Flaggschiff-Schnäppchen LG G7 ThinQ Preisverfall: 300 Euro günstiger in nur zwei Monaten

vom 11.08.2018, 14:51
LG G7 ThinQ Titelbild richtig
Bildquelle: Michael Büttner / inside handy

Talfahrt des schlauen Flaggschiffes: Das LG G7 ThinQ hat in den vergangenen zwei Monaten seit seiner Veröffentlichung einen starken Preisverfall erlebt. Mittlerweile gibt es das Smartphone schon für knapp 300 Euro weniger zu kaufen. Was für die Kunden gut ist, stellt für LG die Fortsetzungen eines Negativtrends dar, der sich schon bei den früheren Flaggschiffen abzeichnete.

Wer Geduld hat, kann bares Geld sparen. Dieses Motto bestätigt sich auf dem Handymarkt einmal mehr. Denn Kunden, die das LG G7 ThinQ Anfang Juni 2018 zur unverbindlichen Preisempfehlung von 849 Euro gekauft haben, werden sich aktuell wohl ärgern. Gerade einmal zwei Monate später kratzt das Flaggschiff-Smartphone des südkoreanischen Herstellers an der 550-Euro-Marke. Damit ist das Modell in wenigen Wochen um knapp 300 Euro billiger geworden, wie der Preisvergleich von inside handy und guenstiger.de zeigt. Das entspricht einem Preisverlust von etwas mehr als 35 Prozent. Und der Trend zeigt weiter klar nach unten.

Die günstigsten Angebote finden interessierte Kunden aktuell auf eBay und dem Amazon Marketplace. Dort wird das Smartphone für teilweise um die 540 Euro verkauft. Wer jedoch einen seriöseren Anbieter vorzieht, bekommt das Handy für rund 565 Euro inklusive Versandkosten bei clevertronic.de oder für 570 Euro bei Amazon.

LG G7 ThinQ setzt Negativtrend fort

Das Besondere an dem Verfall: Schon wenige Tage nach der Veröffentlichung des LG G7 ThinQ sank der Preis um fast 200 Euro. Die restlichen 100 Euro an Wert verlor das Handy über einen Zeitraum von zwei Monaten, was durchaus normal ist. Damit ist es dem neusten Flaggschiff des südkoreanischen Herstellers gelungen, den Negativtrend seiner Vorgänger noch einmal zu überbieten. So hatten auch das LG V30 und das LG G6 mit einem starken Preisverfall zu kämpfen. Im Vergleich sticht die sprunghafte Entwicklung des G7 ThinQ aber noch einmal heraus.

Preisentwicklung LG G7 ThinQ
Bildquelle: inside handy

Dabei konnte das LG G7 ThinQ im Test bei inside handy durchaus überzeugen. Mit 4,5 von 5 Sternen erzielte das Handy eine respektable Gesamtwertung. Besonders das tolle Display, die starke Software und die gute Kamera ernteten Lob. Kritik gab es hingegen für das langweilige Design, die unübersichtlichen Kamera-Einstellungen und die im Vergleich zu anderen Flaggschiffen fehlenden Besonderheiten.

LG G7 ThinQ - Unboxing

  • 1/8
    Das LG G7 ThinQ im Unboxing während des Tests des Flaggschiffs bei inside handy
    Bildquelle: Michael Büttner / inside handy
  • 2/8
    Das LG G7 ThinQ im Unboxing während des Tests des Flaggschiffs bei inside handy
    Bildquelle: Michael Büttner / inside handy



Bildquelle kleines Bild: Thorsten Neuhetzki | Autor: David Gillengerten
News bewerten:
 
10 / 10 - 1 Stimme

* Dieser Link führt auf eine kommerzielle Seite außerhalb von inside handy. Wenn dort Umsatz erzielt wird, erhält unser Verlag von dem dortigen Anbieter eine Provision. Durch diese Provision erhalten wir einen Beitrag zur Finanzierung unseres Angebots, um es weiterhin für alle Leser kostenfrei erhalten zu können.

Themen dieser News: Schnäppchen, LG, Oberklasse-Smartphones, Unternehmen und Märkte

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen