Das Apple Car lebt - als Van

2 Minuten
Apple Carplay
Bildquelle: Apple
Das ist eine Überraschung: Das Apple Car ist offenbar doch noch nicht begraben. Laut eines Medienberichts wird das Elektro-Auto von Apple doch gebaut - soll aber als Minivan auf den Markt kommen. Und bereit für autonomes Fahren ist es auch.

Kommt es oder kommt es nicht? Das Apple Car, ein elektrisch fahrendes Fahrzeug von Apple, ist seit vielen Jahren Teil der internationalen Gerüchteküche. Jetzt gibt es neue Informationen. Das „Manager Magazin“ berichtet unter Berufung auf mehrere mit der Angelegenheit vertraute Personen, dass aus dem Apple Car ein Apple Van werden soll – ein Minibus also.

Apple Van statt Apple Car

Ingenieure bei Apple hätten einen Minibus designt, der auch autonom fahren soll, schreibt das Magazin. Auch an eigenen Batterien und Elektromotoren forsche das Unternehmen dem Bericht zufolge. Erste Exemplare sollen eine schwarz-silberne Lackierung haben. Sie erstrahlen demnach im typischen Industrie-Design des iPhone-Konzerns. Ein Elektrovan ist demnach also keine Utopie mehr – gleichwohl aber noch nicht offiziell bestätigt.

Mit dem neuen Bericht wirft das „Manager Magazin“ viele Fragen auf. Denn erst vor wenigen Tagen hatte es aus den Vereinigten Staaten geheißen, dass Apple seinen Plan, ein eigenes Auto zu entwickeln, verworfen habe. Ganze Teams wurden zuletzt umgeschichtet, der Fokus sollte auf die Entwicklung von Software für autonom fahrende Autos ausgerichtet werden. In den USA ist diese Software in Kalifornien bereits bei rund 70 SUVs im Einsatz.

Apple Van: Einführung dürfte noch lange auf sich warten lassen

Völlig offen ist derzeit, wann ein Apple Car oder genauer gesagt ein Apple Van auf den Markt kommen könnte. Es wird vermutet, dass mindestens noch vier bis fünf Jahre vergehen müssen, ehe ein Auto von Apple marktreif sein könnte. Das Projekt „Titan„, so der angebliche Name für die Entwicklung des Roboter-Autos, hat also noch viel Entwicklungszeit vor sich.

Quellen:

  • Manager Magazin

Bildquellen:

  • Apple Carplay: Apple
Mobile Payment mit Google Pay / Apple Pay im Café

Bezahlen wird mobil: DKB unterstützt ab sofort Apple Pay

In der Republik hält man nach wie vor an Münzen und Scheinen fest, wenn man seine Rechnung begleichen muss. Allerdings ist mobiles Bezahlen auf dem Vormarsch und die entsprechenden Dienste sind mit immer mehr Unternehmen kompatibel. Nun unterstützt auch die DKB ab sofort Apple Pay.
Avatar
Hayo liebt Technik seit vielen Jahren. Bereits 2002, in der Pre-Smartphone-Ära, startete er seinen Werdegang im Technik-Journalismus. Heute ist Hayo Chefredakteur bei inside handy. Getreu dem Sprichwort "der frühe Vogel fängt den Wurm" kann er bereits um 6 Uhr dabei erwischt werden, wie er mit einer Tippfrequenz von gefühlt 3 GHz einen Artikel zum kommenden 5G-Netz produziert – als Aufwärmübung im ICE-Pendelverkehr zwischen seiner Heimat Münster und dem Sitz von inside handy in Brühl bei Köln. Und seitdem es einfache Vorlagen für gute HTML-Tabellen gibt, kann den glühenden Fan von Preußen Münster nichts mehr aufhalten.

Handy-Highlights

Apple iPhone XR Front
Apple iPhone X Front

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL