iPhone 8 oder iPhone X plötzlich langsamer? Die Ursache liegt bei Apple

2 Minuten
iPhone X auf Holztisch
Bildquelle: inside handy / Hayo Lücke
iPhone-Nutzer, die eines der Vorjahresmodelle nutzen, dürften in diesen Tagen merken, dass ihr Smartphone plötzlich langsamer ist. Das ist keine Einbildung. Die Schuld für die langsameren iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X ist bei Apple zu suchen.

Schon vergangenes Jahr hatte Apple zahlreichen älteren iPhone-Modellen die Geschwindigkeit entzogen. Mit dem Update auf iOS 12.1, das Apple seit vergangenem Mittwoch verteilt, betrifft diese Leistungsdrossel auch das iPhone 8, iPhone 8 Plus sowie das iPhone X.

Nach Darstellung von Apple handelt es sich dabei um einen Schutzmechanismus. Er soll Geräte mit ausgelaugtem Akku nach Angaben des Herstellers davor schützen, dass sich die iPhones bei Belastungsspitzen unerwartet abschalten. Dadurch, dass Apple die Geräte in der Leistung drosselt, entfallen diese Belastungsspitzen.

Nutzer können diese Leistungsdrossel inzwischen in den Einstellungen des iPhones deaktivieren – zumindest dann, wenn das iPhone einmal aufgrund des schwächelnden Akkus abgestürzt ist. Dann nämlich wechselt das iPhone in den Drosselmodus. Über die Einstellung „Batteriezustand“ und den Unterpunkt „Höchstleistungfähigkeit“ kann die Funktion wieder abgeschaltet werden. Gerade in den möglicherweise kommenden kalten Tagen ist das aber nicht unbedingt empfehlenswert. Denn bei niedrigen Temperaturen reagieren Akkus besonders sensibel und können bei geringer Restkapazität bei hoher Leistungsanforderung einen Absturz verursachen. Mit dem nächsten Absturz ist dann auch die Drossel wieder da.

Lesetipp: Ein Jahr mit dem iPhone X: Ein Ende mit Schrecken

Akku-Austausch behebt Problem der Leistungsdrossel dauerhaft

Wer seinen iPhone-Akku austauschen lässt, kann das Problem der Leistungsdrossel dauerhaft umgehen. Zumindest, bis auch dieser Akku wieder ausgelutscht ist. Bis Ende des Jahres kostet dieser Akku-Austausch bei Apple 29 Euro. Danach steigen die Kosten auf 49 Euro pro iPhone und Austausch. Eine Ausnahme bildet ausgerechnet das iPhone X: Hier berechnet Apple ab kommendem Jahr 69 Euro. Ein Austausch ist beispielsweise in einem der Apple-Stores aber auch bei Servicepartnern möglich.

Support-Ende für iPhone 5

Zugegeben: Das iPhone 5 ist inzwischen in die Jahre gekommen. Marktstart war 2012 – somit vor sechs Jahren. Jetzt hat Apple offiziell den Hardware-Support für das Handy eingestellt. Im Klartext: Wer seinen Akku für das iPhone 5 bei Apple austauschen wollte, kommt jetzt zu spät.

Deine Technik. Deine Meinung.

2 KOMMENTARE

  1. Was für eine Blamage, wenn der Akku nach bereits einem Jahr so „ausgelutscht“ ist, dass das komplette Gerät gedrosselt werden muss … und das bei einem Gerät für über 1.100 EUR!

    Man kann aber auch anders und ehrlich sagen:
    „Wie in all den Jahren, nach Start eines neuen Modells verar***en wir die Nutzer, sodass die ein neues Gerät kaufen.“

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL