Auch Telekom mit Eilantrag gegen 5G-Auktion

2 Minuten
Dirk Wössner und Claudia Nemat erklären die 5G-Strategie für Deutschland
Bildquelle: inside handy
Nach O2 und Vodafone hat sich auch die Deutsche Telekom zu einem Eilantrag gegen die Bedingungen der 5G-Auktion entschlossen. Das gab Telekom-Chef-Höttges im Rahmen der Bilanzpressekonferenz auf Nachfrage bekannt.

Die Deutsche Telekom hatte sich schon Anfang des Jahres dazu entschlossen, gegen die von der Bundesnetzagentur gemachten Auflagen zur 5G-Auktion zu klagen. Genauso wie die Klagen von Telefónica (O2) und Vodafone hatte der Telekom-Einspruch aber keine aufschiebende Wirkung. Nachdem sich nun aber sowohl Telefónica als auch Vodafone entschlossen haben, zusätzlich vor dem Verwaltungsgericht Köln eine Klage im Eilverfahren einzureichen, zieht nun auch der Netzbetreiber aus Bonn nach.

„Wir sind als Telekom zu den Verfahren von Telefónica und Vodafone nicht beigeladen“, sagte Telekom-Chef Tim Höttges. Daher habe sich die Telekom jetzt ebenfalls dazu entschlossen, eine solche Klage einzureichen. Das Ziel ist, noch vor der Auktion eine Änderung der Auflagen zu erwirken. Höttges hofft, dass das Gericht die eingebrachten Argumente entsprechend bewertet. Eine Einschätzung, ob die Auktion jetzt verschoben werde, da sich mittlerweile der dritte deutsche Netzbetreiber zu einer Klage entschlossen hat, wollte er nicht abgeben. Der Plan der Bundesnetzagentur war, die Auktion Ende März starten zu lassen.

Netzbetreiber sehen sich benachteiligt

Einer der wesentlichsten Gründe, die bei den Netzbetreibern für Unmut sorgen, sind Auflagen der Bundesnetzagentur. Sie wirken sich für die Unternehmen unmittelbar auf ihre bestehenden Netze aus und sehen sich unter anderem gegen einem möglichen neuen Netzbetreiber benachteiligt. United Internet hatte sich ebenfalls für die Auktion angemeldet. Außerdem sehen sie in Auflagen, die mittelbar auf die bestehenden Netze einwirken, eine nachträgliche Veränderung der Auktionbedingungen von vor mehreren Jahren.

Telefónica hatte im Rahmen der Bekanntgabe seines Eilverfahrens die Prognose geäußert, dass sich das Eilverfahren nicht auf den Ausbau der 5G-Netze niederschlagen werde.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL