Aldi Talk: Mehr LTE-Datenvolumen in allen Tarifen

3 Minuten
mehr Datenvolumen in Tarifen von Aldi Talk
Bildquelle: Aldi Talk
Überraschung von Aldi Talk: Der Mobilfunk-Discounter, der das Mobilfunknetz von Telefónica Deutschland nutzt, stellt in seinen Prepaid-Tarifen ab Donnerstag mehr mobiles Datenvolumen zur Verfügung. Und das, ohne die zu zahlende Grundgebühr anzuheben.

Mehr Datenvolumen in den Tarifen von Aldi Talk. Ab dem 9. Mai, also schon ab dem kommenden Donnerstag, gibt es in den sogenannten Kombi-Paketen des Mobilfunk-Discounters mehr Datenvolumen zum gleichen Preis. Konkret gewährt Aldi Talk in seinen Prepaid-Tarifen dadurch zwischen 500 MB und 1 GB Highspeed-Datenvolumen extra.

Aldi Talk: Bis zu 1 GB Extra-Datenvolumen

Wer sich für das Paket S entscheidet, darf in Zukunft für 7,99 Euro pro vier Wochen nicht mehr nur 1,5 GB LTE-Datenvolumen, sondern 2 GB nutzen. Im Paket M sind ab kommenden Donnerstag nicht mehr nur 3 GB LTE-Volumen inklusive, sondern 4 GB. Kostenpunkt: 12,99 Euro. Und wer bereit ist, 19,99 Euro pro vier Wochen auszugeben, erhält nicht mehr nur 5 GB Datenvolumen, sondern 6 GB.

Alle Pakete haben gemeinsam, dass neben einer Daten-Flatrate auch eine Sprach- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze (Allnet Flat) inklusive ist. Wer über das vierwöchentlich bereitgestellte Internet-Datenvolumen hinaus im Internet surft, muss für den Rest des laufenden Monats mit einer reduzierten Surfgeschwindigkeit auskommen. Statt bis zu 21,6 Mbit/s sind dann nur noch bis zu 56 Kbit/s möglich.

Es sei denn, Kunden buchen neues High-Speed-Volumen nach. In den Kombi-Paketen sind dafür pro Reset 4,99 Euro (1,5 GB, Paket S), 9,99 Euro (3 GB, Paket M) beziehungsweise 14,99 Euro (6 GB, Paket L) zu zahlen.

Alle drei Pakete sind für Bestandskunden über das Kundenportal „Mein Aldi Talk“ buchbar. Alternativ geht das auch über die Aldi Talk App oder über die Kunden-Hotline (1155). Es erfolgt eine automatische Verlängerung um weitere vier Wochen, sofern ausreichend Prepaid-Guthaben zur Verfügung steht.

Mehr Datenvolumen auch in Musik-Paketen und bei Internet-Flatrates

Ergänzend dazu rüstet Aldi Talk auch seine Prepaid-Allnet-Flats mit mehr Datenvolumen aus, bei denen zusätzlich eine Musik-Flatrate inklusive ist. Im Musik Paket M gibt es künftig 1,5 statt 1 GB für 9,99 Euro. Und wer sich für das Musik Paket L entscheidet, erhält für 14,99 Euro 3 GB statt 2 GB LTE-Datenvolumen. 1 GB zusätzliches Datenvolumen kostet 4,99 Euro im Musik Paket M extra, im Musik Paket L gibt es weitere 3 GB für 9,99 Euro.

Und wer sich für einen reinen Datentarif interessiert, erhält die Internet Flatrate L für 9,99 Euro mit künftig 3 statt 2,5 GB LTE-Volumen und im Tarif Internet Flatrate XL sind künftig 6 statt 5,5 GB Datenvolumen inklusive – für 14,99 Euro. Die Datentarife Internet Flatrate S (3,99 Euro pro vier Wochen) und Internet Flatrate M (6,99 Euro pro vier Wochen) enthalten weiterhin 500 MB beziehungsweise 1 GB Datenvolumen.

Zusätzliches Datenvolumen kostet bei der Internet Flatrate S 3 Euro extra (500 MB). Bei der Internet Flatrate M gibt es 1 GB extra für 4,99 Euro. Wer sich für die Internet Flatrate L entscheidet, darf für 9,99 Euro 6 GB LTE-Volumen zusätzlich versurfen. Und im Tarif Internet Flatrate XL sind für 14,99 Euro zusätzlich 6 GB zu nutzen.

Aldi Talk Startpakete sind in allen Aldi-Filialen oder online unter alditalk.de zu haben – auf Wunsch auch mit einem neuen Smartphone. Jedes Startpaket kostet 12,99 Euro – inklusive 10 Euro Startguthaben.

Affiliate-Link: inside handy erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Quellen:

  • Aldi Talk

Bildquellen:

  • Aldi Talk Datensensation: Aldi Talk
1&1 Headquarter

1&1-Tarife mit eSIM: Zu diesen All-Net-Flats lässt sie sich buchen

Nach den großen Netzbetreibern Telekom, Vodafone und Telefónica/o2 bietet nun auch 1&1 die eSIM als Alternative zur Micro- oder Nano-SIM an. Die eSIM lässt sich nicht nur für den Mobilfunkanschluss von Wearables wie Smartwatches nutzen, durch sie werden auch die aktuellen iPhones von Apple sowie das Google Pixel 3 (XL) zu Dual-SIM-Smartphones. 1&1 bietet die eSIM allerdings nicht für alle Tarife an. inside handy verrät, wer die embedded SIM künftig buchen kann und was es zu beachten gilt.
Avatar
Hayo liebt Technik seit vielen Jahren. Bereits 2002, in der Pre-Smartphone-Ära, startete er seinen Werdegang im Technik-Journalismus. Heute ist Hayo Chefredakteur bei inside handy. Getreu dem Sprichwort "der frühe Vogel fängt den Wurm" kann er bereits um 6 Uhr dabei erwischt werden, wie er mit einer Tippfrequenz von gefühlt 3 GHz einen Artikel zum kommenden 5G-Netz produziert – als Aufwärmübung im ICE-Pendelverkehr zwischen seiner Heimat Münster und dem Sitz von inside handy in Brühl bei Köln. Und seitdem es einfache Vorlagen für gute HTML-Tabellen gibt, kann den glühenden Fan von Preußen Münster nichts mehr aufhalten.

Handy-Highlights

Das Huawei P30 Lite auf weißem Grund.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL