Blackberry KEY2 LE Atomic: Rote Variante kann ab sofort vorbestellt werden

2 Minuten
Blackberry KEY2 LE Atomic
Blackberry KEY2 LE AtomicBildquelle: Blackberry
Das kleinere Blackberry KEY2 LE wurde bereits vor mehreren Monaten vorgestellt. Dabei handelt es sich um den kleinen Bruder des Blackberry KEY2, wobei sich das "klein" hier lediglich auf die technische Ausstattung bezieht. Nun kann das Gerät in einer neuen Farbe ergattert werden – "Atomic" beziehungsweise Rot.

Ab sofort steht das Blackberry KEY2 LE in der Atomic-Variante mit einem roten Polycarbonat-Rahmen zur Vorbestellung bereit. Der eigentliche Verkauf startet dann am 6. Dezember 2018. Im Gegensatz zu seinen andersfarbigen Geschwister-Modellen steht das rote KEY2 LE lediglich in der Dual-SIM-Variante und mit 64 GB internem Speicher zum Verkauf. Die unverbindliche Preisempfehlung beläuft sich dabei – genauso wie bei den anderen Geräten mit entsprechenden Eigenschaften – auf 429 Euro. Es könnte allerdings sein, dass die tatsächlichen Marktpreise geringer ausfallen werden, da andere Blackberry-KEY2-LE-Modelle auch bei namhaften Händlern aktuell bereits ab 389 Euro ergattert werden können.

Das Blackberry KEY2 LE

Die Gehäusegrößen der LE- und der Standard-Variante des Blackbery KEY2 sind nahezu identisch und weichen um weniger als zwei Millimeter voneinander ab. Anders sieht es hingegen beim Gewicht aus. Dort überzeugt das KEY2 LE mit 156 Gramm, während der große Bruder 180 Gramm auf die Waage legt. Die Displaydiagonale bleibt mit jeweils 4,5 Zoll allerdings dieselbe – genauso wie die Auflösung (1.080 x 1.620 Pixel) und folglich auch die Punktdichte (433 ppi). Natürlich ist auch ein Hardware-Keyboard unterhalb des Displays wieder mit von der Partie.

Im Inneren des Light-Smartphones schlägt ein Qualcomm-Snapdragon-636-Herz. Die Taktfrequenz beläuft sich dabei auf bis zu 1,8 GHz. Unterstützt wird der Chip von 4 GB Arbeitsspeicher, während der interne Speicher wahlweise 32 oder 64 GB beträgt. In puncto Kamera bietet das Handy eine Dual-Hauptkamera mit 13 und 5 Megapixeln auf der Rückseite sowie eine 8,3-Megapixel-Selfie-Knipse. Zur weiteren Hardware gehört ein Lithium-Ionen-Akku, der mit einer Kapazität von 3.000 mAh aufwartet. Dieser bricht zwar keine Rekorde, könnte jedoch angesichts des kleinen Displays durchaus für eine gute Akkulaufzeit sorgen.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL