HTC U12 life im Hands-On: Mit Riffle-Rückseite und ohne Edge Sense

4 Minuten
HTC U12 life Hands-On
Bildquelle: David Gillengerten/inside handy
Auf der IFA 2018 sind Neuvorstellungen im Smartphone-Bereich keine Seltenheit. So spielt nun auch HTC im Konzert der Ankündigungen mit. Das Instrument der Wahl des taiwanischen Herstellers ist das HTC U12 life. Dabei handelt es sich um ein Mittelklasse-Handy, das versucht, beim Design und dem Kostenpunkt eigene Akzente zu setzen. Ob das gelingt, zeigt das folgende Hands-On.

Flaggschiff kann ja jeder: In der Smartphone-Mittelklasse trennt sich die Spreu vom Weizen. Das weiß auch Handy-Hersteller HTC. Das Unternehmen startet mit seinem neuesten Modell, dem HTC U12 life, einen weiteren Versuch, den Preis-Leistungs-Bereich zu erobern. Dazu setzt der Hersteller auf ein besonderes Design sowie stattliche Mittelklasse-Hardware. Im Gegenzug verliert der Nachfolger des HTC U11 life aber sein eindeutiges Markenzeichen.

Das HTC U12 life wurde auf der IFA 2018 vorgestellt. Es handelt sich bei dem Handy um ein waschechtes Mittelklasse-Modell – das verrät der Blick auf die technischen Daten. Hervorzuheben ist, dass HTC das Smartphone einem deutlichen Hardware-Upgrade im Vergleich zum Vorgänger unterzieht: So kommt ein neuer Prozessor, ein größerer Bildschirm, eine Dual-Kamera sowie ein größerer Akku zum Einsatz. Selbst ein 3,5-Millimeter-Eingang ist wieder vorhanden. Im Gegenzug verliert das Handy jedoch Android One und das Flaggschiff-Feature Edge Sense.

  HTC U12 life
   

HTC U12 life
Bildquelle: HTC
Display 6 Zoll, 1.080 × 2.160 Pixel
Betriebssystem-Version Android 8.1 Oreo mit HTC Sense
Prozessor Qualcomm Snapdragon 636 Mobile
Octa-Core 1,8 GHz
RAM 4 GB oder 6 GB
interner Speicher 64 GB oder 128 GB
MicroSD ja
Kamera vorne/hinten 13 Megapixel / Dual 16 + 5 Megapixel
Fingerabdruckscanner ja
Akku 3.600 mAh
USB-Port USB Typ-C
IP-Zertifizierung keine
Abmessungen (mm) 158,5 × 75,4 × 8,3
Farben Moonlight Blue, Twilight Purple
Einführungspreis 349 EUR
Marktstart Oktober 2018

Das HTC U12 life im Hands-On

Auf der Front sieht der geneigte Nutzer nur wenig von den Veränderungen beim HTC U12 life. Ja, das Display ist mit 6 Zoll nun wesentlich größer und neuerdings im 18:9-Format gehalten. Jedoch hat sich HTC immer noch nicht dem aktuellen Bildschirm-Trend, der Notch, unterworfen. Die wichtigsten Veränderungen befinden sich hingegen auf der Rückseite: So besitzt das HTC U12 life nun zwei unterschiedliche Designs. Während im oberen Drittel, wo sich die neue Dual-Kamera und der Fingerabdruck-Sensor befinden, wieder das bekannte Liquid Surface zum Einsatz kommt, sind die unteren zwei Drittel nun geriffelt. HTC verspricht mit diesem neuen Design-Kniff „etwas Neues ausprobiert zu haben“ und für mehr Halt sowie weniger Fingerabdrücke zu sorgen.

Der erste Eindruck des HTC U12 life ist jedoch kritisch: So erinnert das Design stark an die zweigeteilten Rückseiten der Google-Pixel-Modelle, auch wenn es sich dabei meistens nur um unterschiedliche Farben handelt. Und auch bei den Fingerabdrücken bleibt nicht viel vom Versprechen übrig. Denn sowohl die glatte als auch die geriffelte Fläche sind anfällig für Fett-Schmierer. Was das unterschiedliche Rückseiten-Designs jedoch zweifelsfrei tut: Es sieht gut aus und ist ungewöhnlich.

In der Hand fühlt sich das U12 life stabil und wenig filigran an. Ein Handschmeichler ist das Mittelklasse-Handy nicht, dafür überlebt es Stürze aus mittleren Höhen unbeschadet. Die Verarbeitung ist auf den ersten Blick hochwertig, besonders auf der Rückseite. Auf der Front „besticht“ das Handy immer noch mit gut sichtbaren Display-Rändern. Die Dual-Kamera steht ein kleines Stück weit heraus, was nicht optimal ist. Schade: HTC hat beim U12 life das Edge-Sense-Feature gestrichen. Nutzer, die darauf gehofft haben, auch die neue Mittelklasse wieder zu drücken, werden leider enttäuscht.

Das HTC U12 life im Test

Trotz der Kritik an den Versprechungen von HTC ist das U12 life ein vielversprechender Kandidat für das Rennen um die Mittelklasse-Krone 2018. Wie sich das Hardware-Upgrade aber auch der Verzicht auf Edge Sense und Android One auswirken, wird der Test des HTC U12 life von inside handy zeigen.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL