Die eSIM bei Telefónica kommt – sogar für die Discount-Marken

2 Minuten
O2-SIM-Karte
Bildquelle: O2
Telefónica ist der letzte der drei Mobilfunk-Netzbetreiber, der noch keine eSIM im Angebot hat. Durch das neue iPhone mit eSIM-Funktion kam jetzt aber Bewegung in den Einführungsprozess und es gibt Neuigkeiten aus dem o2 Tower in München.

Ab dem 21. November 2018 wird o2 die eSIM anbieten. Wie Telefónica bekannt gab, bietet der Konzern ab diesem Zeitpunkt die eSIM für alle Vertragskunden der Marken o2 – sowohl für Privat- als auch für Geschäftskunden – an. Damit zieht o2 mit der Telekom und Vodafone gleich. Doch mehr noch: Über die Stammmarke hinaus wird es die eSIM auch bei den Discount-Marken Blau und Ay Yildiz geben. Auch hier gilt allerdings: Prepaid-Kunden bleiben erst einmal außen vor.

Nach Angaben von Telefónica gibt es für den Wechsel auf eSIM zwei Möglichkeiten. So kann die vorhandene klassische SIM-Karte gegen eine neue eSIM getauscht werden. Oder aber der Kunde bestellt eine zusätzliche klassische SIM-Karte und tauscht sie in eine eSIM. Eine direkte eSIM-Bestellung ist somit nicht vorgesehen. Immerhin: Im Shop soll man sich das eSIM-Profil direkt auf die SIM-Karte installieren können.

Tausch in eSIM ist kostenlos

Die eSIM kann über alle Vermarktungs-Kanäle bestellt werden – für die Marke o2 über Mein o2, die Mein o2 App, in den o2 Shops oder an der Hotline. Gleiches gilt für die anderen Marken. Der Tausch einer klassischen SIM-Karte in eine eSIM ist kostenfrei.

Die neue eSIM  kann beispielsweise über die Connect-Funktion des o2 Free Tarifs hinzugefügt werden. Dafür wird das SIM-Profil von einer der insgesamt drei zur Verfügung stehenden klassischen Multicards auf eine eSIM getauscht. O2 Connect bietet bis zu zehn SIM Karten, nur drei von ihnen sind aber vollwertige SIM-Karten, die restlichen sieben dienen der reinen Datenkommunikation.

Relevant ist die eSIM vor allem für iPhone-Nutzer, die ihren Tarif von o2, Blau oder Ay Yildiz in einem der neuen iPhones nutzen wollen, die physikalische SIM-Karte aber beispielsweise mit ihrer Arbeits-SIM-Karte oder einem Prepaid-Discounter belegen wollen. Die neuen iPhones unterstützen erstmals Dual-SIM-Funktionen, jedoch nur über die eSIM als zweite SIM-Karte. Mit iOS 12.1 wurde die Funktion aktiviert.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL