeitsspeicher. Die Navigation durch das Menü erfolgt über einen rund 6,5 Zoll großen AMOLED-Bildschirm von Samsung. Ein Fingerabdrucksensor ist hinter dem Display verbaut. Die Dual-Kamera auf der Rückseite löst mit 48 und 5 Megapixeln auf.

Zu haben ist das Realme X in Weiß und Violett-Blau. In China kostet es umgerechnet 195 Euro und ist ab Montag zu haben.

Realme X Lite

Für umgerechnet 155 Euro steht in China mit dem Realme X Lite ebenfalls ab Montag ein etwas schwächer ausgestattetes Schwestermodell zur Verfügung. Hier ist das 6,3 Zoll große Display (1.080 x 2.340 Pixel) durch eine kleine Notch am oberen Ende unterbrochen. Darin untergebracht ist die 25-Megapixel-Selfiekamera. Auf der Rückseite steht eine Dual-Kamera (16 + 5 Megapixel) zur Verfügung.

Realme X LiteQuelle: Realme

Als CPU kommt auch in diesem Smartphone der Snapdragon 710 zum Einsatz. Der verfügbare Speicherplatz liegt abhängig vom Modell bei 64 oder 128 GB. Beim Arbeitsspeicher haben Nutzer die Wahl zwischen 4 und 6 GB.

Bildquellen:

  • Sony Xperia Ace: Sony
  • Realme X: Realme
  • Realme X Lite: Realme
Kirin CPU

Kirin 810: Endlich mehr Power für Huaweis Mittelklasse

Für Huawei entwickelt sich das Jahr 2019 alles andere als positiv. Denn der Handelskrieg mit den USA wirkt sich unmittelbar auf die Geschäfte des chinesischen Konzerns aus. Eine Folge: Die Smartphone-Absätze sind bereits rückläufig. Trotzdem wird der Hersteller nicht müde, neue Hardware zu präsentieren. Nun auch einen neuen Prozessor für die Mittelklasse – den Kirin 810.
Avatar
Hayo liebt Technik seit vielen Jahren. Bereits 2002, in der Pre-Smartphone-Ära, startete er im Technik-Journalismus durch. Heute ist Hayo nicht nur Feuer und Flamme für die besten Serien bei Prime Video und Sky - ein Netflix-Abo hat er nicht - sondern auch für alles, was mit elektrifiziertem Fahren zu tun hat. Und damit sind nicht nur die ICE- und IC-Züge der Deutschen Bahn gemeint, die er im Pendelverkehr zwischen seiner Heimat Münster und der Redaktion von inside handy vor den Türen Kölns mehrmals wöchentlich besteigt, sondern vor allem auch Elektroautos.

Handy-Highlights

Das Honor 20 in schwarz in der Frontalansicht
Huawei Honor 20 Technische Daten Neuigkeiten Preisvergleich
Das Honor 20 Pro in schwarz in der Frontalansicht

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL