Gigaset GS270: Android-Update für das Volks-Smartphone

2 Minuten
Gigaset GS270 Pressebild
Taufrisch ist das GS270 von Gigaset nicht, es ist bereits seit über einem Jahr im Handel. Der deutsche Hersteller verpasst seinem Smartphone trotzdem ein Update. Das beschränkt sich nicht nur auf neue Funktionen, sondern bringt eine neue Betriebssystem-Version. Diese ist allerdings ebenso wenig neu wie das Smartphone an sich.

Im Herbst 2017 zauberte Gigaset das „Volks-Smartphone“ GS270 aus dem Hut. Das Smartphone siedelte sich von Anfang in der unteren Mittelklasse an und bietet unter anderem ein 5,2 Zoll großes Full-HD-Display, einen Octa-Core-Prozessor von MediaTek und eine Hauptkamera mit 13 Megapixeln. Ab Werk lieferte Gigaset es mit Android 7 Nougat aus – schlichtweg, weil es Android 8 zu diesem Zeitpunkt noch nicht gab. Schon bei der Vorstellung gab man jedoch einen Ausblick auf die Oreo-Version. Das tatsächliche Update kommt nun ein Jahr später.

Update auf Android 8.1 Oreo verfügbar

Rund ein Jahr dauerte es, bis Gigaset sein GS270 für Android 8.1 Oreo fertig gemacht hat. Für Android 9 Pie reicht es nicht – ob die neueste Version dennoch im Laufe der Zeit für das Smartphone kommen wird, ist unklar.

Mit dem Update erhält das GS270 eine übersichtlichere Menüstruktur, die Google im Vergleich zu vorherigen Android-Versionen stark ausdünnt. Darüber hinaus steht unter Android 8.1 ein verbesserter Dateimanager zur Verfügung, der fortan Funktionen zum Kopieren, Verschieben und Anlegen von Strukturen bietet. Das strengere Management der Hintergrundaktivitäten verhilft zu einer längeren Akkulaufzeit, brandneue Emojis verschönern Textnachrichten. Einzug hält zudem das Feature „Smart Text“, das beim Markieren eines Textes kontextbezogene Funktionen anbietet.

Installation von Android 8.1 Oreo

Das Update steht sowohl für das GS270 als auch das Plus-Modell ab sofort bereit. Empfehlenswert ist, die Aktualisierung in einem bestehenden WLAN-Verbindung herunterzuladen, damit das mobile Datenvolumen nicht belastet wird. Außerdem ist so garantiert, dass die Verbindung zwischendurch nicht abbricht.

Auch wenn persönliche Daten durch die neue Android-Version nicht gelöscht wird, sollten Nutzer vorher ein Backup machen. In der Regel taucht das Update automatisch auf dem GS270 auf. Ist dies nicht der Fall, können Nutzer manuell in den Einstellungen unter dem Menüpunkt „Systemaktualisierungen“ danach suchen.

Quellen:

Das Huawei Mate 10 Pro von hinten

Huawei Mate 10 Pro: Android-9-Pie-Update wird verteilt

Obwohl das Ende 2017 erschienene Huawei Mate 10 Pro nach wie vor als High-End-Smartphone angesehen werden kann, gehört es nicht mehr zu den Top-Geräten des Herstellers. Das gilt sowohl für die Optik und das Innenleben, als auch für die Software. Diese wird nun auf die neuesten Versionen gehoben.
Vorheriger ArtikelNeues Smartphone von Palm: Die Kultmarke kehrt zurück
Nächster ArtikelAmazon Prime für Studenten ab sofort auch als Monatsabo
Simone Warnke
Simone liebt Technik und kann sich heute immer noch für ein Smartphone mit mechanischer QWERTZ-Tastatur begeistern. Wenn sie nicht gerade mit David vor der Kamera steht, im Schnittraum sitzt oder Handys miteinander vergleicht, studiert die gebürtige Aachenerin in Bonn Komparatistik - und vergleicht Bücher. Neben ihrer Leidenschaft für Literatur ist Simone ein Bonvivant. Reicht man ihr leckeren Wein und ein paar Tapas, kann man ihr hin und wieder ein paar Sätze auf Spanisch entlocken. Sollte Simone jemand oder etwas auf die Palme bringen - was in etwa einmal pro Dekade passiert - bleibt sie nur kurz oben sitzen. Und lächelt dabei auch schon wieder.

Handy-Highlights

Gigaset GS270 Plus Technische Daten Neuigkeiten Preisvergleich
Gigaset GS270
Gigaset GS270 Technische Daten Neuigkeiten Preisvergleich

Deine Technik. Deine Meinung.

2 KOMMENTARE

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL