Samsung Galaxy Tab S4: Neues High-End-Tablet als iPad-Konkurrent

6 Minuten
Samsung Galaxy Tab S4 und Galaxy Tab 10.5
Bildquelle: inside handy mit Material von Samsung
Anfang des Jahres hat Samsung eine Liste veröffentlicht, auf der die Geräte für das laufende Jahr angekündigt wurden. Neben bekannten Größen wie dem Galaxy Note 9 sowie einigen Leichtgewichten wie dem Samsung Galaxy J2 (2018), führte die Liste allerdings auch ein Tablet – das Galaxy Tab S4. Anfang August war es soweit: Das neue Flaggschiff-Tablet wurde präsentiert und bietet überraschende Funktionen.

Rund ein Jahr ist es her, seitdem Samsung das Premium-Tablet Galaxy Tab S3 vorgestellt hat. Dennoch ließ sich das Nachfolgermodell bisher nicht blicken – zumindest nicht auf den offiziellen Pfaden. Wer auf ein Launch-Event des Galaxy Tab S4 auf der IFA 2018 gesetzt hat, lag, wie sich jetzt herausgestellt hat, falsch. Denn schon am 1. August präsentierte Samsung das neue Tablet-Spitzenmodell Tab S4. Die Koreaner belassen es aber nicht bei der Aktualisierung des Flaggschiffs sondern legen mit dem Tab A 10.5 noch ein günstiges Tablet nach, das jedoch einige Eigenschaften vom Spitzenmodell abbekommt.

Samsung Galaxy Tab S4

Das Vorzeige-Tablet aus Korea wird vom 2017er-Prozessor Qualcomm Snapdragon 835 angetrieben, der von 4 GB Arbeitsspeicher unterstützt wird. Für dauerhaftes Speichern stehen 64 GB zur Verfügung, die mittels MicroSD-Karte um weitere 512 GB erweitert werden können. In puncto Display baut Samsung auf ein 16:10-Format mit 2.560 x 1.600 Pixeln und einer Bildschirmdiagonalen von 10,5 Zoll. Das ganze Panel basiert auf der Super-AMOLED-Technologie.

Versorgt wird das Galaxy Tab S4 von einem 7.300-mAh-Akku, der laut Samsung für bis zu 15 Stunden Video-Wiedergabe gut ist. Bei den Verbidungsmöglichkeiten trennen sich die beiden Versionen SM-T835 (LTE) und SM-T830 (WiFi). Unschwer zu erkennen ist, dass die eine Version auf das Mobilfunknetz zugreifen kann und die andere auf WLAN-Verbindungen angewiesen ist. Der Rest der Konnektivitätsmerkmale befindet sich auf High-End-Niveau: Dual-Band-WLAN, Bluetooth 5.0 und USB-Typ-C, LTE Cat.16 sowie die sogenannten POGO-Pins machen das Galaxy Tab S4 zum Verbindungsmonster. Zu guter Letzt wird das Tablet ab Werk mit dem neusten Google-Betriebssystem Android Oreo in der Version 8.1 verschifft.

Die technischen Daten in der Übersicht:

  Samsung Galaxy Tab S4 (SM-T835 LTE)
 
Samsung Galaxy Tab S4
Bildquelle: Samsung
Display 10,5 Zoll, WQXGA Super AMOLED
Betriebssystem-Version Android 8.1 Oreo 
Prozessor Qualcomm Snapdragon 835
Octa-Core, 4 x 2,35 GHz + 4 x 1,9 GHz
RAM 4GB
interner Speicher 64 GB
MicroSD ja (512 GB)
Kamera vorne/hinten 8 MP / 13 MP
Sensoren

Beschleunigung, Barometer, Lage, Kompass, Hall,
Puls, Annäherung, RGB-Umgebungslicht, Druck

Akku 7.300 mAh
Netzwerk 2G, 3G, LTE
USB-Port USB 3.1 Typ-C
IP-Zertifizierung Kein Schutz
Abmessungen (mm) 249,3 ×164,3 ×7,1
Farben

Schwarz, Grau

Einführungspreis 759 EUR
Markteinführung 25. August 2018

Ausstattung, S-Pen und ein neues DEX

Die Premium-Tablets von Samsung brillierten schon in der Vergangenheit mit dem ein oder anderen Plus an Ausstattung und Funktionen. In der Tradition will auch das Galaxy Tab S4 nicht negativ auffallen und bringt einige Schmankerl mit. Der beigelegte S-Pen wurde überarbeitet und ist jetzt etwas größer. Dazu ist er nun rund und liegt so mehr wie ein klassischer Stift in der Hand. Bei der Funktionalität bringt das Galaxy Tab S4 zusammen mit dem Eingabestift die schon aus dem Galaxy Note 8 bekannten Techniken mit. So kann man mit dem Stift beispielsweise Texte berührungslos auswählen, um sie zu übersetzen.

Galaxy Tab S4

Samsung stattet die Multimedia-Sektion mit vier Lautsprechern aus, die von AKG überarbeitet und abgestimmt wurden. Damit entsteht ein räumlicher Klang und eine kraftvolle Wiedergabe. Bei der Präsentation zeigte sich die Sound-Leistung entsprechend auf einem sehr hohen Niveau.

Eine kleine Revolution will Samsung bei der DEX-Funktion durchgezogen haben. Hier ist keine DEX-Station oder ähnliches nötig, um das Tablet in den Desktop-Modus zu bringen. Steckt man das Galaxy Tab S4 in die optional erhältliche Tastatur-Hülle erkennt das Tablet das Ansinnen des Nutzers, produktiv zu arbeiten und erzeugt eine an Android angelehnte Desktop-Oberfläche. Zusammen mit einer koppelbaren Bluetooth-Maus entsteht so das Gefühl eines Laptops. Ein externer Monitor kann mittels einfachem Adapterkabel angeklemmt werden und wird mit einer Auflösung von bis zu 4K-Qualität versorgt. Dass das System dennoch einige Schwächen auf sich vereint, zeigt das Hands-On zum Galaxy Tab S4.

Eine weitere Option, das Tab S4 zu betreiben ist „Daily Board“. Damit soll das Tablet als Zentrale für das Smarte Zuhause dienen. Auch hierfür bietet Samsung einen speziellen Halter, der die Funktion auslöst. Dabei steckt das System noch in den Kinderschuhen und bietet bisher eher rudimentäre Optionen an. Sie sollen aber softwareseitig erweitert werden.

Preis und Verfügbarkeit des Samsung Galaxy Tab S4

Das Samsung Galaxy Tab S4 gehört technisch wie auch preislich in die Oberklasse. So werden die beiden Farbvarianten Ebony Black und Fog Grey für knapp 760 Euro angeboten. Dann ist jedoch die LTE-Antenne und der S-Pen schon im Paket enthalten. Für 699 Euro wird die WLAN-Variante über den Ladentisch wandern. Dort ist ebenfalls der S-Pen mit im Paket dabei. Der Marktstart wird am 25. August, also kurz vor der diesjährigen IFA 2018 in Berlin, erfolgen.

Samsung Galaxy Tab A 10.5

Neben dem Spitzenmodell im Android-Tablet-Bereich haben die Koreaner auch die Mittelklasse mit neuem Material bestückt. Das Galaxy Tab A 10.5 ist in vielen Bereichen etwas schwächer ausgestattet und wird zu weit günstigeren Preisen angeboten. Auch hier wird es zwei Versionen mit und ohne LTE geben und auch hier kommen die POGO-Anschlüsse zum Einsatz. Hier wird von Samsung eine andere Zielgruppe anvisiert, die eher im familiären Bereich verortet ist.

Samsung Galaxy Tab A 10.5

Die technischen Daten des Galaxy Tab A 10.5

Entsprechend des abgespeckten Preises und der veränderten Zielgruppe weist Samsung auch bei den technischen Daten andere Highlights aus. So ist man hier eher auf einen Kindermodus als auf den verbauten Prozessor stolz. Daily Board kommt jedoch auch hier zum Einsatz. Worauf der Nutzer jedoch gegenüber dem Spitzenmodel verzichten muss: AKG-Lautsprecher, DEX-Funktion und ein Glas-Gehäuse.

  Samsung Galaxy Tab A 10.5 (SM-T505 LTE)
 
Samsung Galaxy Tab A 10.5
Bildquelle: Samsung
Display 10,5 Zoll, WUXGA TFT LCD
Betriebssystem-Version Android 8.1 Oreo
Prozessor Qualcomm Snapdragon 450
Octa-Core / 8 x 1,8 GHz
RAM 3 GB
interner Speicher 32 GB
MicroSD ja (400 GB)
Kamera vorne/hinten 5 MP / 8 MP
Sensoren Beschleunigung, Lage, Kompass, Hall, RGB-Umgebungslicht
Akku 7.300 mAh
Netzwerk 2G, 3G, LTE (Bis Cat. 6)
USB-Port USB 2.0 Typ-C
IP-Zertifizierung Kein Schutz
Abmessungen (mm) 259,9 X 160,9 x 8.0
Farben

Schwarz, Grau

Einführungspreis 389 EUR
Markteinführung 24. August 2018

Das Gehäuse des Galaxy Tab A 10.5 soll laut Samsung auch gröberem Umgang von Kinderhänden standhalten. Das wird durch eine Kunststoffhülle mit Soft-Touch-Oberfläche erreicht. Sie ist im Gegensatz zum Galaxy Tab S4 matt und sehr griffig ausgelegt. Wie sich das Tablet im ersten Eindruck schlägt, zeigt sich im Hands-On des Galaxy Tab S4 und Galaxy Tab A 10.5.

Preis und Verfügbarkeit des Galaxy Tab A 10.5

Die beiden Versionen des Galaxy Tab A 10.5 kosten grob die Hälfte ihrer Pendants im Oberklassebereich. So müssen für die LTE-Version des Galaxy Tab A 10.5 knapp 390 Euro hingeblättert werden, die WLAN-Version ist bereits für knapp 330 Euro erhältlich. Den Marktstart feiert Samsung nach eigenen Aussagen am 24. August und damit einen Tag vor dem Spitzenmodell.

Direkt zum Hands-On der neuen Tablets

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL