Neue Android-Funktionen: Google arbeitet an In-App-Updates

2 Minuten
Android Figuren
Bildquelle: Google
Google arbeitet momentan stark an seinem mobilen Betriebssystem Android. Hersteller bekommen teils Vorgaben gemacht und werden zu regelmäßigen Sicherheitsupdates gezwungen. Nun wendet sich der Suchmaschinenriese an die Nutzer und will Aktualisierungen künftig über In-App-Updates ermöglichen.

Nicht nur Betriebssysteme sollte man regelmäßig warten und aktualisieren, sondern auch Apps. Dadurch werden Sicherheitslücken geschlossen und alle Komponenten auf den neuesten Stand gebracht. Möchte man als Android-Nutzer eine App manuell aktualisieren, muss man dazu in den Google Play Store gehen. Künftig will das Unternehmen Entwicklern die Möglichkeit geben, dies auch in der App direkt anzubieten.

Für den Vorgang bietet Google demnächst zwei Alternativen an: Zum einen weist ein Fenster, das über die Hälfte des Bildschirms geht, auf das wichtige Update hin. Nutzer können dieses dann sofort herunterladen oder ablehnen. Zum anderen taucht der Hinweis des App-Updates in der Menüleiste auf, sodass Smartphone-Besitzer die Anwendung auf Wunsch aktualisieren können. Bei beiden Varianten muss der Play Store nicht extra aufgerufen werden.

Bequemere Anwendung

Diese Vorgehensweise soll die Handhabung einfacher gestalten und auch diejenigen anhalten, Updates zu installieren, die die Update-Automatik deaktiviert haben. Dass Nutzer die Hinweise als Pop-up-Werbung wahrnehmen, ist unwahrscheinlich. Praktisch ist, dass das Update im Hintergrund läuft und die jeweilige App weiterhin nutzbar ist.

Wann Apple die neuen In-App-Updates in Android integriert, ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt. Wie es heißt, wird die Funktion derzeit noch mit Partnern getestet.

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL