Assassin‘s Creed Rebellion veröffentlicht: Meucheln auf Android und iOS

3 Minuten
Das Titelbild von Assassin's Creed Rebellion
Bildquelle: David Gillengeren / inside handy
Die bekannte Videospiel-Serie „Assassin’s Creed“ erhält einen weiteren mobilen Ableger. Publisher Ubisoft veröffentlicht mit „Assassin’s Creed Rebellion“ ein Strategie-Rollenspiel-Mix für Android und iOS. Der Titel orientiert sich an bekannten Free-to-Play-Mechaniken und setzt auf In-Game-Währungen sowie Lootboxen.

Die „Assassin’s Creed“-Reihe erhält einen weiten Ableger auf dem Smartphone. Mit dem Titel „Assassin’s Creed Rebellion“ veröffentlicht Ubisoft in Zusammenarbeit mit dem kanadischen Entwicklerstudio Behaviour Interactive ein waschechtes Free-to-Play-Spiel. Das Mobile Game spielt während der Anfänge der spanischen Inquisition (15. – 16. Jahrhundert) und setzt sich aus drei großen Gameplay-Elementen zusammen: Basis-Bau und Helden-Verwaltung sowie Taktik-Rollenspiel.

Der grafische Stil erinnert dabei an eine Mischung aus Comic und den bekannten Funko-Pop-Figuren. Wie für einen Free-to-Play-Titel typisch ist das kontinuierliche Spielen von „Assassin’s Creed Rebellion“ kaum möglich. Das Gameplay wird durch Wartezeiten unterbrochen. Mit kostenpflichtigen In-Game-Währung und Lootboxen kommen außerdem zwei Bezahl-Elemente zum Einsatz, die in den vergangenen Jahren immer wieder in der Kritik standen. Die Preise reichen von 5,49 Euro bis 109.99 Euro. Zudem bietet Ubisoft noch ein monatliches Abonnement für 10 Euro an, das viele Spielinhalte um 20 Prozent beschleunigt.

Spielausschnitt von Assassin's Creed RebellionQuelle: Ubisoft

Assassin's Creed Rebellion
Assassin's Creed Rebellion
Preis: Kostenlos+

So spielt sich Assassin’s Creed Rebellion

Das Gameplay von „Assassin’s Creed Rebellion“ lässt sich als Taktik-Rollenspiel beschreiben. In Missionen steuert man bis zu drei unterschiedlichen Assassinen indirekt durch das Level. Handlungen führt die Figur automatisch aus und deren Erfolg wird durch Prozente automatisch berechnet. Eine direkte Steuerung wie zum Beispiel bei „Assassin’s Creed: Identity“ gibt es nicht. Wie für die Meuchel-Serie typisch, gibt es während der Missionen Zusatzaufgaben, die extra Belohnungen versprechen.

Außerhalb der Aufträge ist der Spieler vor allem damit beschäftigt, seine Assassinen zu verbessern, neue Mitglieder zu rekrutieren und das Hauptquartier auszubauen. Diese Tätigkeiten werden jedoch mit In-Game-Währungen und Wartezeit begrenzt. „Assassin’s Creed Rebellion“ ist kein Spiel, dass man für Stunden auf seinem Android- oder iOS-Handy zocken kann. Vielmehr buhlt der Titel immer mal wieder um die Aufmerksamkeit des Spielers.Spielausschnitt von Assassin's Creed Rebellion

Die ersten Missionen des Spiels waren durchaus schon schwer – zumindest, wenn man alle Aufgaben erledigen wollte. Wie gut „Assassin’s Creed Rebellion“ die Motivation des Spielers aufrechterhalten kann, bleibt abzuwarten. Es machte in den ersten Stunden auf jeden Fall Spaß sich mit bekannten Gesichtern wie Ezio Auditore und Aguilar de Nerha über das Smartphone zu meucheln.

Spielausschnitt von Assassin's Creed RebellionQuelle: Ubisoft

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL