iPhone X explodiert nach Update auf iOS 12.1

2 Minuten
Nach dem Update auf iOS 12.1 explodiert: das Apple iPhone X
Bildquelle: Twitter/@rocky_mohamad
Nachdem ein Nutzer sein iPhone X mit der neuesten iOS-Version bespielt hat, ist es explodiert. Bereits während des Update-Vorgangs wurde es heiß und qualmte, berichtet Rahel Mohamad auf Twitter. Apple reagierte umgehend.

Immer wieder schmücken explodierende oder brennende Smartphones die Schlagzeilen der Gazetten. Nun fackelt erneut ein Handy ab. Wie der Geschädigte via Twitter berichtet, ist sein iPhone X nach dem Update auf iOS 12.1 förmlich explodiert. Der Vorfall ereignete sich im US-Bundesstaat Washington.

„Ich habe das iPhone im Januar gekauft und es völlig normal benutzt“, sagte Mohamad dem indischen Fernsehsender „New Delhi Television“. Während des Updates auf iOS 12.1 habe er es an das originale Ladegerät angeschlossen. Bereits während des Update-Vorgangs trat Mohamad zufolge Qualm aus den Öffnungen des Apple-Smartphones. „Als das Update durch war und das iPhone neu startete, fing es feuer“, erklärt der junge Mann. Die Bilder, die Mohamad mit seinen Zeilen bei Twitter an Apple richtet, sprechen Bände:

Apple hat überraschenderweise nur kurz darauf reagiert und bat den Besitzer des explodierten iPhones öffentlich, dem Apple-Support eine private Nachricht zu senden. Wie der indische Fernsehsender berichtet, habe Apple Mohamad gebeten, das iPhone X dem Unternehmen zur Überprüfung zukommen zu lassen.

iPhone X in Flammen: Nicht der erste Vorfall

Was die Ursache für die Explosion ist, bleibt vorerst unbekannt. Es ist aber nicht der erste Vorfall, bei dem ein Smartphone in Flammen aufgeht. Das populärste Beispiel, das um die Welt ging, betraf das Samsung Galaxy Note 7. Kurz nach der Markteinführung des damaligen Top-Modells der Südkoreaner wurde bekannt, dass es durch einen Produktionsfehler zu Überhitzungen und somit auch zu Explosionen des Akkus beim Ladevorgang kommen konnte. Es folgte eine Rückrufaktion, die rund 2,5 Millionen Note-Modelle betraf. Nachdem auch jene Smartphones aus dem Austauschprogramm Feuer gefangen hatten, gab Samsung am 11. Oktober 2016 das Produktionsende des Galaxy Note 7 bekannt. Der Smartphone-Hersteller bat alle Note-7-Nutzer, Original- und Austauschgeräte abzuschalten und nicht mehr zu benutzen. Es wurde sogar ein Software-Update verteilt, das das Note 7 unbrauchbar werden ließ.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL