Gerücht Erste Spekulationen Xiaomi Mi MIX 3: Fotos bestätigen zwei Varianten

vom 09.07.2018, 10:43
Xiaomi Mi MIX 3
Bildquelle: ITHome

Neues aus Fernost: Die ersten Gerüchte zum Xiaomi Mi MIX 3 machen die Runde. Die Spekulationen zum neuen China-Flaggschiff reichen vom Display, über die technischen Details bis hin zum Vorstellungstermin. Letzterer könnte gar nicht mehr so lange auf sich warten lassen. Sogar die ersten Preise sowie Render-Bilder sind durchgesickert.

Immer mehr Smartphone-Modelle des chinesischen Herstellers Xiaomi schwappen nach Europa. Da wundert es nicht, dass es bei Neuvorstellungen schon vorab Spekulationen gibt. Aktuell brodelt die Gerüchteküche bezüglich des Xiaomi Mi MIX 3. Das Flaggschiff-Modell mit 6,4-Zoll-IPS-Display und Fullscreen-Optik ohne Notch könnte schon Ende Juli vorgestellt werden. Wahrscheinlicher hingegen scheint der September zu sein.

Bilder des Xiaomi Mi MIX 3

Rückseite erstmals zu sehen

Die Hinweise auf das Xiaomi Mi MIX 3 verdichten sich. Waren auf Bildern bis dato die Front des Smartphones zu sehen, zeigt sich das Mi MIX 3 nun auch von seiner Rückseite, wie die Webseite Slashleaks berichtet. Mutmaßlich könnte das neu aufgetauchte Foto einer Fabrikhalle entstammen, da das Gerät beziehungsweise das rückseitige Bauteil abgenommen wurde.

Xiaomi Mi MIX 3 Rückseite Gerücht
Bildquelle: Slashleaks

Zu erkennen ist ein kreisrunder Fingerabdrucksensor, der im oberen Drittel mittig platziert ist. Dazu gesellt sich eine Dual-Kamera in der oberen linken Ecke, dessen Modul aus zwei Sensoren und einem Blitz besteht. Gemunkelt wird, dass Xiaomi einen 5.400 mAh großen Akku in das Mi MIX 3 integrieren wird – die verhältnismäßig große Rückseite scheint die Vermutung zu untermauern. Im Innern ist indes keine Akku-Komponente zu erkennen. In vorherigen Gerüchten war jedoch nur von 4.000 mAh die Rede.

Mi MIX 3 in freier Wildbahn

Weitere vermeintliche Bilder, dieses Mal in freier Wildbahn, zeigen derweil die Front. Die Fotos demonstrieren Xiaomis kommendes Flaggschiff in einer Hand ausschließlich von vorne. Die Front greift augenscheinlich das Design früherer Bilder auf: Demnach besitzt das Mi MIX 3 ein randloses Display, das weder von einer Notch, noch von einem Display-Balken unterbrochen wird. Die Lautstärkewippe und der mutmaßliche Power-Button sitzen an der rechten Gehäusekante. Durch die neuen Bilder ist außerdem zu erkennen, dass das Handy vermutlich in mindestens zwei Farben erscheinen wird. Die schwarze sowie weiße Version zeichnen sich dabei durch einen relativ breiten Gehäuserahmen aus. Zumindest im Vergleich mit Geräten der Konkurrenz wirkt das Smartphone dadurch im Bereich der Display-Ausstattung etwas kleiner. Dies kann aber optisch täuschen und wird letztendlich das Datenblatt bei der offiziellen Präsentation des Smartphones preisgeben. 

Xiaomi Mi Mix 3 Leak der Frontseite
Bildquelle: Slashleaks

Nichtsdestotrotz scheint der Gehäuserahmen im Vergleich recht breit auszufallen, sodass beispielsweise der Lautsprecher oberhalb des Displays seinen Platz findet. Außerdem wird gemutmaßt, dass das Smartphone von Xiaomi mit der Nutzeroberfläche MIUI 9 ausgestattet sein wird.

Mi MIX 3: Randloses Design

Ob Juli oder September, lange wird das Xiaomi Mi MIX 3 nicht mehr auf sich warten lassen. Bilder vom Smartphone aus Fernost gibt es schon seit geraumer Zeit. So wurden schon des öfteren neue Render-Bilder des Smartphones veröffentlicht, die im Gegensatz zu nahezu allen anderen Handys ein wirklich randloses Gerät präsentieren. Sollten die Bilder echt sein, kommt das Smartphone gänzlich ohne Gehäuse-Flächen aus. Diese finden sich weder an den Seiten, noch oberhalb oder unterhalb des Displays, was das Handy frontal betrachtet nahezu zu einem einzigen vergleichsweise großen Bildschirm macht. Das hat Xiaomi selbst beim Vorgängermodell Mi MIX 2 nicht schaffen können.

Xiaomi Mi MIX 3
Bildquelle: ITHome

Ermöglicht wird das futuristische Design durch einige neue Technologien, die allerdings bereits in zahlreichen anderen Geräten verwendet werden. Dazu zählt eine herausfahrbare Frontkamera, wie sie zuletzt im Vivo Nex zum Einsatz kam. Weiterhin wurde der Fingerabdrucksensor auf den neuen Render-Bildern in das Display integriert, während dieser beim Vorgängermodell noch auf die Rückseite platziert wurde. Einen weiteren Vorteil der dritten Generation dürfte zudem die Dual-Hauptkamera darstellen, welche ebenfalls auf den Bildern zu sehen ist.

Display des Xiaomi Mi MIX 3

Die Bildschirmdiagonale des Mi MIX 3 soll 6,4 Zoll messen; als Panel ein IPS-LCD-Modell zum Einsatz kommen. Zudem wird eine Auflösung in Full-HD+ mit 1.080 x 1.920 Pixeln erwartet. Die Besonderheit des Displays liegt vor allem darin, dass es fast randlos ist und sich über die gesamte Front erstreckt. Vor Kratzern und Brüchen soll das Display dank Corning Gorilla Glass geschützt sein.

Technische Daten

Auch zu den technischen Details ist schon einiges bekannt. Die Redaktion von inside handy hat die Spekulationen zusammengefasst:

  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 835 oder 845
  • Arbeitsspeicher: 6 oder 8 GB
  • Interner Speicher: 64 oder 256 GB
  • Betriebssystem: Android 8.0 Oreo
  • Hauptkamera: Dual-Kamera mit jeweils 12 Megapixeln
  • Frontkamera: 8 Megapixel
  • Akku: 5.400 / 4.000 mAh

Preis und Verfügbarkeit

Beim Vorstellungsdatum scheiden sich die Geister. Während die einen mit eine zeitnahe Vorstellung noch Ende Juli erwarten, halten die anderen einen Termin im September für realistischer. Einig ist man sich jedoch, dass die erste Vorstellung in Indien sein wird. Der Termin im September orientiert sich an dem Launch-Event des Mi MIX 2S in Indien. Auch die ersten Preise machen die Runde. In Indien wird ein Preis von 40.000 indischen Rupien erwartet. Umgerechnet ergäbe sich ein Preis von rund 500 Euro. Ob und wann das Smartphone nach der Vorstellung Einzug in Europa und dem deutschen Markt halten wird, ist bisher noch unklar.



Quellen: mysmartprice, ITHome | Bildquelle kleines Bild: Xiaomi | Autor: Redaktion inside handy
News bewerten:
 
7 / 10 - 5Stimmen

Themen dieser News: Xiaomi, Android, Mobilfunk-News, Mobilfunktechnik, Oberklasse-Smartphones, Smartphones

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen