Qualcomm: Drei neue Smartphone-Prozessoren für den Massenmarkt

2 Minuten
Qualcomm Snapdragon 632
Bildquelle: Qualcomm
Der US-amerikanische CPU-Hersteller Qualcomm hat in der Nacht zu Mittwoch drei neue Smartphone-Prozessoren vorgestellt. Der Snapdragon 632, der Snapdragon 439 und der Snapdragon 429 wurden entwickelt, um im Vergleich mit der aktuellen Generation eine höhere Leistung, eine bessere Akkulaufzeit, bessere Grafiken sowie künstliche Intelligenz (KI) zu bieten.

Alle drei Qualcomm-Prozessoren sollen zukünftig in Mittelklasse-Smartphones zum Einsatz kommen, teilte das Unternehmen in San Diego mit. Die Prozessoren Snapdragon 632, Snapdragon 439 und Snapdragon 429 sollen zu den am häufigsten verkauften Smartphone-Prozessoren der näheren Zukunft zählen, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

Qualcomm zeigt neue Mittelklasse-CPUs für Smartphones

Von den drei neu vorgestellten Prozessoren ist der Snapdragon 632 jenes Modell, das die beste Leistung verspricht: 4K-Videoaufnahmen, 24 Megapixel Auflösung bei einer einfachen Hauptkamera auf der Rückseite oder zwei Mal bis zu 13 Megapixel bei einer verbauten Dual-Kamera-Lösung sowie eine Display-Auflösung von maximal Full HD+ sind mit dem Snapdragon 632 möglich. Mobile Internetdownloads in LTE-Netzen erlaubt der neue Prozessor mit bis zu 300 Mbit/s im Down- und maximal 150 Mbit/s im Upstream.

Speziell für preissensible Kunden, die für ein neues Smartphones nicht einige hundert Euro ausgeben möchten, wurden die Prozessoren Snapdragon 439 und 429 entwickelt. Entsprechend schwächer fällt allerdings die Leistung aus. LTE-Verbindungen sind mit höchstens 150 Mbit/s im Down- und 75 Mbit/s im Upstream möglich. Für Otto-Normal-Nutzer sicherlich ausreichend, aber im Zuge von geplanten Gigabit-Verbindungen ganz sicher kein Quantensprung.

Ist ein zukünftiges Smartphone mit dem Snapdragon 439 ausgestattet, kann eine Single-Kamera mit einer Auflösung von maximal 21 Megapixeln verbaut werden. Oder aber es wird eine Dual-Kamera integriert, wobei die maximal mögliche Auflösung dann bei zweimal 8 Megapixeln liegen kann. Auch bei diesem CPU-Modell sind Display-Auflösungen mit bestenfalls Full-HD+-Qualität möglich. Beim Snapdragon 429 liegt die maximal mögliche Displayauflösung hingegen nur bei bei HD+, die verbaute Kameratechnik liegt bei bis zu 16 Megapixeln (Single-Kamera) beziehungsweise 8+8 Megapixeln (Dual-Kamera).

Erste Geräte mit der neuen CPU-Generation werden voraussichtlich ab der zweiten Jahreshälfte 2018 erhältlich sein, teilte Qualcomm mit.

Quellen:

  • Qualcomm

Bildquellen:

  • Qualcomm Snapdragon 632: Qualcomm
Symbolbild Handyvertrag: Ein Handy, ein beschriebenes Blatt Papier und ein Stift liegen auf einem Tisch

Insolvenz bei Handyflash: Was Kunden jetzt wissen müssen

Die W.E.S. Kommunikation aus Bochum hat Insolvenz angemeldet. Die Firma steckt hinter der Marke Handyflash, einem Mobilfunk-Händler, der auch mit Rückzahlung von Grundgebühren als Rabatt gearbeitet hat. inside handy zeigt, was die Insolvenz für die Kunden bedeutet.
Avatar
Hayo liebt Technik seit vielen Jahren. Bereits 2002, in der Pre-Smartphone-Ära, startete er seinen Werdegang im Technik-Journalismus. Heute ist Hayo Chefredakteur bei inside handy. Getreu dem Sprichwort "der frühe Vogel fängt den Wurm" kann er bereits um 6 Uhr dabei erwischt werden, wie er mit einer Tippfrequenz von gefühlt 3 GHz einen Artikel zum kommenden 5G-Netz produziert – als Aufwärmübung im ICE-Pendelverkehr zwischen seiner Heimat Münster und dem Sitz von inside handy in Brühl bei Köln. Und seitdem es einfache Vorlagen für gute HTML-Tabellen gibt, kann den glühenden Fan von Preußen Münster nichts mehr aufhalten.

Handy-Highlights

Samsung Galaxy S10 Gerücht

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL