Gigabit-Anschlüsse kommen ins Rheinland

2 Minuten
Der Eingangsbereich eines Unitymedia-Shops mit einem Unitymedia-Logo
Bildquelle: Thorsten Neuhetzki
Unitymedia bohrt sein Kabelnetz weiter auf. Nach Bochum und Frankfurt am Main werden jetzt zwei weitere Großstädte mit schnellen Gigabit-Leitungen versorgt. Beide befinden sich im Rheinland.

Am Montag begann in der Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens das Gigabit-Zeitalter. In Düsseldorf können etwa 320.000 Haushalte ab sofort Kabelinternet mit Downstream-Raten von bis zu 1 Gbit/s buchen. Nur einen Tag später aktivierte Unitymedia die hohen Datenraten in Köln. Hier können 460.000 Haushalte jetzt schneller im Netz surfen Möglich macht das der Netzausbau von Unitymedia mit dem neuen Übertragungsstandard DOCSIS 3.1.

Nach eigenen Angaben hat Unitymedia in den vergangenen Monaten sein glasfaserbasiertes Kabelnetz in Düsseldorf und Köln mit gigabitfähigen Netzelementen ausgestattet, den neuen Daten-Übertragungsstandard DOCSIS 3.1 implementiert und für die Kunden aktiviert. Mit 1 Gbit/s im Downstream lasse sich beispielsweise ein HD-Film mit einer Dateigröße von 8 GB in nur einer Minute herunterladen. Ein Konsolenspiel mit einer Dateigröße von 50 GB benötigt sieben Minuten; mit VDSL und 50 Mbit/s wären es zwei Stunden. Apropos 50 Mbit/s: Das ist der im Vergleich zum Downstream magere Upstream der Leitung.

Das kostet der Gigabit-Anschluss in Düsseldorf & Köln

Der Gigabit-Tarif 2play Fly 1000 kostet monatlich 99,99 Euro bei einer Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten. Nach zwei Jahren steigt der Preis noch einmal. Dann liegt er bei 109,99 Euro. Auch Geschäftskunden aus Düsseldorf können bei Unitymedia Business ab sofort einen Gigabit-Tarif mit 1.000 Mbit/s buchen. Eine FritzBox 6591 Cable ist inklusive.

Für Kabelnetzbetreiber ist der Ausbau des bestehenden Netzes zu einem Gigabit-Netz einfacher als für normale Telefongesellschaften. „Für den Gigabit-Ausbau brauchen Sie keinen Bagger“, sagte Unitymedia-Technikchef Dieter Vorbeck Anfang November im Exklusiv-Interview mit inside handy. Dort beantworte er auch die Frage, warum Unitymedia weniger Städte mit Gigabit versorgt als Vodafone. Vodafone hat die Gigabit-Netze inzwischen in mehreren Bundesländern ausgebaut. Bei Unitymedia sind es nun Köln, Düsseldorf, Bochum und Frankfurt. Ein weiterer Ausbau wird wohl erfolgen, ist aber derzeit nicht angekündigt.

Affiliate-Link: inside handy erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL