iPad Pro 2018: Das Zerbrechliche unter den Tablets

2 Minuten
Apple iPad Pro 2018 mittig gebrochen
Bildquelle: JerryRigEverything/YouTube
Unlängst hat Apple die neue Generation seines iPad Pro 2018 vorgestellt – exakt acht verschiedene Modelle. Schon vorab sprachen Gerüchteköche dem Tablet ein besonders schmales Gehäuse zu, das sich letztlich auch bestätigte. Doch wie es scheint, wird sein dünnes Gewand dem iPad Pro 2018 zum Verhängnis.

Es geschieht nicht zum ersten Mal, das mobile Geräte so dünn gebaut sind oder aus anscheinend weichen Materialien gefertigt wurden, das sie sich leicht biegen lassen. Das passiert nicht nur durch Gewalteinwirkung, sondern auch schnell in trivialen Alltagssituationen. So ergeht es nun offenbar auch dem brandneuen iPad Pro 2018 von Apple, wie ein Video zeigt.

Extra dünn sollte es sein. Und mit einer Dicke von 5,9 Millimetern ist dies Apple auch gelungen. Doch wie in einem Video des YouTubers JerryRigEverything zu sehen ist, braucht es nur wenig Kraftaufwendung, um das Apple-Tablet zu verbiegen oder gar zu brechen. Mit beiden Daumen, die in der Mitte des iPad Pro 2018 platziert sind, lässt sich das Gerät leicht verbiegen. Auch der Rahmen und das Display halten dem Test nicht stand und zerbersten. JerryRigEverything alias Zack Nelson unterzieht zahllose Geräte einem solchen Härtetest. Ähnlich empfindlich reagiert es auf Kratzer, wie Nelson ebenfalls demonstriert.

Mittlerweile finden sich auch in verschiedenen Foren Berichte über ähnliche Vorfälle. Das iPad Pro 2018 – vor allem in der Version mit 12,9 Zoll – soll sich nach nur wenigen Tagen Nutzung teils verbogen haben. Bei älteren iPad-Modellen war eine Verbiegung im Vergleich nicht leicht herbeizuführen. Auch wenn es immer auf die jeweiligen Umstände und Einzelfälle ankommt, so scheint es doch, dass das iPad Pro 2018 auf eine stabile Schutzhülle für eine längere Lebenszeit nicht verzichten kann.

Das ist das iPad Pro 2018

Neben der außerordentliche flachen Bauart des Tablets betont Apple außerdem die neuartige Display-Technologie des iPad Pro 2018: Eingesetzt wird die LiquidRetina-Technik, die in kleinerem Format auch beim iPhone XR vorzufinden ist. Apple bietet das iPad Pro 2018 mit einer Display-Diagonale von 12,9 und 11 Zoll an. Während die Auflösung bei dem größeren Modell 2.732 x 2.048 Pixeln beträgt, stellt die kleine Ausführung Inhalte mit 2.388 x 1.668 Pixeln dar. Eine weitere Besonderheit ist der fehlende Fingerabdrucksensor, der durch eine Gesichtserkennung mittels TrueDepth-Kamera ersetzt wurde.

  • Prozessor: A12X Bionic, 64-Bit
  • Interner Speicher: 64 GB, 256 GB, 512 GB oder 1 TB
  • Frontkamera: 7 Megapixel, f/2.2-Blende
  • Hauptkamera: 12 Megapixel, f/1.8-Blende
  • Maße iPad Pro 2018 11 Zoll: 247,6 x 178,5 x 5,9 mm
  • Maße iPad Pro 2018 12,9 Zoll: 280,6 x 214,9 x 5,9 mm
  • Farben: Silber und Grau
  • Sonstiges: Bluetooth 5.0, Dual-WLAN, USB-C, Nano-SIM

Quellen:

Bildquellen:

  • Apple iPad Pro 2018 verbogen: JerryRigEverything/YouTube
Blick auf die Server eines Rechenzentrums.

Apple ist Amazons Top-Kunde: Die Cloud-Services machen es nötig

Apple bietet mit der iCloud, dem App Store und Diensten wie Apple Music und Apple Pay verschiedene Services an. Dabei nutzt der iPhone-Hersteller die Cloud-Infrastruktur großer Unternehmen wie Amazon oder Microsoft. Die Nutzung der Rechenzentren von Amazon Web Services (AWS) lässt sich Apple dabei ordentlich etwas kosten.
Simone Warnke
Simone liebt Technik und kann sich heute immer noch für ein Smartphone mit mechanischer QWERTZ-Tastatur begeistern. Wenn sie nicht gerade mit David vor der Kamera steht, im Schnittraum sitzt oder Handys miteinander vergleicht, studiert die gebürtige Aachenerin in Bonn Komparatistik - und vergleicht Bücher. Neben ihrer Leidenschaft für Literatur ist Simone ein Bonvivant. Reicht man ihr leckeren Wein und ein paar Tapas, kann man ihr hin und wieder ein paar Sätze auf Spanisch entlocken. Sollte Simone jemand oder etwas auf die Palme bringen - was in etwa einmal pro Dekade passiert - bleibt sie nur kurz oben sitzen. Und lächelt dabei auch schon wieder.

Handy-Highlights

Apple iPhone XR Front
Apple iPhone XS Max Front

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL