EntertainTV ohne Telekom-Anschluss kommt im Oktober

4 Minuten
Telekom Logo
Bildquelle: Telekom
Die Deutsche Telekom startet im Oktober mit einem EntertainTV-Angebot für alle, die keinen Telekom-Anschluss haben. Wie das Unternehmen auf der IFA in Berlin bekannt gab, soll dabei das komplette EntertainTV-Angebot über Apps für iOS und Android nutzbar werden. Allerdings wird der Funktionsumfang eingeschränkt sein. Auch für bestehende Entertain-Kunden gibt es Neuigkeiten.

Bisher war Entertain ganz klar den eigenen Breitband-Kunden vorbehalten, die den TV-Dienst zu ihrem Anschluss zubuchen konnten. Zunächst ging es dabei um reines lineares Fernsehen, im Laufe der Jahre aber auch zunehmend zum Video on Demand, exklusive Inhalte und eigene Produktionen vor allem im Sport-Bereich. Mit dem Start von EntertainTV als Over-the-Top-Angebot (OTT) lässt sich das Fernsehangebot zum ersten Mal unabhängig vom Internetzugang der Telekom buchen. Genutzt werden kann es jedoch zumindest zunächst einmal nur über Apps für iOS und Android. Andere TV-Angebote wie Zattoo oder waipu.tv bieten den Kunden auch Apps für Amazon FireTV oder  andere Plattformen an. Wie die Telekom jedoch ankündigte, sei man in Gesprächen mit TV-Herstellern um auch dort Apps für EntertainTV anzubieten. Einen Zeitrahmen gibt es dazu noch nicht.

Die verfügbaren Inhalte entsprechen dem bekannten EntertainTV Angebot. Auch die exklusiven EntertainTV-Serien sind
verfügbar. Allerdings: Die Komfortfunktionen Timeshift, Restart und Replay bleiben dem klassischen EntertainTV vorbehalten. Mehr Details zu dem Angebot machte die Telekom noch nicht. Das betrifft auch den Preis des OTT-Angebotes. Diese Informationen will die Telekom ihren Kunden im Oktober zur Verfügung stellen. 

„Unsere Strategie, als Aggregator Inhalte auf einer Plattform zu bündeln, geht auf“, sagt Michael Hagspihl, Geschäftsführer Privatkunden der Telekom. Er bezieht das auf die wachsenden Kundenzahlen und die positiven Reaktionen der Nutzer. „Deshalb haben wir entschieden, EntertainTV für neue Zielgruppen zu öffnen. Mit einem flexiblen OTT-Dienst treffen wir den Zeitgeist, der eine ganz neue TV-Generation umtreibt. So ermöglichen wir jetzt noch mehr Menschen, auf unsere Plattform und unsere exklusiven Inhalte zuzugreifen.“

Mit dem neuen Angebot, das sich nicht nur an die eigenen Kunden, sondern an alle Breitband-Kunden richtet, wird die Telekom deutlich in Konkurrenz zu Amazon Prime Video, Sky und Netflix treten. Allerdings fehlt ihr zumindest zum Start noch die Möglichkeit, die Inhalte auch auf den großen TV-Schirm zu bringen.  Als Mehrwert bietet die Telekom exklusive Serien an. Die US-Fernsehserie „The Handmaid’s Tale“ sei ein Glückstreffer für die Telekom gewesen, hatte ein Telekom-Manager im Frühjahr gesagt. Sie ist ausschließlich bei der Telekom zu sehen – inzwischen in einer zweiten Staffel. 

Eigenproduktion „Deutsch-Les-Landes“ ab November bei Telekom

Die Telekom verfügt aufgrund von Fox auch über ein weiteres großes Serienangebot mit über 2.000 Stunden Spieldauer.  Zudem startet im November eine Eigen-Co-Produktion mit dem Namen „Deutsch-Les-Landes“ (vormals auch als „Germanized“ bezeichnet). Die deutsch-französische Co-Produktion hat Christoph Maria Herbst als Hauptdarsteller verpflichtet. Ab 1. November wird die Serie bei Entertain TV verfügbar sein. 

Komplett neu ist der OTT-Markt für die Telekom indes nicht. Mit Telekom Sport bietet die Telekom bereits ein monatlich kündbares Angebot für Kunden anderer Anbieter an. Hier können Kunden aller Breitband-Anbieter Eishockey, Basketball und die 3. Liga im Fußball sehen. 

Weitere Neuheiten zur IFA 2018: Amazon Prime Video und EntertainTV Sat

Neben dem technologischen Ausbau von EntertainTV erweitert die Telekom auch die Vielfalt der Inhalte. In Kürze können EntertainTV Kunden auf die vielen Serien und Filme von Amazon Prime Video zugreifen. Darunter finden sich internationale Erfolgsserien wie „Tom Clancy’s Jack Ryan““ und „The Grand Tour“ bis hin zu deutschen Produktionen wie „Deutschland 86“ und „Beat“. Die Suchfunktion von EntertainTV macht das Finden der Inhalte dabei besonders leicht.

Neuigkeiten auch für EntertainTV-Sat-Kunden: Den Media Receiver 201 gibt es ebenfalls in den kommenden Tagen auch als Zweitgerät für ihren Anschluss. So ist das Programm von EntertainTV in verschiedenen Räumen verfügbar. Über die Zweitbox rufen Nutzer sowohl TV-Sender als auch eigene Aufnahmen ab. EntertainTV Sat ist auf bis zu vier zusätzliche Geräte ausgelegt.

Sport & Serien: Die Exklusiv-Inhalte der Telekom

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS