Samsung Galaxy Home: Neuer Bixby-Lautsprecher fürs Smart Home

3 Minuten
Samsung Galaxy Home
Bildquelle: Twitter / @StevenWinkelman
Neues Samsung Galaxy Note 9, neue Samsung Galaxy Watch und dann war da noch dies: Im Rahmen des großen Unpacked-Events in New York hat der südkoreanische Elektronikkonzern auch den Galaxy Home vorgestellt, einen Lautsprecher samt Bixby Sprachassistent für das Smart Home. Über das Design kann man sicherlich streiten, über die ersten von Samsung offengelegten Funktionen nicht.

Ein bisschen überraschend war es schon, dass Samsung am Donnerstagabend nicht nur ein neues Smartphone und eine neue Smartwatch präsentierte, sondern auch einen intelligenten Lautsprecher für das Smart Home aus dem Hut zauberte. Sicher, ein solcher Schritt war fast schon unausweichlich, weil auch die Konkurrenz mit derartigen Produkten auf Kundenfang geht – siehe Apple HomePodAmazon Echo oder Google Home – doch am Donnerstag hatte niemand so richtig mit dieser dritten Hardware-Neuvorstellung gerechnet.

Samsung Galaxy Home – Smart Home Lautsprecher mit Standfüßchen

Überrascht hat Samsung aber nicht nur mit der Tatsache, dass ein solcher Lautsprecher öffentlich präsentiert wurde, sondern auch mit dem Design. Denn anders als die direkten Konkurrenten thront der Samsung Galaxy Home auf drei Standfüßen. Das muss nicht jedem gefallen, in modern eingerichteten Wohnungen dürfte der Smart-Home-Lautsprecher aber als optischer Blickfang durchaus ins Auge fallen.

Der geneigte Leser wird sich an dieser Stelle vielleicht die Frage stellen: Warum Smart Home? Die Antwort ist recht simpel: Samsung hat seinen Galaxy Home mit dem Sprachassistenten Bixby ausgestattet, der seit dem 2017 vorgestellten Samsung Galaxy S8 in ausgewählten Smartphones zum Einsatz kommt und gestattet so eine Einbindung in das vernetzte Zuhause, um den Lautsprecher per Sprachbefehl zu steuern. Problem dabei: Auch heute, fast eineinhalb Jahre nach der Vorstellung des Galaxy S8, spricht Bixby noch immer kein Deutsch. Sprachbefehle werden nur in englischer und koreanischer Sprache sowie in Mandarin entgegengenommen. Schon länger verweist Samsung darauf, dass weitere Sprachen in Kürze folgen werden, getan hat sich aber noch nichts. Auch weil es mit der Unterstützung der englischen Sprachbefehle so einige Probleme gegeben hat.

Was kann Samsung Galaxy Home?

Doch zurück zum Galaxy Home. Was bietet Samsungs intelligenter Smart-Home-Lautsprecher überhaupt? Nun, der Fokus liegt – wie man es bei einem Lautsprecher vermuten könnte – auf dem Sound für die Musikwiedergabe. Insgesamt sechs Lautsprecher von AKG für einen 360-Grad-Sound sind in dem Gehäuse des Galaxy Home verbaut. Außerdem acht Mikrofone und ein Subwoofer für tiefe Bässe. Weitere technische Details hat Samsung noch nicht verraten und im Nachgang des Unpacked-Events bisher auch keine passende Pressemitteilung verschickt. Fest steht aber: Die Galaxy-Home-Box soll sich nahtlos mit anderen Samsung-Produkten verbinden lassen – nicht nur mit Smartphones und Tablets, sondern auch mit Kühlschränken, Waschmaschinen oder Fernsehern.

Das nachfolgende Video zeigt, was Samsung im Rahmen der ersten öffentlichen Präsentation im Detail über den Lautsprecher verraten hat.

Was kostet Samsung Galaxy Home?

Eine Antwort auf die Frage, was der Galaxy Home kosten wird, blieb Samsung zunächst schuldig. Weder ein Preis in Euro noch einer in Dollar wurde im Rahmen der Präsentation verraten. Es ist aber zu erwarten, dass der Preis bei circa 300 US-Dollar liegen wird. Und da Dollar-Konditionen heutzutage meist 1:1 in Euro umgerechnet werden, darf hierzulande mit Kosten in Höhe von 300 Euro gerechnet werden. Möglich ist, dass Samsung auf der IFA in Berlin, die schon Ende August startet, weitere Details zum Galaxy Home vorstellen wird.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS