Huawei P20 (Lite): Turbo-Update wird ab sofort verteilt

5 Minuten
Huawei P20 P20 Pro Vergleich gro0
Bildquelle: Michael Büttner / inside-handy.de
Das Huawei P20 erhält Mitte Juli zusammen mit dem P20 Lite ein Firmware-Update. Die Aktualisierung fügt die Sicherheitspatches von Google hinzu, die im Juni veröffentlicht wurden. Außerdem werden weitere Probleme behoben und Funktionen ergänzt.

Das Huawei P20 und P20 lite erhalten fortan beide ein neues Firmware-Update. Die Aktualisierung fügt die Sicherheitspatches von Google hinzu, die im August veröffentlicht wurden. Außerdem werden weitere Probleme behoben und Funktionen ergänzt.

Firmware-Update vom 20. September

Wie der inoffizielle Huawei-Blog vermeldet, bekommen sowohl das P20 als auch P20 lite ein neues Firmware-Update. Die Aktualisierung ist im Falle der Lite-Version 270 MB, die des Standardmodells 260 MB groß. Während die des P20 die Versionsnummer EML-L09 8.1.0.164(C432) trägt, nennt sich die des kleinen Bruders ANE-LX1 8.0.0.150(C432).

Während es für das P20 lediglich das nicht mehr aktuelle Sicherheitspatch von August 2018 gibt, fällt die Liste der Veränderungen für das P20 lite länger aus. Neben dem August-Patch erhält das Smartphone außerdem einen GPU-Turbo, das auch das P20 Pro erhielt und die Grafikleistung deutlich verbessern soll. Künftig verbessert sind außerdem der Bildschirmrekorder und die UI-Text-Anzeige.

Beide Aktualisierungen werden wie immer in Wellen verteilt, sodass Nutzer die Updates nicht sofort erhalten. Wenn die Neuerungen dann auf dem eigenen Gerät aufschlagen, sollte vor dem Download zunächst die WLAN-Verbindung überprüft werden. Ansonsten könnte das mobile Datenvolumen recht schnell aufgebraucht werden.

Firmware-Update vom 15. Juli

Rund einen Monat nach den vorangegangenen Huawei-Updates verbreitet der chinesische Elektronikhersteller derzeit neue Aktualisierungen für das Huawei P20 sowie die kleinere Version, Huawei P20 Lite.

Neue Versionen werden ausgerollt

Das Update für das P20-Gerät trägt die Versionsnummer EML-L29 8.1.0.132(C432) und misst 573 MB. Darin enthalten ist zunächst ein neuer Google-Sicherheitspatch, allerdings in der Juni-Version. Weiterhin verbessert die Aktualisierung die Kamera-Funktionen. Konkret werden die AI-Vorgangserkennung sowie die automatische Schnappschussfunktion der Kamera im Zeitlupenmodus mit 960 fsp hinzugefügt.

Beim kleinen Bruder wird die vorhandene Versionsnummer durch ANE-LX1 8.0.0.144(C432) ersetzt. Das Update fällt dabei etwas kleiner aus – 460 MB – bringt nichtsdestotrotz umso mehr mit sich. Neben dem Juni-Sicherheitspatch optimiert die Aktualisierung die Empfindlichkeit des Touchscreens, verbessert die Verbindungsstabilität, wenn HiSuite zur Verbindung des Telefons mit dem Computer verwendet wird, und behebt die Probleme, die bei der Verbindung mit einem Fahrzeug auftraten – die Musik wurde nicht abgespielt.

Huawei P20 (Lite) Update
Bildquelle: Huaweiblog

Beide Aktualisierungen werden wie immer in Wellen verteilt, sodass Nutzer die Updates nicht sofort erhalten. Wenn die Neuerungen dann auf dem eigenen Gerät aufschlagen, sollte vor dem Download zunächst die WLAN-Verbindung überprüft werden. Ansonsten könnte das mobile Datenvolumen recht schnell aufgebraucht werden.

Firmware-Update vom 7. Juni

Anfang Juni spendiert Huawei dem P20 ein Firmware-Update, damit kommen auch Googles im Mai veröffentlichte Sicherheitspatches für eine verbesserte Systemsicherheit auf das Flaggschiff. Besitzer eines Huawei P20 können sich schon über das Update freuen, während P20 Pro-Besitzer sich derzeit noch gedulden müssen. Dennoch kann es auch bei der Auslieferung zu Wartezeiten kommen. Das 511 MB große Update wird in Wellen versendet, so kann es durchaus bis zu acht Wochen dauern bis es auf jedem Gerät ankommt.

Das Update fügt die Sicherheitspatches von Google hinzu, die im Mai veröffentlicht wurden. Außerdem wandert, wie der inoffizielle Huawei-Blog berichtet, HiCare vom Werkzeuge-Ordner auf den Startbildschirm. Die Darstellung einiger Apps wird angepasst und auch ein Fehler bei der Umbenennung von neu aufgenommen Fotos in der Galerie wird behoben. Auch im Bereich der Textnachrichten sorgt Huawei für Nachbesserungen, so soll die Gruppennachrichtenfunktion optimiert werden.

Firmware-Update vom 19. April

Der Changelog beschreibt relativ schnöde, dass das Update mit der Kennnummer C432 einige Verbesserungen der Geräteleistung und –stabilität vornehme.

Den Großteil des Updates, das auch auf dem Testgerät aus der Redaktion von inside handy aufgeschlagen ist, wird aber einmal mehr ein neuer Sicherheitspatch einnehmen. Installiert wird durch die neue Firmware-Ergänzung die Android-Sicherheitsebene vom 1. März.

Weitere Änderungen betreffen kleinere Schraubereien an der Kamera und ein Problem, das die Übersetzungs-App zum plötzlichen Absturz brachte.
Updates so kurz nach der Veröffentlichung sind keine Seltenheit, insbesondere nicht bei Spitzen-Smartphones, wie das Huawei P20 eines ist. Viele kleinere Fehler werden erst im Test mit der großen Masse an Nutzern aufgespürt und können folglich auch erst dann behoben werden. Nichtsdestotrotz wäre es lobenswert, wenn Huawei diese Schlagzahl beibehält und im Idealfall zumindest monatliche Sicherheits-Updates ausliefert.

Das Update legt etwas weniger als 700 MB auf die Datenwaage. Auch in Zeiten von Unbeggrenzt-Tarifen, sollte dennoch ein stabiles WLAN-Netz zurate gezogen werden, wenn das Update heruntergeladen und installiert wird. Die Gefahr des Datenverlust besteht laut Huawei nicht. Ein Backup zuviel kann jedoch nie schaden.

Das Huawei 20 im Kurz-Check

Das Huawei P20 ist das Basismodell der aktuellen Flaggschiff-Linie. Es enthält nicht das ganz große Kamera-Orchester des P20 Pro, ist aber deutlich besser ausgestattet als das Huawei P20 Lite. Neben der Dual-Kamera von Leica ist auch der Huawei-Prozessor Kirin 970 wieder mit von der Partie. Der Chipsatz hat seine Tauglichkeit mittlerweile in einer Reihe von Flaggschiff-Geräten unter Beweis gestellt.

  • Zum Hands-On des Huawei P20

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL