BMW X1 xDrive25e: Neuer Plug-in-Hybrid kommt

2 Minuten
X1 von BMW
Bildquelle: BMW
Die Elektrifizierung der BMW-Flotte schreitet voran. Auch das Modell X1 soll schon bald elektrisch fahren können - zumindest teilweise. Erste Details zum BMW X1 xDrive25e stehen jetzt schon fest.

Eine der beliebtesten SUVs kommt demnächst auch als Plug-in-Hybrid auf den Markt. BMW hat angekündigt, das Modell X1 zukünftig auch in einer teilelektrifizierten Variante anbieten zu wollen. Der Startschuss für den BMW X1 xDrive25e erfolgt allerdings erst in ein paar Monaten.

Erste Details zum BMW X1 xDrive25e

Der X1 xDrive25e soll laut aktuellen Planungen mit einem kombinierten Kraftstoffverbrauch ab 2,0 Litern pro 100 Kilometern ab März 2020 in die Produktion gehen. Damit setze man die Elektrifizierung der eigenen Flotte konsequent fort, heißt es seitens des Automobilherstellers aus München.

An Bord habe der X1 xDrive25e die aktuellste BMW-Batterie-Technologie der vierten Generation. Der Energiespeicher erreiche einen Brutto-Energiegehalt von 9,7 kWh. Das reiche aus, um das Fahrzeug mehr als 50 Kilometer rein elektrisch fortbewegen zu können.

Weitere technische Daten und einen Preis will BMW erst kurz vor Marktstart bekannt geben. Erst Mitte März 2019 hatte der Hersteller im Detail verraten, wie er sich die Elektrifizierung seiner Flotte vorstellt. Bis Ende 2020 sollen mehr als zehn neue oder überarbeitete Stromer auf den Markt kommen.

Quellen:

  • BMW

Bildquellen:

  • BMW X1: BMW

Peugeot e-2008: Dieser City-SUV sorgt für Aufsehen

Peugeot setzt seine Elektro-Offensive fort. Nächster Stopp: kompakte SUV-Klasse. Mit dem e-2008 bietet der französische Automobilhersteller ab voraussichtlich Ende 2019 eine vollelektrische Variante seiner für die gleiche Zeit angekündigte "normalen" 2008-Version mit Verbrennungsmotor.
Avatar
Hayo liebt Technik seit vielen Jahren. Bereits 2002, in der Pre-Smartphone-Ära, startete er im Technik-Journalismus durch. Heute ist Hayo nicht nur Feuer und Flamme für die besten Serien bei Prime Video und Sky - ein Netflix-Abo hat er nicht - sondern auch für alles, was mit elektrifiziertem Fahren zu tun hat. Und damit sind nicht nur die ICE- und IC-Züge der Deutschen Bahn gemeint, die er im Pendelverkehr zwischen seiner Heimat Münster und der Redaktion von inside handy vor den Türen Kölns mehrmals wöchentlich besteigt, sondern vor allem auch Elektroautos.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL