Gerücht Günstiges High-End-Smartphone für Europa Xiaomi Pocophone F1 zeigt sich im Unboxing-Video

vom 11.08.2018, 13:06
Xiaomi Black Shark
Bildquelle: Black Shark/Xiaomi

Der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi plant offenbar ein Smartphone-Modell mit dem Namen "Pocophone F1" für den europäischen Markt. Dabei könnte es sich um ein Modell der Spitzenklasse zu einem erschwinglichen Preis handeln. Aktuell sind neue Details zur Ausstattung des Handys sowie ein erstes Video aufgetaucht

Eine neue Informationsflut zum Pocophone F1 von Xiaomi bahnt sich gerade ihren Weg durch das Netz. Wie GSMArena berichtet, soll das Smartphone in einem Online-Shop in Weißrussland aufgetaucht sein. Der Eintrag ist mittlerweile verschwunden, jedoch haben sich die Informationen im Netz gehalten. Ein Großteil der Angaben, wie der verwendete Snapdragon 845 oder die Dual-Kamera, sind an sich nicht neu. Dennoch erweitert das Gerücht die Vermutungen rund um das Pocophone F1 mit interessanten Einzelheiten.

Folgende technische Daten stammen aus dem Store-Leak

  • Display: 6,18 Zoll, IPS, Full-HD+, 18,7:9-Format, Notch
  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 845
  • Speicher: 6 GB RAM / 64 GB intern
  • Akku: 4.000 mAh, Quick Charge 3.0
  • Kamera: 12 + 5 Megapixel mit f/1.75-Blende (hinten), 20 Megapixel mit f/2.0-Blende (vorne)
  • Abmessungen: 157,2 x 75,4 x 8,8 Millimeter
  • USB 2.0 Typ C

Eine zweite Gerüchte-Quelle ist der YouTube-Kanal von Slashleak. Dort tauchte ein vermeintliches Unboxing-Video des Pocophone F1 auf. Es zeigt das Smartphone von allen Seiten sowie im eingeschalteten Zustand und die dazugehörige Verpackung. Einige Hinweise aus anderen Gerüchten wie zum Beispiel die Verwendung eines Display-Stegs oder der 4.000-mAh-Akku werden dort bestätigt. Aber das Video bringt auch neue Erkenntnisse: So befindet sich der Fingerabdruck-Sensor auf der Rückseite des Handys und Xiaomi hat einen Klinkenstecker verbaut.

Pocophone F1 könnte Xiaomis Gaming-Smartphone für Europa werden

Technische Details sind gute Anhaltspunkte, um ein Smartphone in eine Kategorie wie Einstiger-, Mittel- oder Oberklasse zu verorten. Dennoch erzählen sie nicht die ganze Geschichte. So könnte es auch beim Pocophone F1 sein. Das Xiaomi-Handy für Europa wurde aktuell vor allem als Preis-Leistungs-Flaggschiff in Konkurrenz zum OnePlus 6 gesehen. Ein vermeintlicher Werbetext des Modelles, der im Rahmen der Bluetooth-Zertifizierung entdeckt wurde, spricht jedoch eine andere Sprache. Dort ist zu lesen: 

Das Pocophone F1 ist ein einzigartiges Smartphone, ausgestattet mit dem Flaggschiff-Prozessor Qualcomm Snapdragon 845 sowie einem Flüssigkeitskühlungs-System, das dabei hilft, eine schnelle Rechenleistung und hohe Performance zu gewährleisten. (…)

POCOPHONE F1 is one-of-a-kind smartphone that sports a flagship Qualcomm® Snapdragon™ 845 processor with liquid cooling system which help boasts extremely fast processing power at a sustained peak performance. (…)

Allerspätestens bei dem Wort liquid cooling system dürften Gamer hellhörig werden. Denn Wasser- beziehungsweise Flüssigkeitskühlung ist bei Smartphones eher untypisch. Oftmals übernimmt Wärmeleitpaste in Handys die Aufgabe der Kühlung. Flüssigkeit kommt hingegen nur in Ausnahmefällen wie beim Samsung Galaxy S7 oder zuletzt beim Xiaomi Black Shark zum Einsatz.

Hier schließt sich dann auch der Kreis: Das Black Shark ist Xiaomis Gaming-Smartphone, das im April für den chinesischen Markt vorgestellt wurde. Vergleicht man die technischen Daten des Black Shark und Pocophone F1, wird schnell klar, dass sie bis auf wenige Unterschiede beinah identisch sind. Es darf also zu Recht spekuliert werden, dass Xiaomi ein Gaming-Smartphone nach Europa bringen möchte.

Wasserkühlung des Xiaomi Black Shark
Bildquelle: Black Shark/Xiaomi

Details zum Speicher und Prozessor

Auf Twitter gibt es das Gerücht, dass der chinesische Hersteller Xiaomi ein neues High-End-Smartphone für den europäischen Markt vorstellen wird. Dieses soll mit 6 GB Arbeitsspeicher und wahlweise 64 oder 128 GB interner Speicher ausgestattet sein. Das verspricht schon einmal eine überaus ordentliche Leistung. Auch das 5,99 Zoll große Display mit einer Full-HD+-Auflösung mit 2.160 x 1.080 Pixeln kann rein zahlenmäßig überzeugen. Der Clou ist allerdings, dass das Pocophone F1 den brandneuen Snapdragon 845 von Qualcomm an Bord haben könnte.

Kamera-Details aufgetaucht

Nachdem schon einige technischen Details zum F1 das Licht der Welt erblickt haben, gibt es nun erste Spezifikationen zur Kamera des Gerätes. So wird von der Technikseite MySmartPrice unter Berufung auf ein neu aufgetauchtes Dokument berichtet, dass das für Europa angedachte Smartphone mit einer Dual-Kamera auf der Rückseite ausgestattet sein wird. Konkret sollen zwei Objektive mit 12 und 5 Megapixeln verbaut sein. Das 5-Megapixel-Modul bietet dabei eine f/1.4-Blende und soll für die Tiefenschärfe bei Fotos verantwortlich sein.

Der Fokus liegt demnach auf der Front: Dort soll eine Kamera mit 20 Megapixeln und einer sogenannten Super-Pixel-Technologie zum Einsatz kommen. Flankiert werden soll sie von einer Infrarot-Kamera, die für AI-Zwecke angedacht ist. Darüber hinaus wird das Pocophone F1 mit Xiaomis Benutzeroberfläche MIUI 10 laufen. Die Modellnummer beträgt "M1805E10A".

Preis und Verfügbarkeit

Der Clou am Pocophone F1: Es soll in Osteuropa für etwa 420 Euro beziehungsweise 460 Euro über die Ladentheke gehen. Teilweise ist sogar von 390 Euro die Rede. Für den angesetzten Preis wäre das Smartphone damit ein Oberklasse-Smartphone zum Mittelklasse-Preis. Mit einem Aufpreis von 40 Euro ist das Speicherupgrade von 64 auf 128 GB darüber hinaus ungewöhlich günstig - hier muss normalerweise tiefer in die Tasche gegriffen werden. Aktuell handelt es sich allerdings um ein noch nicht offiziell bestätigtes Gerücht.



Bildquelle kleines Bild: Xiaomi | Autor: Redaktion inside handy
News bewerten:
 
10 / 10 - 1 Stimme

Themen dieser News: Xiaomi, Android, Oberklasse-Smartphones, Smartphones

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen