Sony Xperia XZ4: So könnte Sonys nächstes Flaggschiff aussehen

3 Minuten
Sony Xperia XZ4 Renderbild
Bildquelle: MySmartPrice/OnLeaks
Sony hat in diesem Jahr zwei Flaggschiffe in petto gehabt: Das Xperia XZ2, das man im Frühjahr auf dem MWC enthüllte, sowie das Xperia XZ3, das Sony zur IFA in Berlin mitbrachte. Nun gibt es erste Eindrücke zum vermeintlichen Nachfolger, dem Sony Xperia XZ4.

Informationen und Bilder zum 2019er-Flaggschiff von Sony waren bislang rar gesät. Doch die Gerüchteküche brodelt beständig und bietet nun erste Renderbilder des vermeintlichen Xperia XZ4. Die Technikseite MySmartPrice erstellte die Bilder in Zusammenarbeit mit dem Technik-Insider Steve Hemmerstoffer alias OnLeaks, der vorab einige Informationen zu dem Gerät bekam.

Es wird erwartet, dass Sony das Xperia XZ4 auf dem MWC Ende Februar 2019 in Barcelona enthüllt.

Sony bleibt seiner Designsprache treu

Optisch ist das Smartphone detailliert aufbereitet. Die Designsprache spricht klar jene von Sony. Dazu zählt auch der Power-Button an der rechten Seite des Gehäuserahmens, der höchstwahrscheinlich auch wieder den Fingerabdrucksensor beherbergt. Zumindest suggerieren die Renderbilder keine andere Lösung für die Unterbringung des Sensors. Unter dem Power-Button sitzt ein zusätzlicher Kamera-Auslöser. Auf eine Klinkenbuchse scheinen Nutzer aber nach wie vor verzichten müssen.

Allerdings wirkt das Xperia XZ4 weitaus weniger rundlich als noch das Xperia XZ3.  Das 6,5 Zoll große Display ist augenscheinlich auch nicht gebogen, sodass Sony beim Xperia XZ4 wohl auf ein Seitenverhältnis von 19:9 setzt und zu den Seiten mehr Rand lässt. Den Informationen von OnLeaks zufolge soll der Nachfolger auf die Maße von 166,9 x 72,4 x 8,2 Millimeter kommen. Das Handy ist damit nicht nur ein wenig schlanker, sondern auch größer als das XZ3. Zum Vergleich: Das iPhone XS Max besitzt ebenfalls eine Bildschirm-Diagonale von 6,5 Zoll und kommt auf die Maßen von 157,5 x 77,4 x 7,7 Millimeter.

Neuerungen beim Xperia XZ4

Direkt ins Auge springt sowohl das von MySmartPrice und OnLeaks ausgearbeitete Kamera-Modul und die fehlende Notch. Spekuliert wird, dass Sony entweder keinen Steg verbaut oder aber auf das für 2019 in den Trend kommende Loch setzt.

Während bislang nur dem Xperia XZ2 Premium eine Abweichung des einfachen Kamera-Modus in Form einer Dual-Knipse vergönnt war, verpasst das japanische Unternehmen dem Xperia XZ4 direkt drei Objektive. Möglicherweise baut Sony neben dem RGB- und Monochrom-Sensor auch ein Tele- oder Weitwinkelobjektiv in das Smartphone ein. Wie den Bildern zu entnehmen ist, steht das Modul ein wenig aus dem Gehäuse heraus. Weitere Details zur technischen Ausstattung sind bislang nicht bekannt.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL