iOS 12 GM Seed: Das letzte Update vor der finalen Version ist da

4 Minuten
Apple iPhone X
Bildquelle: Blasius Kawalkowski / inside-handy.de
Apple hat die finale Beta-Version von iOS 12 zum Download bereitgestellt. Ab sofort haben Entwickler die Möglichkeit, iOS 12 GM Seed zu installieren. Dabei handelt es sich um die so genannte Golden-Master-Version, die noch einmal von allen Entwicklern auf Herz und Nieren getestet werden kann. Sollten keine schwerwiegenden Fehler mehr auftauchen, wird am 17. September die finale Version von iOS zum Download bereitgestellt.

Apple hat ein weiteres Mal eine neue Beta-Version seines Betriebssystems iOS zum Download freigeschaltet. Sie dürfte nur wenige neue Funktionen gegenüber den vorangegangenen Betas bieten und sich größtenteils auf Fehlerkorrekturen sowie leistungsoptimierende Maßnahmen beschränken. Aber natürlich stehen mit iOS 12 diverse umfangreichere Neuerungen auf der Update-Agenda.

iOS 12 GM seed jetzt downloaden

Mit der kürzlich vorgestellten iOS-Version 12 GM seed scheint Apple wenige Tage nach der Vorstellung neuer iPhones einen entscheidenden Schritt weiter gekommen zu sein. Entwickler haben nun noch einmal die Möglichkeit, das mobile Betriebssystem in seiner neuen Variante umfangreich zu testen und sollten Apple keine weitreichenden Fehler mehr gemeldet werden, wird in der kommenden Woche die finale Version von iOS 12 zum Download freigeschaltet.

Wie kann ich eine iOS Beta installieren?

Apple unterteilt die Beta-Updates in zwei Varianten: Wer sich für das Entwicklerprogramm von Apple angemeldet hat, bekommt die neuen iOS-Betas als erstes – über das Entwicklerportal von Apple. „Normale“ Tester können am öffentlichen Beta-Test von iOS teilnehmen. Hier stehen die iOS-Betas aber mit ein wenig zeitlichem Verzug zur Verfügung, damit schwerwiegende Fehler nicht zahlreiche iPhones und iPads lahmlegen. Während Entwickler die bereits 13. Beta-Version von iOS 12 nutzen können, steht als Public Beta von iOS 12 aktuell Version 10 zum Download zur Verfügung.

Für welche iPhones und iPads steht iOS 12 zur Verfügung?

Da iOS 12 eine gewisse Ressourcen-Bandbreite voraussetzt, wird das neueste iOS-Update nur für ausgewählte iPhones und iPads zur Verfügung stehen. Nach derzeitigen Erkenntnissen ist iOS 12 auf den folgenden Geräten lauffähig: 

  • iPad mini 2
  • iPad mini 3
  • iPad mini 4
  • iPad Air
  • iPad Air 2 
  • iPad Pro
  • iPad Pro 9,7
  • iPad Pro 10,5
  • iPad (2017)
  • iPad (2018)

Änderungen unter iOS 12

Sobald iOS 12 offiziell verfügbar sein wird, werden sich Apple-Nutzer nach derzeitigen Informationen über eine höhere Arbeitsgeschwindigkeit mit doppelt so schnellen App-Starts freuen können. Weiterhin wird das System um neue Apps wie „Measure“ ergänzt. Diese kann dafür genutzt werden, um reale Gegenstande mittels Augmented Reality zu vermessen. Andere Funktionserweiterungen betreffen untfer anderem die Galerien, den hauseigenen Sprachassistenten Siri und die Animojis. 

Außerdem werden in iOS 12 Änderungen an den mitgelieferten Apps vorgenommen, einschließlich News, Wetter, Aktien und Sprachnotizen, während eine App namens Measure die Dimensionen von Objekten im 3D-Raum mit ARKit messen wird. Nutzer sollen zudem mehr Übersicht durch die Benachrichtigungsgruppen erhalten. Autofahrer können sich auf  Unterstützung von Karten von Drittanbietern in CarPlay freuen. Weitere Neuerungen sind Siri Shortcuts zur Automatisierung, Group FaceTime und MeMoji, mit dem eigene Animojis gebaut werden können. Auch werden neue Tools nutzbar sein. Zum Beispiel Screen Time, um die parallele Nutzung von Apps zu protokollieren. Bekannt ist zudem, dass der App Karten – Apples Pendant zu Google Maps – ein umfangreiches Update spendiert werden soll.

Bereits in der vierten Beta hatte Apple darüber hinaus die folgenden Änderungen vorgenommen: Wer sich dafür interessiert, welche Apps wie viel Datevolumen verbrauchen, kann genau diese Informationen ab sofort nicht mehr nur alphabetisch sortieren, sondern auch gemessen daran, welche Apps das meiste Datenvolumen verursacht haben. In iMessage sind zudem zusätzliche Aktivitätssticker sichtbar. 

Neue Beta-Versionen von iOS 12:

  • 12. September: iOS 12 GM Seed (16A366)
  • 31. August: iOS 12 beta 12 (16A5366a)
  • 27. August: iOS 12 beta 11 (16A5365b)
  • 23. August: iOS 12 beta 10 (16A5364a)
  • 20. August: iOS 12 beta 9 (16A5362a)
  • 15. August: iOS 12 beta 8 (16A5357b)
  • 12. August: iOS 12 beta 7 (16A5354b)
  • 6. August: iOS 12 beta 6 (16A5345f)
  • 30. Juli: iOS 12 beta 5 (16A5339e)
  • 18. Juli: iOS 12 beta 4 (16A5327f)
  • 3. Juli: iOS 12 beta 3 (16A5318d)
  • 19. Juni: iOS 12 beta 2 (16A5308e)
  • 4. Juni: iOS 12 Beta 1 (16A5288q)

Weitere neue Beta-Versionen in der Übersicht:

  • Xcode 10 GM seed (10A254a)
  • macOS Mojave 10.14 beta 11 (18A389)
  • watchOS 5 GM seed (16R364)
  • tvOS 12 GM seed (16J364)

Wichtig: Wer mit dem Gedanken spielt, eines der Beta-Updates zu installieren, der sollte sich zuvor daüber im Klaren sein, dass es sich um noch nicht fertig entwickelte Software handelt. Mit anderen Worten: Es ist möglich, dass die Beta-Versionen unvermittelt abstürzen oder einzelne Apps noch nicht mit den Betas kompatibel sind. Wer wenig bis keine Erfahrung mit Beta-Updates hat, sollte warten, bis die finalen Versinen der Software zum Download angeboten werden.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen