Apple iPhone mit 5G soll später kommen

2 Minuten
Apple iPhone XR auf einer Pflanzbox
Apple soll sein iPhone vergleichsweise spät mit dem neuen Mobilfunkstandard 5G ausstatten. Das meldet Bloomberg mit verweis auf Quellen, die mit den Plänen Apples vertraut seien. Die Entscheidung ist typisch für Apple und trotzdem ein Risiko für den Elektronikriesen aus Cupertino.

Man kann die Gerüchte um ein iPhone mit 5G schon lange beobachten. Jedoch will Apple wohl noch ein bisschen Zeit ins Land ziehen lassen, bevor man das erste 5G-iPhone vorstellt. Das zumindest meldet Bloomberg. Apple will dem Vernehmen nach bis 2020 warten, bevor man ein Smartphone mit dem neuen Mobilfunkstandard zeigt. Das Vorgehen, mit einer Technologie nicht der erste am Markt zu sein und so den Fehlern der ersten Stunden aus dem Weg zu gehen, ist schon des Öfteren zu beobachten gewesen. So hat man sich bei Apple auch bei der Einführung von 4G mittels des iPhone 5 Zeit gelassen. Dazu gehörte man beispielsweise bei Doppelkameras, einer Smartwatch oder der Notch nicht zu den ersten am Markt.

Apple iPhone mit 5G – Risiko oder die richtige Entscheidung?

Sollte das erste 5G-iPhone wirklich erst im Jahr 2020 vorgestellt werden, hängt Apple der Konkurrenz von Samsung, Huawei und OnePlus gut ein Jahr hinterher. Samsung beispielsweise will wohl schon im März 2019 mit einem 5G-Smartphone starten. Man kann davon ausgehen, dass Apple seine Vorstellungszyklen beibehält. Dann stellt Apple sein neues iPhone im Jahr 2020 wie immer im September vor. Damit wäre man 18 Monate später dran als die Konkurrenz.

Dass Apple jedoch mit dieser Taktik schon oft gut gefahren ist, zeigen die Verkaufserfolge des Unternehmens. Unzufriedene Kunden wegen einer noch löchrigen 5G-Netzabdeckung zum Start des Mobilfunkstandards in Deutschland geht man so ebenfalls aus dem Weg, wie dem Risiko eine noch nicht durchentwickelte Technologie zu verbauen.

Quellen:

Media Markts Online Shop auf einem Handy

Stellenabbau bei Media Markt und Saturn: Sparprogramm soll massenweise Jobs kosten

Mitarbeiter von Media Markt und Saturn fürchten um ihre Arbeitsplätze: Ein Sparprogramm soll hunderte Stellen im Visier haben. Vor allem die Zentrale in Ingolstadt soll bedroht sein. Die Sprecher von Media Markt, Saturn und der Mutter Ceconomy schweigen bisher.
Michael Büttner
Michael liebt Technik und ist stellvertretender Chefredakteur bei inside handy. Anderen auch bekannt als der Franke in Bonn, der Macher oder der Handwerker für sämtliche Reparaturen der Redaktion. Nach Praktika bei der Neuen Presse in Kronach, den Nürnberger Nachrichten und dem Systemkamera-Blog, startete Michael bei inside handy und verdient sich seine Sporen vor allem im Hardware-Bereich. Balanciert er mal nicht zwischen Tagesgeschäft, Testgeräten und Co, betätigt er sich ab und an als Jäger im Pokémon-Dschungel. Ein ungewöhnlicher Anblick wäre es dabei nicht, ihm dank seiner Boulder-Fähigkeiten kletternd an einer Felswand zu begegnen. Abseits dessen begeistert er sich für Fotografie, Wanderungen, kulinarische Feste und Blasius Kawalkowski.

Handy-Highlights

Apple iPhone XS Max Front
Apple iPhone XS Front

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL