BlackBerry KEY2 LE: Verkaufsstart mit 64 GB in nur einer Farbe

3 Minuten
Blackberry KEY2 LE ohne Handy
Bildquelle: David Gillengerten / inside handy
Auch der chinesische Hersteller TCL hat die IFA in Berlin genutzt, um auf der Elektronikmesse ein neues Smartphone seiner Marke BlackBerry vorzustellen: das BlackBerry Key2 LE (Lite Edition). Es kommt in drei Farbvarianten (Schwarz, Gold und Rot) auf den Markt und ist gegenüber dem KEY2 mit einem neu gestalteten Gehäuse ausgestattet, das laut Hersteller eine bessere Haptik bietet. Zur Wahrheit gehört aber auch: Bei der Ausstattung wurde gespart.

25Der chinesische Hersteller TCL hat auf der IFA ein neues Smartphone seiner Marke BlackBerry vorgestellt: das BlackBerry Key2 LE (Lite Edition). Es kommt in drei Farbvarianten (Schwarz, Gold und Rot) auf den Markt und ist gegenüber dem KEY2 mit einem neu gestalteten Gehäuse ausgestattet, das laut Hersteller eine bessere Haptik bietet. Zur Wahrheit gehört aber auch: Bei der Ausstattung wurde gespart.

Das für BlackBerry typische Design mit einer physischen Tastatur unterhalb des Displays ist auch beim KEY2 LE gegeben. Gegenüber dem klassischen KEY2 ist das LE-Modell zwar preiswerter, aber auch an vielen Stellen schwächer ausgestattet. So kommt zum Beispiel auf der Rückseite zwar bei beiden Modellen eine Dual-Kamera zum Einsatz, beim LE-Modell allerdings nicht mit zwei 12-Megapixel-Objektiven. Stattdessen kommt es mit einer 13-Megapixel-Linse, flankiert durch eine Variante mit nur 5 Megapixeln. Auf der Vorderseite ist eine 8-Megapixel-Kamera verbaut. Gekauft werden kann es ab dem 25. September. Während Nutzer jedoch erstmals nur die große Speichervariante erwerben können, spart der Hersteller bei der Ausstattung.

BlackBerry KEY2 LE spart bei der Ausstattung

Und auch sonst wurde an so mancher Stelle an der Ausstattung gegenüber dem besser ausgestatteten Schwestermodell gespart. Der Akku fällt mit 3.000 mAh kleiner aus, der Prozessor (Snapdragon 636) ist schwächer auf der Brust (max. 1,8 GHz) und auch der zur Verfügung stehende Arbeitsspeicher (4 GB) wurde beschnitten. Ebenfalls wichtig zu wissen: Statt eines Metall-Gehäuses beim KEY2 kommt beim KEY2 LE nur ein Plastik-Rahmen zum Einsatz. Die Rückseite ist nach Angaben von Blackberry weich strukturiert, was für eine insgesamt bessere Haptik sorgen soll.

Beim LCD-Display macht TCL unterdessen keine Abstriche. Auch das BlackBerry KEY2 LE ist mit einem 4,5 Zoll kleinen Bildschirm ausgestattet, der eine Auflösung von 1.080 x 1.660 Pixeln liefert. Verglichen mit vielen anderen Smartphones ist das natürlich ein recht kleines Display, dafür steht aber auch eine vollwertige physische QWERTZ-Tastatur zur Nutzung bereit. Angereichert mit einem so genannten Speed Key für den Zugriff auf 52 anpassbare Shortcuts. So lassen sich in Windeseile zum Beispiel die persönlichen Lieblings-Apps starten. Der Fingerabdruck-Sensor ist in der Space-Taste des Telefons zu finden.

Blackberry Key 2 LE: Pressegalerie

Was kostet das BlackBerry Key2 LE und wo kann man es kaufen?

Erhältlich ist das auf Android 8.1 basierende und 156 Gramm schwere BlackBerry KEY2 LE ab dem 25. September in Deutschland. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 399 Euro für die Variante mit 32 GB Speicherplatz und bei 429 Euro für das Modell mit 64 GB Speicher. Zwar bietet der Hersteller das Modell vieler Orts an: zum Beispiel bei Media MarktSaturnOtto, notebooksbilliger.deCyberportBechtle und der Telekom. Doch erstmals nur in der 64 GB-Version und in Schwarz. Das goldene Modell soll dann ab dem 12. Oktober erhältlich sein.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL