Huawei Mate 30 Pro: Das nächste Foto-Biest im Anmarsch

2 Minuten
Huawei Mate 30 Kamera Gerüchtebild
Bildquelle: Slashleaks
Die Hälfte des Jahres ist bereits vorüber. Das bedeutet auch, dass die nächste Flaggschiff-Riege in den Startlöchern steht. Von Huawei fehlt 2019 noch ein neues Mate-Modell, das wahrscheinlich auf den Namen Mate 30 Pro hört. Zu dem kommenden Top-Smartphone gibt es nun neue Details, die die Kamera betreffen.

Geht es um das Herbst-Flaggschiff von Huawei, brodelt die Gerüchteküche. Nun sind im chinesischen Twitter-Pendant Weibo zwei Bilder aufgetaucht, die die Rückseite des vermeintlichen Huawei Mate 30 Pro zeigen sollen.

Während eines der Fotos augenscheinlich in einer Fabrikhalle aufgenommen wurde, handelt es sich bei dem zweiten Bild um ein Render des Smartphones. Beiden gemein ist jedoch, dass sie zeigen, das Huawei sich offenbar vom bisherigen Kamera-Design verabschiedet. Anstatt wie bisher auf eine quadratische Anordnung der Kameramodule zu setzen, ist die Aussparung nun Kreisrund. Das Design erinnert etwa an Motorola-Smartphones oder auch an das Nokia 9 PureView.

Vier Objektive für das Huawei Mate 30 Pro?

Auf dem Renderbild sind außerdem nicht mehr nur drei, sondern vier Objektive zu sehen, die sich gleichmäßig in der runden Kameraaussparung verteilen. Zwei Module sitzen dabei in der linken Hälfte, eines in der Mitte sowie ein Objektiv in der oberen rechte Seite. Unten links findet der Blitz einen Platz. Genauere Angaben zur technischen Ausstattung der Kamera sind nicht bekannt. Allerdings geht man davon aus, dass Huawei ein Time-of-Flight-Objektiv (ToF) zwecks Tiefenerkennung einsetzt. Möglicherweise erhält das Mate 30 Pro ein ähnliches Kamera-Setup wie auch das Huawei P30 Pro, das im Frühjahr auf dem Markt startete.

Huawei Mate 30 Pro Glasrückseite einzeln GerüchtQuelle: Weibo

Beide Bilder vermerken darüber hinaus prominent die Zusammenarbeit Huaweis mit dem Kameraprofi Leica. Während der Schriftzug von Leica auf dem Renderbild in der Kameraaussparung prangt, sitzt er auf dem Glaselement am linken Rand. Gänzlich final scheint das mögliche Design des Mate 30 Pro noch nicht zu sein.

Bisherige Gerüchte zum Huawei-Flaggschiff

Neben der Quad-Kamera, die im Hinblick auf das P30 Pro keine Überraschung wäre, wird dem Mate 30 Pro unter anderem auch ein 6,7 Zoll großes AMOLED-Display zugesprochen. Die weiteren Gerüchte belaufen sich auf folgende Eckdaten:

  • Prozessor: Kirin 985
  • Balong 5000 5G-Modem
  • Akku: 4.200 mAh
  • Sonstiges: In-Display-Fingerabdrucksensor

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL