LG V50 ThinQ: LG stellt sein Flaggschiff von übermorgen vor

3 Minuten
Das LG V50 ThinQ
Bildquelle: Marina Ebert / inside handy
Auf dem MWC 2019 präsentiert der südkoreanische Hersteller LG nicht ein, sondern direkt zwei neue Flaggschiffe. Das LG G8 ThinQ ist das Oberklasse-Modell von morgen. Das LG V50 ThinQ soll jedoch LGs Flaggschiff von übermorgen sein. Mit 5G ausgerüstet und einigen Besonderheiten in der Hinterhand soll das Smartphone LG wieder zur alten Stärke verhelfen.

Auf dem Mobile World Congress (MWC) 2019 sehen LG-Freunde doppelt – in mehrfacher Hinsicht. Unter anderem präsentiert der südkoreanische Hersteller direkt zwei neue Oberklasse-Geräte. Das LG V50 ThinQ ist dabei die Antwort auf den anstehenden 5G-Launch, der in den kommenden Jahren weltweit erfolgen soll. Wie auch schon Samsung mit dem Galaxy S10 5G oder Huawei mit dem Mate X hat nun auch LG ein Handy-Eisen im Feuer. Da 5G aber noch ein Weilchen auf sich warten lässt – und in Deutschland vielleicht sogar noch länger –, wird auch das LG V50 ThinQ erst im Laufe des Jahres erscheinen.

Die technischen Daten des Flaggschiffes von übermorgen lesen sich hochklassig, aber durchaus erwartbar. So verbaut LG den Qualcomm Snapdragon 855, um das LG V50 ThinQ bereit für 5G zu machen. Dazu gesellen sich 6 GB Arbeitsspeicher und 128 GB interner Speicher. Letzterer lässt sich um bis zu 2 TB per Micro-SD-Karte erweitern. Auch beim Display gibt es keine Überraschungen wie ein Displayloch oder ähnliches. Der OLED-Bildschirm ist 6,4 Zoll groß, besitzt eine QHD+-Auflösung von 1.440 x 3.120 Pixeln und kommt somit auf 538 ppi. Die frontale Dual-Kamera mit einem 8-Megapixel-Sensor und einer f/1.9-Blende sowie einem Weitwinkelobjektiv (5 Megapixel und f/2.2-Blende) ist in der Notch verbaut.

Das LG V50 ThinQ von vorne

LG V50 ThinQ: Kommt die Modularität zurück?

Auch bei der rückseitigen Kamera fehlt es an Aha-Momenten. Dort ist neben der Hauptkamera mit 12-Megapixel-Sensor und f/1.5-Blende ein Superweitwinkel-Objektiv mit 16-Megapixel-Sensor und f/1.9-Blende sowie ein Teleobjektiv mit 12-Megapixel-Sensor und f/2.4-Blende verbaut. Das LG V50 ThinQ läuft mit Android 9 Pie. Der Akku kommt auf eine Kapazität von 4.000 mAh. IP68-Zertifizierung und der Militärstandard MIL-STD 810G Compliance sind ebenfalls mit an Bord.

Was hingegen fehlt, sind Besonderheiten, wie sie das LG G8 ThinQ aufweist. Das LG V50 wirkt somit fast wie sein Vorgänger. Eine Überraschung gibt es dann aber doch: Unterhalb des LG-Logos befinden sich drei Kontaktpunkte. Sie dienen dazu, das LG V50 ThinQ mit dem neuen LG Dual Screen zu verbinden. Dabei handelt es sich um eine Mischung aus Handyhülle und zweitem Bildschirm. Er soll eine einfache Antwort von LG auf den aktuellen Foldable-Trend der Branche sein. Er könnte jedoch auch eine kommende Modularität wie beim LG G5 versprechen. Dazu hat sich der Hersteller aber noch nicht geäußert.

Das LG V50 ThinQ mit dem LG Dual Screen

Preis und Verfügbarkeit

Schweigefuchs LG: Auf dem MWC 2019 nannte das Unternehmen kein Datum und keinen Preis für das LG V50 ThinQ. Es bleibt also abzuwarten, wann das 5G-fähige in Deutschland erscheint.

Detailblick auf die vier Kameras des Honor 20 Pro.

Honor 20 Pro erobert den dritten Platz in der DxoMark-Bestenliste

Bei dem nagelneuen Honor 20 Pro handelt es sich um ein richtiges Flaggschiff-Modell, das über High-End-Technik verfügt und dennoch zu vergleichbar günstigen Preisen in die Läden kommen soll. Insbesondere im Kamera-Bereich hat sich der Hersteller viel Mühe gegeben und gleich vier Sensoren auf die Rückseite gepackt. Wie die Experten von DxoMark nun festgestellt haben, geht die Rechnung auf.
David Gillengerten
David liebt Technik - insbesondere Games jeglicher Art. Seit 2017 ist er als Redakteur bei inside handy an Bord, davor auch schon als Freier Mitarbeiter. Sein Weg in den Handy-Markt hat ihn über sein liebstes Hobby, die Games-Branche, geführt. Entsprechend beschäftigt er sich auch bei inside handy viel mit Spielen, aber produziert auch die Videos für inside handy, in denen er gerne mal in andere Rollen schlüpft. Seine Lieblingsrolle: Business-Dave. David ist gebürtiger Rheinländer, der im Herzen aber gerne ein Brite gewesen wäre.

Handy-Highlights

LG V50 ThinQ

Deine Technik. Deine Meinung.

2 KOMMENTARE

  1. Hmm das V40 kam erst Anfang Februar 2019. Dann wird das mit dem V50 nichts vor 2020. Und wenn man sich die technischen Daten anschaut, fragt man sich, warum LG eigentlich immer nur hinterher rennt…

  2. Also wenn das V50 kameratechnisch mit Mate 20 pro oder S10 + gleichzieht ist es ein Superhandy. Ich liebe den Hifichip. Aber die Kamera war mir bei den letzten Modellen zu schwach und der Akku zu klein und auch der Speicher+Ram zu wenig. Da das vielleicht alles behoben ist wäre es mein Handy.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL