Fortnite Update: Mit Patch 7.10 werden mehr Android-Handys unterstützt

2 Minuten
Das Titelbild der siebten Season von Fortnite
Bildquelle: Epic Games
Eine neue Aktualisierung für den beliebten Battle-Royal-Titel ist da: Fortnite in der Version 7.10 bringt einige Veränderungen am Spiel mit sich – darunter ein 14-tägiges Best-of zeitlich begrenzter Spielmodi sowie das Emote „Unendlicher Dab“. Für mobile Spieler gibt es außerdem gute Neuigkeiten: Weitere Android-Handys unterstützen nun das Mobile Game von Fortnite. Derweil wird die 60-fps-Option für weitere Apple Geräte ausgebaut.

Die Entwicklung von Fortnite schreitet weiter voran: Nachdem das Spiel Anfang Dezember auf Version 7.0 aktualisiert wurde, folgt nun ein kleineres Update für die siebte Season. Patch 7.10 ist nun live und die Entwickler haben die ausführlichen Änderungen in ihren Patch Notes dokumentiert. Spielerisch gibt es einige Neuerungen: So wurde das Event „14 Tage Fortnite“ gestartet. Dabei handelt es sich um ein Best-of der zeitlich begrenzten Modi des Jahres 2018 mit einigen neuen Versionen. Der Clou: Alle 24 Stunden wechseln die kleinen Team-Modi, alle 48 Stunden die großen Team-Versionen. Ab 15 Uhr ist es Spielern möglich, sich die aktuellen zeitlich begrenzten Spiele anzuschauen. Ein ähnliches Best-of hat auch Niantic bei ihrem Erfolgsspiel Pokémon Go veranstaltet. Dort wurden alle Community-Days des Jahres zusammengefasst.

Darüber hinaus bringt Fortnite V.7.10 einige Änderungen am schweren Sturmgewehr sowie Verbesserungen an der Ballonsteuerung mit sich. Zusätzlich hat Epic Games an den Fahrzeugen im Spiel geschraubt, die nun unter anderem auf Eisflächen schlittern. Wer in Zukunft ein No-Scope (ein Kill mit dem Scharfschützengewehr ohne zu Zielen) erzielt, darf seinen Erfolg in der Eliminierungsnachricht feiern. Außerdem gibt es nun ein neues Emote für die Lobby, der „Unendliche Dab“. Trotz seines Namens hält die Animation nur schlappe zehn Stunden an.

Fortnite Update: Diese Handys sind mit Patch 7.10 neu dabei

Der Patch bringt jedoch nicht nur Gameplay-Änderungen mit sich. Auch technisch hat sich etwas getan bei Fornite – zumindest für Mobile Gamer. So ist die Option, das Spiel mit 60 fps zu Zocken nun auch für Nutzer von iPad Pros in der zweiten Generation mit 10,5 Zoll und 12,9 Zoll freigeschaltet. Bei Android wurden hingegen neue Geräte für den Titel hinzugefügt. Die folgenden Handys unterstützen das Spiel nun:

Weitere Änderungen in Patch V.7.10 betreffen unter anderem den neuen Kreativmodus sowie den „Rette die Welt“-Modus. Eine ausführliche Übersicht der Neuigkeiten bieten die Patch-Notes auf der Website von Epic.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL