News der Woche vom 30.12.2013 bis 05.01.2014

Sonntag, 05.01.2014

Apple kauft Ein-Mann-Unternehmen SnappyLabsSnappyCam aus dem App-Store verschwunden

Apple hat zugeschlagen und das Ein-Mann-unternehmen SnappyLabs mit der Foto-App SnappyCam gekauft. Das hat der iPhone-Hersteller gegenüber dem Technik-Magazin TechCrunch  mittlerweile bestätigt. Nachdem die Foto-App bereits vor einigen Tagen aus dem App-Store verschwunden ist, hat TechCrunch angenommen, dass hier eine Übernahme stattgefunden hat. Mit der App SnappyCam sind bis zu 20 - 30 hochauflösende Aufnahmen pro Sekunde möglich. 

Corning: Gorilla-Glas für gebogene Displays möglich

Der Hersteller Corning ist bekannt für sein kratzfestes Gorilla-Glas. Kurz vor Beginn der CES in Las Vegas hat Corning bekannt gegeben, dass nan neue Fertigungstechnik entwickelt hat, um gebogenes Gorilla-Glas für Smartphones herzustellen - die Technik nennt sich "3D-Glass-Forming". 

Konzept: Screenshots von Android 4.5 aufgetauchtSo könnte die nächste Version aussehen

Es sind noch längst nicht alle Android-Geräte mit einem KitKat-Update versorgt und schon wird darüber spekuliert, wie die nächste Version des Betriebssystems aussehen könnte. Ein Designer hat sich jetzt an der Android-Version 4.5 versucht. Sein Ergebnis hat er auf der Website Pixelshift online gestellt. Das Mockup zeigt Android 4.5, wie es aus Sicht des Designers aussehen könnte. 

Samstag, 04.01.2014

Snapchat kündigt Update nach Hacker-Angriff an "Find Friends"-Option bleibt

Nach dem anonymen Hacker-Angriff auf Snapchat, reagiert der Dienst jetzt mit einem Update. In einem Blogbeitrag kündigen die Snapchat-Macher an in Kürze ein Update für die Betriebssysteme iOS und Adroid bereitzustellen. Zuvor hatten unbekannte die App gehackt und rund 4,6 Millionen Nutzerdaten ins Netz gestellt . Der Grund: Man wolllte auf eine bereits bekannte Sicherheitslücke der App aufmerksam machen. 

Xiaomi will Samsung vom Thron stoßenChinesischer Markt

Der chinesische Hersteller Xiaomi  will Samsung auf dem Smartphone-Markt vom Thron stoßen. Seit längerem halten sich die Südkoreaner in China als Marktführer - Grund genug für Xiaomi nach der Spitze zu greifen. Nach Angaben des Handelsblatt , gab Xiaomi-Unternehmens-Chef Lei Jun bekannt, dass man vor habe in diesem Jahr den Smartphone-Absatz zu verdoppeln. Rund 40 Millionen Xiamo-Smartphones sollen über die Ladentheke gehen. 

Surface Pro 2: Microsoft pimpt heimlich sein Tablet aufMit schnellerem Prozessor

Microsoft hat still und heimlich die Prozessorleistung im Windows-8-Tablet Surface Pro 2 verbessert. Als der Softwarehersteller sein neues Tablet im Oktober 2013 ins Rennen schickte , wurde das Gerät von dem 1,6 GHz schnellen Prozessor Intel Core i5-4200U angetrieben. Wie das Technik-Magazin WinBeta berichtet, laufen aktualisierte Modelle jetzt mit dem 1,9 GHz schnellen Intel Core i5 4300U. Das entspricht 20 Prozent mehr Leistung.

Blackberry zeigt mit dem Z30 KampfgeistTestbericht: Blackberry Z30

Der kanadische Handyhersteller Blackberry machte zuletzt nicht gerade mit positiven Meldungen von sich reden. Bis vor wenigen Monaten ging es in den Nachrichten weniger um neue, leistungsstarke Smartphones, sondern um die Millionenverluste  und die neue Partnerschaft mit dem Apple-Lieferanten Foxconn. Im letzten Quartal 2013 brachte Blackberry mit dem Z30 das zweite Smartphone auf den Markt, das nur über den Touchscreen bedient werden kann.

Freitag, 03.01.2014

Crowdfunding-Projekt: Transparentes Android-Tablet "Grippity" Auch als Fernbedienung für TV-Geräte verwendbar

"Grippity" - so nennt sich das erste durchsichtige Tablet der Welt. Über die Crowdfunding-Plattform "Kickstarter" suchen die Entwickler derzeit nach unterstützenden Geldgebern, um das Projekt zu finanzieren. Das Android-Tablet verfügt über einen durchsichtigen Bildschirm, auf dem man laut den Entwicklern besonders gut tippen kann. "Grippity" soll später für 160 US-Dollar in den Verkauf gehen - vorausgesetzt, das Projekt wird genug unterstützt.

Acer stellt zwei neueTablets der Iconia-Reihe vorIconia A1-A830 und B1-720

Wie in  jedem Jahr erweitert Acer pünktlich zur CES sein Tablet-Sortiment. Insgesamt zwei Tablets der Iconia-Reihe hat der Hersteller aus Taiwan im Gepäck. Das Iconia A1-830 verfügt über ein 7,9 Zoll großes Display. Das Iconia B1-720 kommt mit einem 7 Zoll großen Bildschirm aus. Letzeres soll noch im Januar offiziell auf den Markt kommen. Beide Geräte werden zu einem Preis unter 180 Euro angeboten.

Archos stellt Smartwatches auf der CES vorDas Smartphone am Handgelenk

Das französische Unternehmen Archos hat zur CES mehrere Smartwatches im Gepäck. Damit macht Archos Herstellern wie Sony oder Samsung Konkurrenz. Die Smartwatches sollen sowohl mit iOS- als auch mit Android-Geräten kompatibel sein und rund 50 Euro kosten.

PDF-Dateien auf Smartphone und Tablet erstellen und bearbeitenApps für Android, iOS und Windows Phone

PDF-Dateien sind aus dem täglichen Informationsaustausch nicht mehr wegzudenken. Für die Digitalisierung und Archivierung von wichtigen Dokumenten hat sich PDF mittlerweile ebenfalls durchgesetzt. Besonders auf mobilen Geräten ist daher die optimale Verwendung von PDF ein Muss geworden. Die Redaktion stellt Apps vor, die dieses Format besonders gut handhaben können.

PS4-Nutzer gucken dreimal mehr Pornos als Xbox-One-NutzerSexfilm-App für Spielekonsolen

Die Pornoindustrie ist mittlerweile auch auf den Spielekonsolen angekommen. Der Online-Verleiher für Sexfilme SugarDVD hat eine WebApp herausgebracht, mit der man Pornos auf den Spielekonsolen Xbox One und Playstation 4 schauen kann. Im Dezember lief die App erstmalig auf beiden Konsolen. Nach einer Studie von "SugarDVD" haben die PS4-Nutzer im vergangenen Monat drei Mal so viele Sexfilme über die App geschaut als die Xbox-One-Nutzer.

Archos stellt zwei LTE-Smartphones vor45 Helium 4G und 50 Helium 4G

Nicht nur Lenovo , auch der französische Hersteller Archos stellt schon einige Tage vor der CES in Las Vegas seine neuen Smartphone-Modelle vor. Mit dem Archos 45 Helium 4G und dem 50 Helium 4G zeigt das Unternehmen seine erste LTE-Smartphone-Serie. Erstmalig gezeigt werden beide Smartphones in der kommenden Woche. Wann die Geräte erhältlich sein werden, ist aber noch nicht bekannt.

Donnerstag, 02.01.2014

Lenovo kündigt vier neue Smartphones an A859, S650, S930 und Vibe Z

Der Hersteller Lenovo hat zu Beginn des Jahres gleich vier neue Smartphones am Start. Schon ein paar Tage vor dem Beginn der CES in Las Vegas gibt Lenovo die Geräte bekannt. Mit dem Lenovo Vibe Z bringt das Unternehmen sein erstes LTE-fähiges Smartphone auf den Markt, dass sich im High-End-Bereich ansiedelt. Bei den Modellen S930 und S650 handelt es sich um Mittelklasse-Smartphones, das A859 spricht den Geschäftsbereich an.

Tarifanbieter und Netz des Jahres 2013Telekom räumt ab

Im Dezember hatten die Leser von inside-handy.de die Möglichkeit, ihren Tarifanbieter und das Netz des Jahres 2013 zu wählen. Die Redaktion zeigt, wer es aufs Treppchen geschafft hat und welche Überraschungen die Abstimmung hervorgebracht hat.

Video des Jahres 2013Vergleich setzt sich durch

Im Dezember hatten die Leser von  inside-handy.de  die Möglichkeit, für das Video des Jahres 2013 abzustimmen. Die Redaktion zeigt, ob Samsungs Smartwatch Galaxy Gear, eines der flachsten Smartphones der Welt oder der Vergleich zwischen dem HTC One mini und dem Samsung Galaxy S4 mini sich durchsetzen konnte.

Rundum-Erneuerung für 1&1-Tablet- und Notebook-TarifeAuch im Ausland flexibler surfen

Der Mobilfunkanbieter 1&1 hat seine Surf-Tarife für Tablets und Notebooks zum Jahresbeginn erneuert. Dabei hat 1&1 nicht nur die bereits bestehenden Tarife rundum überarbeitet, sondern auch gleich zwei neue Einsteiger-Tarife eingeführt. Das Surfen im Ausland soll für die Kunden ab diesem Jahr noch flexibler und günstiger werden. Hierzu hat der Anbieter neue Roaming-Pakete eingeführt.

Laser-Aufsatz fürs Smartphone erstellt 3D-Messungen durch FotosMit GPS und Kompass

Bald kann jeder mit seinem Smartphone die Welt vermessen. Der Hersteller "ike GPS" hat jetzt einen Aufsatz für das Smartphone entwickelt, mit dem man über Fotos Gebäude oder Landschaften vermessen kann. "Spike" nennt sich der 560 US-Dollar teure Aufsatz, der sowohl mit iOS-, als auch Android-Smartphones kompatibel ist. Das Gerät arbeitet mit einem Laser zur automatischen Entfernungsmessung.

Snapchat-Hack: 4,6 Millionen Nutzerdaten geklautHacker geben Statement ab

Insgesamt 4,6 Millionen Usernamen und Telefonnummern der App Snapchat hat eine Hackergruppe geklaut und im Internet auf der Website "Snapchat.info" veröffentlicht. Zwar wurden die letzten beiden Ziffern der Telefonnummern entfernt und die Website ist mittlerweile wieder offline, dennoch dürfte die Aktion einigen Usern in Schrecken versetzt haben. Die Hacker haben sich mittlerweile gegenüber der US-Site The Verge zu dem Angriff geäußert.

Samsung Galaxy Tab Pro 8.4: Offizielles Pressebild aufgetaucht Mit Rückseite in Kunstleder-Optik

Nachdem das  Samung Galaxy Tab 8.4 Ende Dezember bei der Zulassungsbehörde gesichtet wurde, ist das Tablet jetzt auf einem Pressebild aufgetaucht. Die koreanische Website Moveplayer hat das Bild veröffentlicht - ob es direkt von Samsung stammt, ist nicht bekannt. Das Bild zeigt das Tablet mit Front- und Rückseite. Auffällig ist besonders die rückseitige Leder- oder Kunstleder-Optik. Der Rahmen könnte aus Aluminium bestehen.

iPhone-Nutzer sind smarter als Nutzer von HTC- und Samsung-SmartphonesIntelligenztest eines Wettanbieters

Ladbrokes, der größte britische Wettanbieter und der größte Buchmacher weltweit, hat 2.000 Smartphone-Nutzer auf ihre Intelligenz getestet. Der Test bestand aus sieben Fragen, die von iPhone-Nutzern am schnellsten richtig beantwortet wurden.

Mittwoch, 01.01.2014

Apple: Keine Zusammenarbeit mit der NSAKunden werden vor Hackerangriffen geschützt

Apple habe nicht mit der NSA zusammen gearbeitet um dem Geheimdienst eine Hintertür zu Apple-Produkten zu öffnen. Das gibt der iPhone-Hersteller in einer Erklärung an, wie das Technik-Magazin AllThingsD berichtet. Damit reagiert Apple auf einen Bericht des Netzaktivisten Jacob Applebaum im Online-Portal des Magazins " Spiegel ". Angeblich habe die NSA ein Spähprogramm, welches dem Geheimdienst erlaubt auf jedes iPhone unbemerkt zuzugreifen. 

Dienstag, 31.12.2013

Tipp zum Jahreswechsel: So kommt die Gruß-SMS sicher an

Noch wenige Stunden, dann werden die deutschen Mobilnetze von zahlreichen Gruß-SMS zum Jahreswechsel durchströhmt. Wer sicher sein will, dass seine SMS auch pünktlich um 0 Uhr ankommt, der sollte seinen Text schon frühzeitig tippen und als Entwurf abspeichern. So kann lästiges Tippen um Mitternacht vermieden und die SMS gleich abgeschickt werden.

HTC: Verkaufsverbot für alle Android-Geräte in DeutschlandNokia gewinnt Patentkrieg

Das Landgericht München entschied am Montag im Patentstreit zwischen Nokia und HTC zu Gunsten der Finnen. Damit hat Nokia ein Verkaufsverbot für alle HTC-Geräte mit Android in Deutschland erwirkt - auch die One-Serie ist betroffen. HTC verstößt nach Ansicht des zuständigen Richters Matthias Zigann gegen ein Nokia-Patent für ein Verfahren zur "Übertragung von Ressourceninformationen". 

Montag, 30.12.2013

Base bietet Nokia Asha 300 für 39 Euro anFeature-Phone mit Apps für Soziale Netzwerke

Die E-Plus-Tochter Base bietet jetzt das Nokia Asha 300 zum Preis von 39 Euro an. Bei dem Gerät handelt es sich zwar nicht um ein Smartphone, sondern um ein Feature-Phone, dennoch bietet das Asha 300 Anwendungen wie Facebook, WhatsApp oder Twitter. Es eignet sich besonders gut als Zweithandy oder für diejenigen, die die technischen Möglichkeiten eines Smartphones nicht benötigen.

Konzept: Galaxy S5 mit 2K-Display und vier LautsprechernNeues Design für Galaxy-S4-Nachfolger

Während die Gerüchteküche rund um das Galaxy S5 auf höchster Flamme brodelt, machen sich Fans bereits ihre Gedanken, wie das kommende Top-Smartphone von Samsung wohl aussehen und welche Hardware es an Bord haben könnte. Eines der sicherlich interessantesten Konzepte kommt von GalaxyS5Info.

LG macht Knock-Feature zur SerienausstattungFür zukünftige Smartphones und die L-2-Serie

Der Hersteller LG will sein "Knock-Feature" als Standard für alle zukünftigen LG-Geräte einführen. Wie das Unternehmen bekannt gibt, soll auch die gesamt L-2-Serie mit der Software ausgestattet werden. "Knock" wurde in diesem Jahr erstmalig mit dem Smartphone LG G2 eingeführt . Aufgrund vieler positiver Reaktionen will LG die Software auch Nutzern anderer LG-Geräte nicht vorenthalten.