Schlechter Empfang: Apple geht das iPhone-Problem pragmatisch an

2 Minuten
Antennenlinie eines iPhones
Schlechter Empfang mit dem neuen iPhone? Ob Einbildung oder Realität, die Berichte um Netzprobleme begleiten Apple unregelmäßig und lassen Sorgenfalten entstehen. Apple will das Problem jetzt angehen und beschäftigt sich angeblich mit neuen Antennentechniken.

Nicht zum ersten Mal wird die aktuelle iPhone-Generation kritisiert, weil der Mobilfunk-Empfang angeblich schlechter sei als das Netz hergebe. Schon beim iPhone X deckten Experten Unterschiede in der LTE-Performance auf – je nachdem ob ein iPhone mit Qualcomm- oder Intel-Modem vorlag.

2018 setzt Apple offenbar nur noch auf Intel-Technik, die Probleme aber bleiben. Die Seite 9To5Mac beruft sich auf den Analysten Ming-Chi Kuo, nach dem Apple das iPhone-Problem möglicherweise auf anderem Wege angehen könnte. Kuo zufolge arbeite Apple daran, das Material aus dem die Empfangs-Antennen bestehen, zu verändern.

Derzeit – also auch in den XS- und XR-Modellen – setzt Apple auf LiquidCrystal-Polymer-Antennen, kurz LCP. Künftig, so Kuo, könne Apple auf MPI-Antennen setzen, was für modified PI steht. Hier wäre die Auswahl an Zulieferern höher und die Produktionskosten geringer. Grundsätzlich sollte sich am technischen Potenzial wenig bis gar nichts ändern. Die geplante Änderung klingt in Zusammenhang mit den Empfangs-Problemen nach Aktionismus. Allerdings führt Kuo auch aus, dass Anbieter beider Antennentechnologien, MPI und LCP, im Hinblick auf 5G-Mobilfunk keine Entwicklung verschliefen. Apple stellt sich so auch für die Zukunft auf und will hier auf eine möglichst breite Palette an Bauteilen und Zulieferern zurückgreifen.

Was bedeutet das alles für das iPhone 2019? Laut Kuo will Apple insgesamt sechs Antennen verbauen. Der LCP-Technik wird dabei keine grundsätzliche Absage erteilt. Vier MPI-Antennen und zwei LCP-Antennen bieten demnach die Materialgrundlage für die Empfangs-Technik im neuen iPhone. Wie viel Aktionismus hinter dem Strategiewechsel steckt und wie viel eine mögliche Änderung wirklich bringt, wird sich erst nach Tests mit den 2019er-iPhones zeigen. Letzte Gerüchte zu den nächsten iPhones hatten der notwendigen 5G-Technologie noch eine vorsichtige Absage erteilt.

 

 

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL