Samsung Galaxy J5 (2017) bei mobilcom-debitel: Preiskracher im Check

2 Minuten
Samsung Galaxy J5 (2017) Frontseite
Bildquelle: Michael Büttner/inside handy
Es ist Zeit für einen neuen Preiskracher. Der Mobilfunk-Provider mobilcom-debitel hat eine neues Angebot geschnürt, das aus einem vergünstigen Smartphone aus dem Hause Samsung besteht. Ob sich das zeitlich begrenzte Angebot rund um das Galaxy J5 (2017) lohnt?

Beim aktuellen mobilcom-debitel-Angebot steht das Galaxy J5 (2017) von Samsung im Fokus. Das Smartphone, das aus dem vergangenen Jahr stammt, siedelt sich im ambitionierten Einsteigerbereich an. Zu seiner Markteinführung im Sommer 2017 verlangte Samsung rund 280 Euro für das Gerät. Der Kostenpunkt ist nach über einem Jahr deutlich gesunken und mobilcom-debitel will mit einer Ersparnis von 130 Euro einen Preiskracher in petto haben.

Das Angebot

So ist das Galaxy J5 (2017) noch bis einschließlich zum 10. November für 149 Euro bei dem Provider zu ergattern. Den absoluten Tiefstpreis für das Smartphone überbietet mobilcom-debitel aber nicht: Im Frühjahr gab es das Galaxy J5 (2017) schon für 140 Euro, wie der Preisverlauf von inside handy zeigt. Der Preiskracher wird außerdem durch die Versandgebühr von rund 5 Euro in die Höhe getrieben, sodass der Preis letztlich bei 153,95 Euro liegt. Die Portokosten können Kunden lediglich dann einsparen, wenn das Smartphone an einen stationären Shop von mobilcom-debitel geliefert wird.

Das Galaxy J5 (2017) ist in den Farben Schwarz, Silber und Gold in der 16-GB-Version verfügbar. Das Smartphone wird ohne Vertrag angeboten und kann mit sämtlichen SIM-Karten genutzt werden.

Preiskracher oder Preislacher?

Im Vergleich zu anderen Online-Händlern hat mobilcom-debitel kein einmaliges Schnäppchen im Gepäck. Auch Amazon bietet das Galaxy J5 (2017) zu einem attraktiven Preis von 148 Euro versandkostenfrei an.

Interessenten können das Samsung-Handy außerdem für rund 159 Euro zuzüglich Versandkosten unter anderem bei Saturn oder Check24 kaufen. Die Preise sind nicht an eine Aktion gebunden und dementsprechend längerfristig verfügbar.

Das Smartphone

Das Galaxy J5 (2017) konnte im Test durchaus überzeugen und wird als S-Klasse des Einsteiger-Segments gehandelt. Insgesamt vier von fünf möglichen Sternen konnte es durch eine solide Gesamtleistung, einen starken Akku und eine sinnvolle Ausstattung einholen. Dadurch gilt es als günstigere und echte Alternative des Kassenschlagers Galaxy A5 (2017). Nur das Display, die eher durchschnittliche Leistung und die fehlende Benachrichtigungs-LED sorgten für Kritik.

Die wichtigsten Eckdaten des Galaxy J5 (2017):

  • Display: 5,2 Zoll, Super-AMOLED, 720 x 1.280 Pixel
  • Prozessor: Exynos 7870, Octa-Core, 1,6 GHz
  • OS: Android 7.0 Nougat
  • RAM: 2 GB
  • Interner Speicher: 16 GB (erweiterbar)
  • Frontkamera: 13 Megapixel
  • Hauptkamera: 13 Megapixel
  • Akku: 3.000 mAh

Affiliate-Link: inside handy erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Quellen:

  • mobilcom-debitel

Bildquellen:

  • Samsung Galaxy J5 (2017) in Silber: Michael Büttner/inside handy
Samsung Galaxy Note 9 mit Stift liegen auf dem Tisch

Samsung Galaxy Note 9: Neues Software-Update wird verteilt

Beim Galaxy Note 9 handelt es sich um das zweite Samsung-Flaggschiff des Jahres 2018. Das High-End-Smartphone kam erst vor rund zweieinhalb Monaten auf den deutschen Markt, wurde seitdem jedoch bereits mehrmals mit Updates versorgt. Nun wurde eine weitere Aktualisierung veröffentlicht, die im Gegensatz zu den Vorgängern jedoch recht unspektakulär ausfällt.
Vorheriger ArtikelRuckeln und langsame Downloads: Apple-Nutzer im Telekom-Netz ärgern sich
Nächster ArtikelSamsung startet neues Trade-In-Programm: Tausche alt gegen neu
Simone Warnke
Simone liebt Technik und kann sich heute immer noch für ein Smartphone mit mechanischer QWERTZ-Tastatur begeistern. Wenn sie nicht gerade mit David vor der Kamera steht, im Schnittraum sitzt oder Handys miteinander vergleicht, studiert die gebürtige Aachenerin in Bonn Komparatistik - und vergleicht Bücher. Neben ihrer Leidenschaft für Literatur ist Simone ein Bonvivant. Reicht man ihr leckeren Wein und ein paar Tapas, kann man ihr hin und wieder ein paar Sätze auf Spanisch entlocken. Sollte Simone jemand oder etwas auf die Palme bringen - was in etwa einmal pro Dekade passiert - bleibt sie nur kurz oben sitzen. Und lächelt dabei auch schon wieder.

Handy-Highlights

Samsung Galaxy J5 (2017) Front

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL